Verschiedenes

9 Gründe, auf hausgemachte Babynahrung umzusteigen

9 Gründe, auf hausgemachte Babynahrung umzusteigen


Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto / Thinkstock
Indem Sie hausgemachte Babynahrung zubereiten, führen Sie Ihr Kind frühzeitig in die Texturen und den Geschmack frischer, nahrhafter Lebensmittel ein.

Immer mehr Eltern aus allen Lebensbereichen wenden sich der Praxis zu, Babynahrung zuzubereiten, um ihren Kindern zu helfen, „sauber zu essen“. Sie finden, dass hausgemachte Babynahrung gesünder ist als im Laden gekaufte Babynahrung sowie kostengünstig, erfüllend und einfach aus Ihren eigenen Gartenprodukten herzustellen. In der Tat behaupten einige Ernährungsexperten, darunter Ärzte des Zentrums für Wissenschaft im öffentlichen Interesse, dass hausgemachte Babynahrung Ihrem Kind den gesündesten Start ins Leben ermöglicht und die Tür für ein Leben voller gesunder Lebensmittel öffnet.

Sobald Sie das Missverständnis überwunden haben, dass die Herstellung von Babynahrung eine aufwändige, zeitaufwändige Aufgabe ist, die Ihr Leben überholt und Sie an einen heißen Herd gekettet lässt, werden Sie die Freude und Einfachheit dieses Prozesses erkennen. Warum machen Sie Ihre eigene Babynahrung? Hier sind einige der wichtigsten Gründe.


1. Es stellt die Qualitätskontrolle sicher.

Wenn Sie Ihre eigene Babynahrung herstellen, können Sie jede einzelne Zutat, die in der Mahlzeit Ihres Babys enthalten ist, im Mikromanagement verwalten. Sie haben die Kontrolle. Viele vorverpackte Babynahrung enthalten Füllstoffe, die ihren Nährwert verringern. Nach Berichten des Zentrums für Wissenschaft im öffentlichen Interesse verwenden kommerziell hergestellte Babynahrungsmarken häufig raffiniertes Mehl, Tapioka, Wasser und chemisch modifizierte Stärken.

"Diese Produkte sind nicht nur eine finanzielle Abzocke, sie sind auch ernährungsphysiologisch schlechter als ähnliche Produkte, die ohne Füllstoffe hergestellt wurden", heißt es in einem CSPI-Bericht "Betrug von Babys: Ernährungsqualität und Kosten kommerzieller Babynahrung" von Daryth D. Stallone, Ph. D. und Michael F. Jacobson, Ph.D. "Bananen mit Tapioka enthalten beispielsweise weniger als die Hälfte der Nährstoffgehalte, die in einfachen Bananen der ersten Stufe [derselben Marke] enthalten sind."

2. Sie haben die gesamte Ausrüstung.

Die Idee, hausgemachte Babynahrung zu kreieren, mag einschüchternd wirken. Wenn Sie online nachsehen oder Babyartikelgeschäfte besuchen, brauchen Sie anscheinend eine verrückte Menge an Produkten, um anzufangen. Das ist absolut nicht wahr. Tatsächlich haben Sie höchstwahrscheinlich jedes einzelne Produkt, das Sie zur Herstellung von Babynahrung benötigen, jetzt in Ihrer Küche.

Das wichtigste Babynahrungswerkzeug ist ein guter Mixer oder eine Küchenmaschine. Natürlich können Sie einen Artikel kaufen, der speziell für die Herstellung von Babynahrung hergestellt wurde, müssen dies aber nicht. Ein allgemeiner Haushaltsmixer oder eine Küchenmaschine funktioniert einwandfrei, insbesondere wenn Sie große Mengen herstellen und für den späteren Verzehr einfrieren möchten.

Weitere unverzichtbare Elemente für die Herstellung von Babynahrung sind Eiswürfelschalen oder kleine Behälter zum Einfrieren einzelner Portionen Babynahrung, Gefrierbeutel zum Aufbewahren der gefrorenen Lebensmittel, ein Dampfkorb oder ein anderes Werkzeug zum Dämpfen von Obst und Gemüse sowie ein Gummispatel für Die Pürees aus dem Mixer schöpfen.

3. Es spart Geld.

Eine große Bio-Banane kostet etwa 0,29 US-Dollar und ergibt fast 8 Unzen pürierte Güte. Ein Glas mit kommerziell hergestellter Bio-Bananen-Babynahrung mit zusätzlichen Zutaten kostet ungefähr 0,89 USD für 4 Unzen. Eine Süßkartoffel, die im Laden etwa 1,50 US-Dollar kostet, produziert 20 Unzen Babynahrung. Der gleiche Betrag kostet 4,50 USD für kommerziell zubereitete Babynahrung. Ein Bio-Apfel liefert etwa 5 Unzen Babynahrung. Das sind 0,50 US-Dollar gegenüber 3 US-Dollar für die im Laden gekaufte Art.

4. Es ist wirklich einfach.

Es dauert einige Minuten, um das Obst und Gemüse zu reinigen, zu dämpfen und zu pürieren, das viele Unzen Babynahrung ergibt. Wenn Sie Babynahrung in Chargen kochen und für den späteren Verzehr einfrieren, können Sie Mahlzeiten im Wert von einer Woche in möglicherweise weniger als einer Stunde zubereiten. Wenn Ihr Baby älter wird, kann es an mehr Nahrungsmitteln teilnehmen. Bei der Zubereitung von Babynahrung für Ihr Kind müssen Sie alles pürieren, was die Familie isst.

5. Es führt Abwechslung ein.

Indem Sie Ihrem Kind hausgemachte Babynahrung geben, können Sie Ihrem Baby einen Regenbogen aus Aromen, Farben und Texturen vorstellen. "Vielfalt ist ein wirklich starker Instinkt", sagt Tallmadge. „Die Menschen haben ein natürliches Bedürfnis nach Abwechslung [in Geschmack, Textur, Form, Farbe und Geschmack]. Mit abgepackter Babynahrung ist das schwer zu bekommen. "

Die Auswahl von saisonalen Nahrungsmitteln ist wirtschaftlich und eine clevere Möglichkeit, Ihr Baby vielen Nahrungsmitteln auszusetzen, die als handelsübliche Babynahrung nicht ohne weiteres erhältlich sind. Wer hat jemals von einem Jarred Food mit Blaubeeren, Erbstückbirnen und Pfirsichen gehört? Es ist eine einfache Mahlzeit, die Sie direkt zu Hause zubereiten können.

6. Frisches Essen ist gesünder.

Wir alle wissen, dass frisch am besten ist; Warum sollte das nicht für das gelten, was wir unseren Babys füttern? Sogar Gläser mit Babynahrung, die als biologisch und ohne Zusatzstoffe gekennzeichnet sind, sind lächerlich lange haltbar. Einige Babynahrung kann drei Jahre in Ihrem Schrank aufbewahrt werden. Wie ist das möglich? Sie wurden durch ein extremes Erhitzungsverfahren, das Bakterien abtötet, in hohem Maße verarbeitet. Sie können sicher in einem Regal sitzen, aber sind sie immer noch nahrhaft? Laut Experten können nicht alle Vitamine und Mineralien die Hitze überleben und die gesamte Ernährung beeinträchtigen, darunter Karen Ansel, Sprecherin der Akademie für Ernährung und Diätetik.

7. Es macht Ihr Baby schlauer… na ja, möglicherweise.

In einer 2012 durchgeführten Studie mit 7.000 Kindern stellten Forscher der Universität von Adelaide in Adelaide, Südaustralien, fest, dass Kinder, die nach 6 Monaten gestillt wurden und sich nach 15 und 24 Monaten gesund ernährten, einschließlich Hülsenfrüchten, Käse, Obst und Gemüse Ein IQ, der bis zum Alter von 8 Jahren um bis zu zwei Punkte höher ist. Dies mag nicht erderschütternd erscheinen, aber die meisten Eltern erkennen, dass wir alles tun sollten, um unseren Kindern zu helfen, intellektuell hervorragende Leistungen zu erbringen.

8. Es gibt Ihnen Ruhe.

Dies könnte einer der wichtigsten Gründe sein, warum viele Eltern hausgemachte Babynahrung herstellen. Zu wissen, dass Sie Ihrem Säugling oder Kleinkind die gesündeste, chemikalienfreie und nährstoffreiche Babynahrung geben, ist von unschätzbarem Wert. Als Eltern können wir nicht viele Aspekte des Lebens unserer Kinder kontrollieren, aber wir können für die richtige Ernährung sorgen.

9. Frische Lebensmittel setzen Maßstäbe für ein Leben lang gesunde Entscheidungen.

Wenn Sie Ihrem Baby erlauben, Obst und Gemüse in ihrem natürlichen Zustand zu erleben - und später mageres Fleisch und Milchprodukte -, werden alle Teile für eine lebenslange Liebesbeziehung mit echten Lebensmitteln vorbereitet, die den Körper nähren sollen. Diese Vielfalt an frischen, gesunden Lebensmitteln trainiert den Gaumen Ihres Babys besser als eine Diät mit salzigen Chips, süßen Getränken, Hühnernuggets sowie Makkaroni und Käse.

Ausschnitt aus Natürliches Baby, Teil der Popular Kitchen Series, mit Genehmigung des Herausgebers BowTie, Inc. Purchase Natürliches Baby Hier.

Tags frische Zutaten, hausgemachte Babynahrung, Listen, machen Babynahrung, Nährwert, Bio


Schau das Video: 7 Tipps: So machst du dein Baby schlau. Dein Baby richtig fördern durch spielerisches Lernen (August 2021).