Sammlungen

Meine Abenteuer in Xeriscape Gardening

Meine Abenteuer in Xeriscape Gardening

Ein felsiger Start

Meine Erfahrung mit der Kategorie Niedrigwasser und wartungsarmer Gartenbau namens Xeriscape begann, als mein Keller überflutet wurde. Ich rief mehrere Klempner an, die erfolglos versuchten, den Abfluss in meinem Keller zu räumen. Schließlich wurde das Problem gefunden. Die Rohre, die von meinem Haus in die Kanalisation der Stadt führten, waren mit Baumwurzeln verstopft. Die Wurzeln waren lange gewachsen und hatten sogar stellenweise die Rohre gebrochen. Die Abflussärzte gaben mir die schlechte Nachricht - sie müssten diese Rohre ausgraben und ersetzen.

Sie haben das getan, und meine Klempnerarbeiten waren wieder normal. Mein Vorgarten war jetzt jedoch ein Berg aus Lehm und Felsen, in dem der Baggerlader gegraben hatte. Von meinem Rasen war nur noch sehr wenig übrig. Ich dachte über meine nächsten Schritte nach.

Als relativ junger Einwohner von Colorado waren meine Gartenversuche bis zu diesem Zeitpunkt weniger als erfolgreich. Ich habe versucht, die Dinge anzubauen, die ich liebte und die in Ohio so gut gelaufen waren, wie Stiefmütterchen und Rosen. Ich habe das Niederschlagsdifferential nicht berücksichtigt. Meine armen kleinen Pflanzen schienen, obwohl ich sie häufig goss, über Nacht knusprig zu werden und zu sterben. Der Rasen war, noch bevor die Klempner ihn erreichten, brauner als grün. Ich beschloss, etwas Neues auszuprobieren.

Ich hatte ein Buch über etwas namens Xeriscaping aus der Bibliothek genommen. Es ging darum, Dinge zu pflanzen, die entweder in der Umwelt von Colorado beheimatet waren oder bei starkem Sonnenlicht und Niedrigwasser standhalten und sogar gedeihen konnten. Ich wurde inspiriert, einige der Pflanzen aufzuspüren und sie in das Ödland zu legen, das früher mein Rasen war.

Dinge, die ich gerne gewusst hätte

Hier sind einige der Dinge, von denen ich wünschte, ich hätte sie gewusst. Zum Beispiel waren die Pflanzen im Buch nicht unbedingt in den Gartencentern der großen Läden erhältlich. Wenn Sie dorthin gehen und nach Xeriscape-Pflanzen fragen, werden Sie an eine andere Person weitergeleitet, die Sie wiederum an eine andere Person weiterleitet. Schließlich weisen sie Sie in Richtung der Pflanzen, die sie "wasserweise" nennen. Diese Pflanzen brauchen Wasser, um sich zu etablieren, können aber später seltener bewässert werden. Ich fand heraus, dass das Gleiche für Rosen oder Stiefmütterchen gilt, was für mich nicht geklappt hatte. Was ich brauchte, waren Pflanzen, die trockenheitstolerant waren, sich in der vollen Sonne wohl fühlten, nicht besonders über den Reichtum des Bodens und die extrem heißen und extrem kalten Temperaturen in Colorado aushalten konnten. Diese habe ich hauptsächlich online bestellt.

Ich begann mit einem vorgeplanten Pflanzengarten eines Lieferanten, der sich auf Xeriscaping spezialisiert hat. Es kam mit einer kleinen Karte, die zeigte, wie weit jede Pflanze voneinander entfernt sein sollte. Die Pflanzen kamen in kleinen 4-Zoll-Töpfen an und sahen so verlassen aus, als ich sie in den Boden stellte. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass sie jemals die riesigen Lücken füllen würden, die ich zwischen ihnen gelassen hatte.

Jetzt, drei Jahre später, sind diese Pflanzen enorm gewachsen und scheinen sich gegenseitig wie Hockeyspieler an der Torlinie aus dem Weg zu räumen. Ich hatte keine Ahnung, dass sie jemals so groß werden würden. Eine andere Sache, die ich anfangs nicht wusste, war, dass viele dieser Pflanzen ihre Samen verteilen und kleine freiwillige Pflanzen auftauchen werden. Die freiwilligen Pflanzen sind kein Problem. Ich grabe sie aus und verlege sie in andere Bereiche des Gartens, die erweitert werden müssen. Oder ich grabe sie aus und mache sie zu Freunden und Nachbarn. Das macht mich bei meinen faulen Freunden, die nicht im Garten arbeiten, unglaublich beliebt. Sie sind nur zu froh, Pflanzen zu bekommen, die wenig Pflege benötigen und dennoch den ganzen Sommer über wie fröhlicher Sonnenschein blühen.

Beschneiden und Deadheading

Wenn meine Pflanzen so groß werden, dass sie unausstehlich sind - das heißt, wenn ich nicht an ihnen vorbeikomme, um den Bürgersteig hinunterzugehen -, schneide ich sie ein wenig zurück. Zuerst hat mich die Idee, sie zurückzuschneiden, beleidigt. Hier habe ich diesen natürlichen Garten mit einheimischen Pflanzen angelegt und überlegt, sie zu beschneiden? Es roch nach den perversen Praktiken, gepflegte Rasenflächen zu pflegen oder Sträucher in Tierformen zu schneiden. Tatsächlich sind einige Pflanzen besser, wenn sie etwas beschnitten werden, besonders im Frühjahr. Artemisia zum Beispiel entwickelt dicke, holzige Stängel und wird riesig. Wenn Sie es nicht beschneiden, kann Artemisia in Teilen aussterben und sieht meiner Meinung nach ziemlich zottelig aus. Beschneiden Sie es ein wenig und es wächst kräftiger.

Dies führt mich dazu, Deadheading zu diskutieren. Die meisten Gärtner entfernen die verbrauchten Blüten von ihren Pflanzen, um sie nicht nur ordentlicher aussehen zu lassen, sondern auch um mehr Blüten zu fördern. Rosen sind neben den einfachen, wilden Sorten, die nur einmal im Jahr blühen, ein gutes Beispiel für Pflanzen, die mehr Rosen zu produzieren scheinen, wenn die toten entfernt wurden. Also schneide ich hier und da die toten Blüten ab und werde nach einer Weile mit mehr Blüten belohnt.

Die härteste Umgebung im Garten

Fensterboxen sind auch unter diesen Dürrebedingungen in Colorado in meiner Nachbarschaft beliebt. Wenn Sie genau hinschauen, werden Sie feststellen, dass die meisten dieser Fensterkästen mit (Schrecken!) Künstlichen Blumen gefüllt sind. Der Grund ist einfach. Die meisten blühenden Pflanzen können die volle Sonne und die geringe Regensituation, die wir hier haben, nicht aushalten, insbesondere wenn die Pflanzen in der Luft schweben und die Wurzeln stärker verdunsten und belasten.

Ich habe mit verschiedenen Arten von Pflanzen experimentiert und festgestellt, dass Portulaca oder Moosrose am besten in einer Fensterbox überleben und gedeihen kann. Diese robusten kleinen Pflanzen blühen reichlich, sind in vielen Farben erhältlich und halten der Hitze gut stand. Ich gieße sie jeden Tag, viel mehr als ich meine anderen Pflanzen gieße. Sie befinden sich schließlich in der schwierigsten Umgebung im Garten.

Ratschläge für Xeriscape-Neulinge

Mein Rat an einen Xeriscape-Neuling ist, einen vorgeplanten Garten für Ihren ersten Versuch zu überprüfen. Die Experten des xeriscape Gartengeschäfts werden Ihnen Pflanzen vorstellen, die Sie vielleicht nicht kennen, und sie scheinen ein Auge für die Kombination von Pflanzen zu haben, die gut zusammen aussehen. Nachdem Sie gesehen haben, wie diese Pflanzen funktionieren, haben Sie die Möglichkeit, Pflanzen hinzuzufügen, die sich in die anderen einfügen. Dies ist aufregend, um eine Palette von Pflanzen mit verschiedenen Größen, Laubarten und Blütenfarben zu entwerfen.

Wenn Sie einen etablierten Rasen auf Xeriscaping umstellen, müssen Sie zunächst viele Vorbereitungsarbeiten durchführen, um den Rasen zu entfernen und den Boden zu wenden. Schauen Sie auf die gute Seite. Vielleicht haben Sie wie ich einen Sanitärnotfall und die harte Arbeit wird mit dem Baggerlader des Klempners erledigt.

Obwohl die Literatur über Xeriscape-Pflanzen im Allgemeinen besagt, dass sie durchschnittlichen Boden benötigen, stecke ich jede Pflanze gerne in ein Loch, in das ich hochwertigen Gartenboden oder Torfmoos hinzugefügt habe. Es gibt der Pflanze nur einen guten Start, während sie ein neues Wurzelsystem entwickelt. Ich habe die Pflanzen am Anfang ziemlich oft gegossen, etwa alle zwei oder drei Tage. Jetzt, da meine Pflanzen etabliert sind, können sie einmal pro Woche gut gegossen werden. Ich gieße sie seltener, wenn es regnet.

Einmal im Jahr, im Frühjahr, lege ich Düngemittelpellets an die Basis jeder Pflanze. Ich füge meinem Garten Mulch hinzu und im Allgemeinen funktioniert dies gut, um die Feuchtigkeit im Boden zu halten und zu verhindern, dass der Boden im Wind wegbläst oder bei einem Gewitter weggespült wird. Ich hatte einige Probleme mit Insekten verschiedener Art, die sich unter dem Mulch verstecken und nachts herauskommen, um die Blätter der Pflanzen zu essen.

Da mein Garten ein natürlicher ist, verwende ich keine kommerziellen Pestizide, um dieses Problem zu lösen. Ich verwende Kieselgur, ein sicheres Naturprodukt aus gemahlenen fossilen Kieselalgen, die kleine einzellige Meerestiere sind. Es tötet kriechende Insekten, indem es ihre Exoskelette stört. Sie können Kieselgur in Baumärkten und Baumärkten kaufen. Eine Tasche hält lange und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Kinder oder Haustiere dadurch geschädigt werden, es sei denn, Sie haben natürlich Insekten als Haustiere.

Empfohlene Pflanzen für Xeriscape Gardening

Hier sind einige der Pflanzen, die ich in meinem Garten habe. Sie sind alle Stauden, was bedeutet, dass sie Jahr für Jahr leben und gedeihen werden. Ich verliere selten eine dieser winterharten Pflanzen durch die strenge Winterkälte.

  • Sedum: Es gibt so viele Arten von Sedum, dass ich oft darüber nachdenke, einen Garten anzulegen, in dem nur diese Gattung von Blütenpflanzen vorkommt. Einige sitzen aufrecht wie kleine Büsche, andere liegen flach auf dem Boden. Alle haben eine Art Blüte. Sie sind Sukkulenten, haben also mollige, manchmal wachsartige Blätter, in denen sie Wasser speichern. Einige Sorten, wie das Drachenblut-Sedum, haben eher lila als grünes oder graues Laub und Stängel. Sehr robust und lohnend.
  • Perowskia: Schön ist das Wort dafür. Meine Perowskia-Pflanze (russischer Salbei) ist riesig, voller hellvioletter Blüten und voller Honigbienen. Die Blüten haben einen schönen Duft. Die Zweige von Perowskia sind sowohl luftig als auch buschig. Es bildet eine schöne Kulisse für die dunkleren lila Echinacea-Blüten, die in der Nähe wachsen.
  • Echinacea: Ja, dies ist dieselbe Pflanze, die Sie in handelsüblichen Tees und Nahrungsergänzungsmitteln finden. Es hat dunkelgrüne Blätter und lila Gänseblümchenblüten. Es ist auch als Sonnenhut bekannt. Diese Pflanze ist ein weiterer Favorit der Bienen. Echinacea sät sich leicht neu, so dass Sie viele kleine Pflanzen haben, die Sie mit Freunden teilen können.
  • Schafgarbe: Ich züchte die gelbe Version dieser Pflanze, obwohl es mehrere Sorten im rosa Bereich gibt. Mein Garten hat viele Pflanzen mit lila Blüten, so dass die gelben Schafgarbenblüten wirklich optisch „platzen“ und sich gegenüber dem Farbkreis von lila befinden. Schafgarbe ist sehr winterhart und blüht reichlich. Das Laub ist gefiedert und die Stiele tragen Blüten aus winzigen Blüten, die zusammengepfercht sind. Der Effekt ist eine Blume, die einem samtigen Kissen ähnelt. Sie können diese Blumen trocknen und in Trockenblumenarrangements aufnehmen. Es soll mehrere pflanzliche medizinische Anwendungen haben.
  • Coreopsis: Noch ein gelber. Dies ist hell und sonnig und scheint einfach glücklich zu sein, im Garten zu sein. Es hat einen kleinen Hügel aus grünem Laub mit langen Stielen und gelben Blüten. Ich empfehle es sehr.
  • Rotkugel: Diese Pflanze war neu für mich. Es ist ein Ziermitglied der Oregano-Familie und hat rosa oder lila Blüten. Bienen und Schmetterlinge lieben es. Es wird wirklich groß, wenn es seine Lage mag.
  • Jupiters Bart: Dieser hat Stiele mit Blüten aus winzigen rotvioletten Blüten. Wenn Sie es tot stellen, werden Sie höchstwahrscheinlich in einer Woche oder so mehr Blüten haben. Jupiters Bart ist ein weiterer Favorit der Bienen und Schmetterlinge.
  • Lavendel: Ah, der Duft dieser Blumen! Lavendel zaubert romantische Bilder von Landhäusern, in denen unsere Vorfahren diese Blume als natürliche Methode verwendeten, um ihre Bettwäsche zu riechen. Ich denke, jeder Gärtner erliegt irgendwann dem Impuls, Lavendel anzubauen, und ich habe noch nie von einem einzigen gehört, dem es leid tat. Natürlich sagt der Name der Pflanze die Farbe der Blüten.
  • Akelei: Diese Pflanze stammt aus Colorado und wächst ohne menschliche Hilfe in den Bergen im Überfluss. Es sieht zart aus und ich denke, es ist empfindlicher gegenüber Trockenheit und sehr heißer Sonne als die meisten Pflanzen, die ich anbaue. Die Blüten sind wie Glocken an anmutigen Stielen über dem Hügel dunkelgrüner Blätter. Es kommt in verschiedenen Farben. Stellen Sie sich einen Platz in Ihrem Garten vor, der mindestens einen Teil des Tages Schatten spendet, wenn Sie Akelei pflanzen.
  • Agastache: Agastache, auch als Kolibri-Minze bekannt, ist ein absolutes Muss im Xeriscape-Garten. Es erinnert mich an Perowskia, weil seine Gewohnheit groß, aber leicht und buschig ist. Die Blüten haben eine himmlische Lavendelfarbe. Es wird ständig von Schmetterlingen und Bienen besucht.

Peg Cole aus dem Nordosten von Dallas, Texas am 2. August 2014:

Was für eine großartige Möglichkeit, eine Katastrophe in einen üppigen Garten zu verwandeln. Ich habe mich lange gefragt, ob Kieselgur funktioniert. Vielen Dank für die heruntergekommene Art der Gartenarbeit und herzlichen Glückwunsch zu HOTD.

DreamerMeg aus Nordirland am 2. August 2014:

Sehr interessant, habe noch nie von Xeriscaping gehört. Sie lernen jeden Tag etwas Neues!

RTalloni am 02. August 2014:

Vielen Dank für einen Blick auf diese hochgelegene Gartenalternative. Xeriscaping ist auch dann nützlich, wenn es nur in Teilen einer großen Landschaft verwendet wird. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Hub of the Day-Auszeichnung für eine interessante Lektüre!

Heidi Thorne aus der Region Chicago am 2. August 2014:

LIEBE xeriscaping! Wenn ich keine großen Hunde hätte, die etwas Gras brauchen, würde ich alles hochziehen und diesen Weg ohne Rasen gehen. Ich habe jedoch eine Reihe von wasserbasierten Pflanzen wie Sedums in meinem Garten.

Als ich vor ein paar Jahren Colorado besuchte, konnte ich nicht glauben, wie trocken es ist. Sowohl für Pflanzen als auch für Menschen ist es leicht, in Eile dehydriert zu werden. : /

Herzlichen Glückwunsch zum Hub des Tages! Wohlverdient!

Sally Gulbrandsen von Norfolk am 2. August 2014:

Dies ist ein großartiger Hub und ein sehr wohlverdienter Hub des Tages. Herzliche Glückwünsche. Ich bin so froh, dass ich den Weg zu deinem Schreiben gefunden habe.

Die besten Wünsche,

Ausfall

Ana Maria Orantes von Miami Florida am 2. August 2014:

Ich mag deine Drehscheibe über die Blumen. Ich mag die Bilder. Die Blüten sind schön. Manchmal ist es aus verschiedenen Gründen nicht einfach, sie anzubauen. Es ist gut, Ratschläge von anderen Menschen zu kennen, um sie im Garten zu lernen und anzuwenden. Die Wetteränderungen sind manchmal drastisch. Kommt darauf an, wo du lebst. Halten Sie die Pflanzen mit der richtigen Menge Wasser wachsen. Es ist keine leichte Aufgabe. Vielen Dank für Ihren Hub.

Marilyn Shea (Autorin) aus Denver, CO am 2. August 2014:

Ich komme auch ursprünglich aus Ohio, wo sie sich über Regen beschweren. Ich bin froh, dass du gerne über Xeriscaping gelesen hast.

Suzette Walker aus Taos, NM am 02. August 2014:

Herzlichen Glückwunsch zu HOTD! Dieser Hub hat diese Auszeichnung verdient. Ich habe noch nie von dieser Art der Gartenarbeit gehört, da ich ursprünglich aus Ohio stamme. LOL! Dies ist voller großartiger Informationen darüber, wie man diese Art der Gartenarbeit macht. Ihre Fotos Ihrer Pflanzen sind wunderschön. Vielen Dank, dass Sie die Arten von Blumen und Pflanzen aufgelistet haben, die zu dieser Art der Gartenarbeit gehören. Vielen Dank, dass Sie Ihr Wissen mit uns teilen.

SLM12 am 14. Juli 2014:

Ich hatte keine Ahnung, wie sie es nannten!

Sarah Chimera am 14. Juli 2014:

Dies ist ein so nützlicher Artikel für diejenigen von uns, die Gartenarbeit lieben, aber Schwierigkeiten haben, unsere Gärten mit den örtlichen Wasserverordnungen und der Dürre des Klimawandels üppig aussehen zu lassen.


Schau das Video: California Friendly Garden Contest Winner 2017 (Juli 2021).