Sammlungen

Fakten, Verwendungen und Probleme des englischen Efeus

Fakten, Verwendungen und Probleme des englischen Efeus

Eine schöne und nervige Pflanze

English Ivy ist eine wunderschöne Pflanze mit einer langen Geschichte. Manche Menschen schätzen Efeu für seine Fähigkeit, Wände und Baumstämme attraktiv zu bedecken. Andere betrachten die Pflanze als störendes Unkraut, das die Umwelt schädigt und beseitigt werden muss.

English Ivy stammt aus Europa, Westasien und Nordafrika. Die Anlage wurde in anderen Teilen der Welt eingeführt. Leider hat Efeu als eingeführte Pflanze möglicherweise keine natürlichen Feinde, um sein Wachstum zu kontrollieren, und kann invasiv werden. Eine "invasive" Pflanze breitet sich schnell aus und verletzt einheimische Organismen.

Efeu ist leicht giftig. Darüber hinaus entwickeln einige Menschen Dermatitis, nachdem sie mit der Pflanze in Kontakt gekommen sind. Andererseits kann die Pflanze gesundheitliche Vorteile haben. Es hat auch andere Vorteile, sogar in Nordamerika, wo es manchmal problematisch sein kann. In diesem Artikel werde ich englischen Efeu aus nordamerikanischer Sicht diskutieren.

Die englische Efeupflanze

Englischer Efeu oder Hedera Helix, ist eine immergrüne Pflanze, die in vielen Teilen Kanadas und der USA vorkommt. Hedera hibernica ist eine ähnliche Pflanze, die auch in Nordamerika eingeführt wurde und oft als englischer Efeu bekannt ist. In ihrer Heimat ist der gebräuchliche Name dieser Pflanze Atlantischer oder Irischer Efeu. Mögen Hedera Helix, es kann invasiv werden.

Der Teil des englischen Efeus, mit dem die meisten Menschen vertraut sind, sind die dicken, gelappten und oft glänzenden Blätter. Diese sind normalerweise mittel- bis dunkelgrün gefärbt und haben hellgrüne, gelbe oder weiße Adern. Auf jedem Blatt befinden sich drei bis fünf Lappen.

Die Blätter haben manchmal ein attraktives buntes Aussehen, das aus zwei oder mehr Farben besteht. Die Farben umfassen Dunkelgrün, Hellgrün, Gelb, Weiß und Rot. Englischer Efeu kann sowohl in kultivierter als auch in wilder Form gefunden werden. Die kultivierte Version von buntem Efeu ist eine beliebte Ergänzung für Pflanzenbehälter und Landschaftsbereiche.

Englische Efeustängel mit gelappten Blättern sind eigentlich die jugendliche Form der Pflanze. Die erwachsenen Blütenstiele haben stattdessen ovale Blätter. Efeu hat gelbgrüne Blüten, die in Büscheln getragen werden. Die Blumen werden in der Regel im Herbst in dem Teil Nordamerikas produziert, in dem ich lebe. Sie produzieren blauschwarze Beeren, die erst im späten Winter oder frühen Frühling reifen.

Wie haftet Efeu an Oberflächen?

English Ivy ist eine kletternde, schleppende und kriechende Rebe. Es entstehen lange Stängel, die mit zunehmender Reife dick und sehr stark werden. Die Pflanze kann bis zu neunzig Fuß hoch klettern, wenn sie eine gute Unterstützung hat.

Eine Efeupflanze hat zwei Arten von Wurzeln. Die unterirdischen Wurzeln erstrecken sich in den Boden, binden die Pflanze am Boden und nehmen Wasser und Nährstoffe aus dem Boden auf. Klumpen von Adventiv- oder Luftwurzeln befinden sich in Abständen entlang der Kletterstiele. Die Funktion dieser Wurzeln (oder Wurzeln, wie sie manchmal genannt werden) besteht darin, die Pflanze beim Aufstieg an einer Oberfläche zu befestigen.

Bis vor kurzem wurde angenommen, dass der einzige Faktor, der die zufälligen Wurzeln mit dem Träger verbindet, ein von den Wurzeln erzeugter Klebstoff ist. Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass der Klebstoff nicht der einzige Faktor ist. Eine Wurzel ändert tatsächlich ihre Form, um die Pflanze zu verankern. Es produziert auch Wurzelhaare, die in Spalten in der Stütze passen.

Beschädigt Ivy Wände?

Efeu kann Wände beschädigen oder nicht. Das Thema ist umstritten. Einige Leute sagen, dass die Pflanze zerstörerisch ist und Wände einstürzen, wenn sie an ihnen haften. Andere sagen, dass die Pflanze tatsächlich Wände schützt.

Efeu soll oft dazu führen, dass Mauern einstürzen, wenn er seine Wurzeln in Spalten schickt. Einige Forscher sagen jedoch, dass die Pflanze, anstatt zu bröckeln, häufig an Wandabschnitten haftet, die bereits zu bröckeln beginnen und viele Spalten aufweisen, in die die Wurzeln eindringen können.

Befürworter der Pflanze sagen, dass Efeu, der an der Außenseite eines Gebäudes wächst, einer Wand hilft, indem er eine Wärmedämmung bietet, die im Sommer kühler und im Winter wärmer bleibt. Einige Leute behaupten, dass die Pflanze Wasser neben der Wand einfängt, was zu strukturellen Schäden führt, während andere sagen, dass die wachsartige Bedeckung der Efeublätter stattdessen Wasser von der Wand abweist.

Die English Heritage Organisation hat die Wirkung von English Ivy auf Wände untersucht. Im Jahr 2010 veröffentlichten sie die Ergebnisse einer Untersuchung. Sie sagen, dass die Pflanze Wände vor Hitze, Kälte, Feuchtigkeit und Verschmutzung schützen kann. Sie sagen auch, dass die Wurzeln keine oder nur sehr geringe Schäden an den Wänden verursachen. Wenn jedoch eine Wand beschädigt ist, bevor der Efeu wächst, können die Wurzeln die Risse durchdringen und weiteren Schaden verursachen.

Es kann sicherlich schwierig sein, Efeu von einer Wand zu entfernen, wenn sie einmal angebracht ist, da sie sehr fest an der Wand haftet. Gipsstücke können mit dem Efeu entfernt werden und Wurzelstücke und hässliche Flecken können zurückbleiben.

Auswirkungen auf die Umwelt

Englischer Efeu kann sich schnell und aggressiv verbreiten. Es kann problematisch sein, wenn sein Wachstum nicht kontrolliert wird. In einigen Teilen Nordamerikas wächst es das ganze Jahr. Es gedeiht im Schatten, wächst aber auch in sonnigen Gebieten. Die Pflanze verträgt eine Vielzahl von Böden.

Manchmal wird Efeu zu Unrecht der Verbrechen beschuldigt. Zum Beispiel werden Baumstämme nicht direkt beschädigt. Es bindet sich mit seinen zufälligen Wurzeln an sie, aber diese dringen nicht in den Stamm ein und nehmen keine Nährstoffe vom Baum auf.

Wenn es ein sehr dichtes Wachstum von Efeu gibt, kann es Bäume indirekt beschädigen. Das Gewicht des Efeus kann den Baum verletzen. Darüber hinaus kann ein Efeublatt wie ein Segel wirken und den Baum anfälliger für Schäden durch Stürme machen. Der Efeu kann das Licht blockieren, das der Baum und andere Pflanzen für die Photosynthese benötigen. Die Photosynthese ist der Prozess, bei dem Pflanzen Lichtenergie zur Herstellung ihrer Nahrung verwenden. Englischer Efeu soll auch Wasser einfangen, das die Wahrscheinlichkeit von Pflanzenkrankheiten erhöht, obwohl, wie im Fall von Efeu, der an Wänden wächst, nicht jeder dieser Idee zustimmt.

In freier Wildbahn kann die kriechende Form von Efeu verhindern, dass Licht die Sämlinge erreicht und sie sterben lässt. Die Pflanze kann auch wilde Blumen und Farne ersticken. Manche Menschen schätzen Efeu jedoch als Bodendecker in ihrem Garten.

Untersuchungen legen nahe, dass die Pflanze Partikel aufnehmen kann, die die Luft verschmutzen. English Heritage ist eine Organisation, die Beweise für diese Idee gefunden hat. Sie untersuchten den Efeu, der an stark befahrenen Straßen wächst, und stellten fest, dass er feine Partikel aus der Umgebungsluft entfernt. Die Organisation sagt, dass sie mehr Forschung betreiben möchten, um festzustellen, ob ihre Entdeckung auf andere Bereiche anwendbar ist.

Auswirkungen auf die Tierwelt

Englischer Efeu hat zumindest einige Vorteile für die Umwelt. Es kann für wild lebende Tiere in seinem natürlichen Lebensraum sehr hilfreich sein. In Europa bietet der Efeu an Baumstämmen ein Versteck für eine Reihe kleiner Säugetiere und einen Nistplatz für Vögel. Leider scheinen in Nordamerika die "kleinen Säugetiere", die sich in Efeu schützen, hauptsächlich Ratten zu sein, insbesondere die norwegische Ratte, die ein Schädling ist. Der Nektar in den Blüten des englischen Efeus ist eine Nahrungsquelle für Bienen und Schmetterlinge in Europa und Nordamerika. Einige nordamerikanische Vögel fressen die Beeren. Weit mehr europäische Vogelarten ernähren sich jedoch von den Beeren.

Monarchfalter ernähren sich von Efeu-Nektar

So kontrollieren oder entfernen Sie English Ivy

Der Krieg gegen unerwünschten englischen Efeu kann mit Mühe und Ausdauer gewonnen werden. Die Aufgabe besteht darin, die Pflanze in regelmäßigen Abständen (oder auf einmal, wenn das Wachstum gering ist) zu schneiden und dann die Wurzeln auszugraben. Schutzhandschuhe und -kleidung sind nützlich, insbesondere wenn eine Person nach dem Berühren der Pflanze eine Dermatitis entwickelt. Zum Schneiden der Stiele werden je nach Dicke eine Schere, Astschere oder eine Säge benötigt.

Experten sagen oft, dass beim Versuch, eine große Efeuranke zu entfernen, Schnitte auf Schulterhöhe und auf Knöchelhöhe vorgenommen werden sollten. Dies kann es ermöglichen, die Rebe von einem Baumstamm zu lösen. Einige Leute empfehlen jedoch, den oberen Teil der Rebe auf natürliche Weise absterben zu lassen und zu bröckeln (wie es der Fall ist, da es keine Wasserversorgung mehr gibt), da das Herunterziehen den Weinstock beschädigen kann. Experten sagen auch, dass eine weite Zone um die Basis des Baumstamms von Efeu befreit werden sollte, um eine neue Invasion zu verhindern oder zu verzögern. Sobald der Boden frei ist, sollte er mit Mulch bedeckt werden.

Ein Gärtner muss wahrscheinlich regelmäßig zu einem Efeufleck zurückkehren, um mehr zu schneiden, aber der Prozess wird normalerweise einfacher, wenn die Pflanze dünner wird. Sobald der Boden erreicht ist, muss gegraben werden, um die Wurzeln zu entfernen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Pflanze aus einem Stück Wurzel oder Stiel nachwachsen kann.

Sobald der gesamte Efeu entfernt worden zu sein scheint, sollte der Bereich regelmäßig überprüft werden, um sicherzustellen, dass keine neuen Pflanzen wachsen. Efeu ist viel einfacher zu handhaben, wenn seine Stängel dünn und relativ schwach sind, als wenn sie dick und stark sind.

Umgang mit der Pflanze

Toxische Wirkungen

Intakte Teile der englischen Efeupflanze sollten niemals gegessen werden. Die Pflanze wird allgemein als nur leicht giftig angesehen, aber die Gefahren der Pflanzenaufnahme nehmen mit der Menge zu, die gegessen wird.

Die Einnahme von Beeren oder Blattmaterial in kleinen Mengen kann keine Symptome oder nur geringfügige Magen-Darm-Störungen verursachen. Die Einnahme großer Mengen der Pflanze kann Atembeschwerden, Muskelschwäche, Koordinationsprobleme, Fieber, Halluzinationen und sogar Koma verursachen.

Ein standardisierter Extrakt aus der English Ivy-Pflanze ist im Allgemeinen sicher, je nachdem, wie der Extrakt hergestellt wird. Es kann sogar medizinisch nützlich sein. Ein "standardisierter" Extrakt ist einer mit einer bekannten Konzentration des Wirkstoffs. Diese Konzentration wird sowohl aus Gründen der Wirksamkeit als auch der Sicherheit gewählt.

Invasiver Efeu in Wäldern

Dermatitis

Es ist ratsam, beim Umgang mit englischem Efeu Schutzhandschuhe zu tragen. Die Pflanze enthält eine Substanz namens Falcarinol, die sowohl Dermatitis als auch Blasen verursachen kann, wenn Menschen damit umgehen. Dermatitis ist eine Erkrankung, bei der sich die Haut entzündet, rot wird und juckt. Sowohl reizende Kontaktdermatitis als auch allergische Kontaktdermatitis können durch Efeukontakt verursacht werden. Bei reizender Kontaktdermatitis wird die Haut durch Berühren einer Substanz geschädigt. Menschen mit allergischer Kontaktdermatitis reagieren allergisch, nachdem sie mit einer Substanz in Kontakt gekommen sind, die als Allergen wirkt. Interessanterweise entwickelt nicht jeder nach dem Berühren von Efeu eine Dermatitis.

Ein Expektorant

In Europa werden englische Efeuextrakte als Expektorans verwendet. Ein Expektorans ist eine Substanz, die Husten lindert, indem sie den Schleim verdünnt, so dass er leicht abgehustet werden kann. Efeu-Extrakt ist zur Verwendung durch die Deutsche Kommission E zugelassen. Diese Organisation ist eine wissenschaftliche Beratergruppe, die die Sicherheit und Wirksamkeit traditioneller pflanzlicher Heilmittel untersucht.

Es gibt Hinweise darauf, dass Extrakte aus englischem Efeu den Husten lindern, der sich unter bestimmten Gesundheitsbedingungen entwickelt, aber die Extrakte scheinen nicht besser zu wirken als andere Expektorantien. Guaifenesin-haltige Arzneimittel werden in Nordamerika häufig als gleichwertige Expektorantien verwendet.

Ein möglicher Anti-Krebs-Effekt

Englischer Efeu kann neben seiner Wirkung als Expektorans auch andere gesundheitliche Vorteile für den Menschen haben. Wie andere Pflanzen enthält Efeu viele verschiedene Chemikalien in einem breiten Konzentrationsbereich. Einige dieser Chemikalien können für uns hilfreich sein. Obwohl die Anlage derzeit für keine der folgenden Anwendungen verwendet wird, kann dies in Zukunft der Fall sein.

Falcarinol kommt sowohl in Karotten als auch in englischem Efeu vor. In Karotten wirkt es als natürliches Pestizid, das Pilze bekämpft. In einem Experiment wurden Mäuse mit gefriergetrockneten Karotten gefüttert, die Falcarinol, Maisstärke, der eine äquivalente Menge Falcarinol zugesetzt worden war, oder Maisstärke allein enthielten. Alle Mäuse im Experiment erhielten eine Chemikalie, die Darmkrebs verursacht.

Nach Abschluss der experimentellen Behandlungen untersuchten die Forscher Läsionen (beschädigte Bereiche) in den Doppelpunkten des Tieres, die sich typischerweise vergrößern und zu Tumoren werden. Die Läsionen bei den Mäusen, die Falcarinol erhielten, waren signifikant kleiner als bei den Mäusen, denen kein Falcarinol verabreicht wurde. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass das Falcarinol die Entwicklung von Krebs verzögert oder verlangsamt hatte.

Die Mausforschung ist sehr interessant, aber die Entdeckung bedeutet nicht unbedingt, dass Falcarinol beim Menschen die gleiche Wirkung hat. Ergebnisse von Laborexperimenten an Nagetieren gelten manchmal für Menschen, aber nicht immer. Selbst wenn die Chemikalie bei uns möglicherweise hilfreich ist, müssen Wissenschaftler die Konzentration ermitteln, die sowohl wirksam als auch sicher ist. Weitere Forschung ist notwendig.

Ein möglicher Sonnenschutz

Der von den Wurzelhaaren des englischen Efeus abgesonderte Klebstoff enthält winzige Nanopartikel, die gefährliche ultraviolette Strahlung blockieren. Sie können möglicherweise als sicherer menschlicher Sonnenschutz wirken.

Nanopartikel aus Titandioxid und Zinkoxid werden bereits in Sonnenschutzmitteln verwendet. Es gibt einige Bedenken, dass die Nanopartikel dieser Chemikalien durch geschädigte Haut in unseren Körper gelangen können, wo sie jedoch schädliche Auswirkungen haben können. Englische Efeu-Nanopartikel sind möglicherweise sicherer, obwohl dies noch nicht bewiesen wurde. Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um die Praktikabilität der Verwendung eines Efeu-Sonnenschutzmittels zu bestimmen.

Efeu Alternativen für Gärten

Wachsender englischer Efeu

Englischer Efeu ist eine schöne Pflanze. Es ist jedoch möglicherweise umweltschädlich. Bewusstes Wachsen erfordert Vorsicht. Landschaftsgestalter und Gärtner mögen Efeu lieben, aber seine Fähigkeit, invasiv zu wachsen, Schädlinge zu verstecken und das Wachstum anderer Pflanzen zu stören, muss ernst genommen werden. Ein dichtes Wachstum von Efeu kann nicht nur den Garten des Efeuzüchters, sondern auch dessen Nachbarschaft beeinträchtigen.

Die Geschichte des englischen Efeus in Nordamerika ist traurig, wie es für viele eingeführte Pflanzen gilt. Efeu wird oft als "schädliches Unkraut" bezeichnet, anstatt als geschätzter Teil seines Ökosystems. Einige Leute denken vielleicht, dass der absichtliche oder versehentliche Import einer Pflanze aus einem anderen Teil der Welt unwichtig ist, aber es kann schwerwiegende Konsequenzen haben. Ohne die natürlichen Kontrollen, die sich häufig während ihrer langen Beschäftigung in ihrem natürlichen Lebensraum entwickeln, können eingeführte Pflanzen invasiv werden und ihre Umgebung schädigen.

Verweise

  • Informationen über englischen Efeu von der NC State University
  • Englischer Efeu als Medizin von WebMD
  • Wirkung von Falcarinol auf Mauskrebs vom NIH oder National Institutes of Health
  • Ein Bericht von English Heritage / University of Oxford über die Auswirkungen von Efeu auf Wände
  • Nanopartikel in englischem Efeu sind möglicherweise der Schlüssel, um Sonnenschutzmittel im ScienceDaily-Nachrichtendienst sicherer und effektiver zu machen

Fragen & Antworten

Frage: Wie hoch ist die Wachstumsrate in Kilogramm für English Ivy pro Jahr? Wie viel Vegetation kann es in einem Jahr produzieren?

Antworten: Es ist unmöglich, eine genaue Antwort zu geben, da die Wachstumsrate von mehreren Faktoren abhängt. Dazu gehören die Bedingungen in der lokalen Umwelt, die Gesundheit der Pflanze, ihre Behandlung und ihre Genetik. Es wird manchmal gesagt, dass englischer Efeu in einer geeigneten Umgebung möglicherweise bis zu einem oder sogar mehreren Fuß in Höhe und Breite pro Jahr wachsen kann. Es wächst und breitet sich schnell aus, wenn die Bedingungen ideal sind. Nach meiner Erfahrung ist das Wachstum von Efeu am schnellsten, wenn sich die Pflanze in einem neuen Gebiet gut etabliert hat. Die jungen Pflanzen wachsen möglicherweise weniger kräftig als die reiferen.

Frage: Ich war erfolgreich und zufrieden mit meinem englischen Efeu, aber vor kurzem hatte ich eine konkurrierende Pflanze / Rebe, die innerhalb des Efeus wuchs. Die Pflanze hat eine lange, dünne, lila Blüte und scheint den Efeu zu übernehmen. Irgendeine Idee was es ist? Was sind einige Möglichkeiten, um es auszurotten? Ich habe stundenlang versucht, es zu jäten / herauszuziehen.

Antworten: Es gibt mehrere Reben mit lila Blüten, daher kenne ich Ihre Identität nicht. Mein erster Verdacht, als ich Ihre Frage las, war, dass es eine Winde war, die in Sorten mit lila Blüten kommt. Die Blüten haben eine röhrenförmige Basis und eine ausgestellte Spitze. Ich weiß allerdings nicht, ob dies tatsächlich die Rebe in Ihrem Efeu ist.

Was das Entfernen der Rebe betrifft, weiß ich aus Erfahrung, dass das Herausziehen einer Pflanze, die sich mit einer anderen verwickelt, zeitaufwändig sein kann. Dies gilt insbesondere für Mitglieder der Familie der Winde aufgrund ihrer gewundenen Stängel. Ich denke, das ist der sicherste Plan für Ihren englischen Efeu. Ich kenne kein Herbizid, das die konkurrierende Rebe (welche Art auch immer) tötet, ohne den Efeu zu verletzen.

Frage: Kann englischer Efeu unterirdische Wurzeln wachsen lassen, ohne Wurzelhormon zu verwenden, und den Schnitt wie in diesem Artikel beschrieben pflanzen?

Antworten: Ja, ein Schnitt kann Wurzeln ohne die Verwendung von Wurzelhormon produzieren, obwohl das Hormon die Erfolgschancen erhöht. Englischer Efeu scheint so viele Risiken wie möglich einzugehen, um sich in neuen Gebieten auszubreiten.

Frage: Was mache ich falsch, wenn ich versuche, englischen Efeu zu wurzeln? Es spielt keine Rolle, ob ich versuche, es in Wasser oder einer wirklich guten Samenstartermischung zu verwurzeln. Es stirbt einfach.

Antworten: Pulverförmiges oder flüssiges Wurzelhormon kann sehr nützlich sein, um einen englischen Efeustamm zur Wurzelbildung zu ermutigen. Ich schlage vor, dass Sie in Ihrem örtlichen Gartencenter nach etwas suchen und die Anweisungen auf dem Behälter sorgfältig lesen. Es ist auch hilfreich, einen Schnitt von einer Pflanze zu erhalten, die gerade wächst. Frühling oder Sommer sind die besten Zeiten, um die Stecklinge zu erhalten.

Frage: Dies ist eine zweiteilige Frage: Mein ganzer Efeu, der auf dem Boden liegt und seit über 40 Jahren besteht, ist gestorben. Meinen Pachysandra und Aucubas geht es auch sehr schlecht. Was sind die Möglichkeiten? Zweitens wird es nachwachsen?

Antworten: Es tut mir leid, dass Sie ein erhebliches Problem in Ihrem Garten haben. Die Tatsache, dass sich drei verschiedene Pflanzenarten so drastisch verändert haben, deutet auf eine Umweltveränderung hin. Vier Möglichkeiten umfassen eine Kontamination oder Veränderung des Bodens in irgendeiner Weise (z. B. durch Zugabe einer chemischen Verunreinigung oder zu viel Wasser), eine Infektion durch Parasiten, einen Befall durch Schädlinge oder mehr als eines dieser Probleme. Bodenprobleme können manchmal das Wachstum von Parasiten stimulieren.

Was den englischen Efeu betrifft, kenne ich vier Situationen mit Parasiten, die ernsthafte Probleme verursachen können. Ein Pilz namens Rhizoctonia Solani verursacht Wurzelfäule. Der Pilz kann neben englischem Efeu noch viele andere Pflanzenarten befallen. Der bakterielle Blattfleck wird durch Bakterien der Gattung Xanthomonas verursacht. Anthracnose ist eine Krankheit, die durch verschiedene Arten von Pilzen verursacht wird. Phytophthora ist ein Wasserschimmel, der Efeu infizieren kann.

Ein Gartenexperte müsste Ihre Pflanzen oder Ihren Boden persönlich (und möglicherweise im Labor) untersuchen, um das spezifische Problem in Ihrem Garten zu identifizieren. Ich weiß nicht, ob die Pflanzen nach so schweren Schäden wieder nachwachsen können.

Frage: Ich habe einen bunten Efeu in einem Gartencenter in der Kletterabteilung gekauft, aber er haftet trotz starkem Wachstum nicht an der Wand. Irgendwelche Ideen warum?

Antworten: Der ganze englische Efeu, mit dem ich Erfahrung hatte, ist immer gut geklettert. Die meisten englischen Efeusorten und ihre nahen Verwandten klettern kräftig und haften mit Wurzeln an senkrechten Flächen. Einige Sorten müssen jedoch um einen Drahtzaun oder ein Gitter gewickelt werden, um vertikal zu wachsen. Sie könnten dies versuchen. Es wäre auch eine gute Idee, in das Gartencenter zu gehen, um herauszufinden, welche Efeusorte Sie haben (falls Sie es noch nicht wissen) und die Unfähigkeit zu besprechen, mit ihnen zu klettern.

Frage: Ich habe meinen Efeu vor ungefähr zwei Monaten in Absprache mit anderen Pflanzen erhalten. Die Blätter fielen ab und fühlten sich sehr trocken an. Ich habe die Pflanze in einen größeren Topf gegeben, aber die Blätter sind noch trocken. Ich gieße es einmal pro Woche. Was mache ich falsch?

Antworten: Ich habe in Innenräumen noch nie englischen Efeu angebaut, aber es scheint mir, dass eine einmal wöchentliche Bewässerung der Pflanze nur in einer feuchten Umgebung ausreichend wäre. Während Efeu keinen feuchten Boden mag, mag er auch keinen sehr trockenen Boden. Immer wenn der Boden bis zu einer Tiefe von etwa einem halben Zoll trocken ist, können Sie versuchen, die Pflanze leicht zu gießen. Sie können auch versuchen, die Blätter regelmäßig leicht zu besprühen.

Frage: Ich habe vor ungefähr zwei Monaten einen Efeu in meinem Garten (an einer nach Süden ausgerichteten Wand) gepflanzt. Es hat sich verdoppelt, klebt aber nicht an der Mauer und wächst nicht an den Wurzeln der Luft. Könnte dies eine andere Art von Efeu sein? Ich habe es in meinem Gartencenter gekauft. Es wurde im Bereich Kletterer als englischer Efeu bezeichnet und sieht aus wie jeder andere Kletterefeu. Ich denke darüber nach, es loszuwerden, da ich wirklich einen Kletterer dort haben möchte!

Antworten: Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen, ohne die Pflanze anzusehen, aber es klingt sicherlich nicht nach englischem Efeu. Der gesamte englische Efeu, dem ich begegnet bin, einschließlich meines eigenen, haftet mit seinen Luftwurzeln hartnäckig an vertikalen Oberflächen.

Ich habe gelesen, dass etwas ähnliche Pflanzen in Geschäften und Gartencentern manchmal als englischer Efeu bezeichnet werden, wenn es sich tatsächlich um eine andere Pflanze handelt. Vielleicht ist das in Ihrem Fall passiert. Bevor Sie die Pflanze jedoch loswerden, sollten Sie sich wahrscheinlich bei einem Gartencenter oder einem örtlichen Pflanzenexperten erkundigen, ob Sie etwas tun können, um das vertikale Wachstum und die Adhäsionsfähigkeit der Pflanze zu fördern.

Frage: Ist englischer Efeu auch in kalten Klimazonen immergrün?

Antworten: Ja, überall dort, wo englischer Efeu in Nordamerika wächst (USDA-Zonen 5 bis 9), ist die Pflanze immergrün. Es ist auch in Europa und Asien immergrün.

Einige Leute verwechseln Boston-Efeu (Parthenocissus tricuspidata) mit englischem Efeu. Boston Ivy ist auch eine Kletterpflanze, aber eine Laubpflanze. Die Blätter färben sich im Herbst schön rot, bevor sie zu Boden fallen.

Frage: Ich habe in einem alten Apothekenbuch aus den späten 1930er Jahren gelesen, dass man nach der Einnahme von drei bis vier Beeren ein Gefühl empfinden würde, das der Trunkenheit ähnelt. Ist das völlig unbegründet? Ich ziehe es vor zu recherchieren, bevor ich überhaupt daran denke, sie einzunehmen, aber ich habe sehr wenig bis gar keine Informationen zu diesem Thema gefunden.

Antworten: Englische Efeu-Beeren sind giftig. Sie sollten niemals gegessen werden. Das von Ihnen erwähnte Gefühl der Trunkenheit (falls es auftritt) ist sehr wahrscheinlich eine Ansammlung von Symptomen, die sich aus der Vergiftung ergeben. Niemand sollte mit den Beeren experimentieren, um ihre Auswirkungen zu entdecken, einschließlich der in meinem Artikel erwähnten. Die Ergebnisse von Experimenten könnten gefährlich sein.

Frage: Unser englischer Efeu, der seit vielen Jahren in einem großen Bereich des Hofes (am Boden) etabliert ist, hat zum ersten Mal im späten Winter / frühen Frühling die meisten Blätter verloren. Hier sprießt normalerweise Ende Mai neues Wachstum, aber es sieht ziemlich schlecht aus. Hat es eine plötzliche Efeukrankheit gegeben? Wir leben im Südosten von Pennsylvania.

Antworten: Soweit ich weiß, gibt es derzeit im Südosten von Pennsylvania keinen Ausbruch einer englischen Efeu-Krankheit. Es hört sich jedoch so an, als ob etwas mit Ihrer Pflanze nicht stimmt.

Meine Antwort auf eine frühere Frage zum Sterben von Efeu könnte für Sie hilfreich sein. Eine örtliche landwirtschaftliche Organisation oder Hochschule oder eine Baumschule oder ein Gartengeschäft in Ihrer Nähe kann Ihnen möglicherweise spezifischere Hilfe in Bezug auf Ihre Situation geben. Die Pennsylvania Horticultural Society (phsonline.org) kann Ihnen möglicherweise auch Informationen und Hilfe geben.

Frage: Nachdem ich Efeu von meinem Zementfundament entfernt habe, habe ich Spuren von jeglicher Substanz, die es festhält. Ich möchte mein Fundament streichen. Wie kann ich das "Zeug" entfernen, das am Zement haftet?

Antworten: Ich habe nie versucht, Efeureste von Zement zu bekommen. Das Beste, was ich tun kann, ist, Tipps zu teilen, die ich gelesen habe. Ich weiß nicht, wie effektiv sie sind oder wie sicher sie für Oberflächen sind. Wenn Sie sie ausprobieren, empfehle ich Ihnen, zunächst an einem kleinen Zementbereich zu arbeiten, der sich nicht im Hauptsichtfeld befindet, um festzustellen, ob die Reinigung Schäden verursacht. Ich empfehle Ihnen auch, vorsichtig mit den Reinigungslösungen umzugehen.

Die Vorschläge, die ich gelesen habe, umfassen das Schrubben des Bereichs mit einer trockenen Bürste mit steifen Borsten, das Eintauchen der Bürste in verdünntes Spülmittel vor der Verwendung, das Eintauchen in verdünntes Spülmittel plus Borax vor der Verwendung und das Eintauchen in verdünntes Bleichmittel vor der Verwendung es.

Frage: Wenn Efeublätter zu Boden fallen, zersetzen sie sich oder wurzeln sie?

Antworten: Nach meiner Erfahrung fallen Efeublätter, die braun und trocken werden, schrumpfen und sterben ab. Ein Schnitt, der mehrere Efeublätter enthält, kann Wurzeln in Wasser oder Erde produzieren, aber Efeu, der auf diese Weise vermehrt wird, benötigt Hilfe von der Person, die die Pflanze pflegt.

Frage: Ist englischer Efeu für Rinder giftig?

Antworten: Einige Hinweise deuten darauf hin, dass englischer Efeu für Rinder giftig ist, zumindest wenn er in großen Mengen gegessen wird. Es scheint jedoch eine Debatte über den Grad der Toxizität zu geben. Die extremste Aussage, die ich gefunden habe, ist auf einer Website der Ohio State University: https://u.osu.edu/sheep/2010/06/23/common-poisonou ... Die Website handelt hauptsächlich von Schafen, aber es geht darum listet einige schwerwiegende Auswirkungen des englischen Efeus auf "alle Tierarten" auf. Es scheint am sichersten, Efeu zu entfernen, der im Lebensraum einer Kuh wächst. Ich würde sicherstellen, dass ich das tue, wenn ich Kühe besitze.

Frage: Wird mein Efeu im Freien nachwachsen, nachdem alle Blätter von Wildtieren gefressen wurden?

Antworten: Englischer Efeu hat die große Fähigkeit, sich zu regenerieren. Obwohl es nicht sicher ist, dass es nach schweren Schäden nachwächst, ist es sehr wahrscheinlich, dass neue Triebe wachsen und Ersatzblätter produzieren.

Frage: Könnte Efeu jemals eine Nahrungsquelle sein?

Antworten: Englischer Efeu ist giftig, wie ich im Artikel erwähnt habe. Kein Teil der Pflanze kann sicher gegessen werden. Es kann jetzt oder in absehbarer Zeit definitiv nicht als Lebensmittel verwendet werden.

Frage: Wann kam der englische Efeu nach Nordamerika?

Antworten: Nach Angaben der Smithsonian Institution wurde englischer Efeu Anfang des 18. Jahrhunderts von europäischen Kolonisten nach Nordamerika eingeführt. Die Kolonisten schätzten die Fähigkeit der Pflanze, eine immergrüne Abdeckung über dem Boden zu schaffen, und verwendeten sie als Zierpflanze.

Frage: Welchen Dünger sollte ich für Efeu verwenden?

Antworten: Ich habe englischen Efeu (oder gewöhnlichen Efeu) in meinem Garten. Ich habe den Boden um die Pflanze herum nie gedüngt, weil er ohne den Zusatz von Chemikalien sehr gut wächst. Ich habe gelesen, dass die Pflanze oft nur sehr wenig oder gar keinen Dünger benötigt, vorausgesetzt, sie wächst in Böden, die organische Stoffe enthalten. Wenn Dünger benötigt wird, empfehlen Gartenexperten ein ausgewogenes Verhältnis von Chemikalien.

Spezifische Zahlenfolgen zeigen die Menge an Stickstoff, Phosphor und Kalium in einem Beutel Dünger. Zum Beispiel; Ein 15-15-15 Beutel enthält 15% Stickstoff, 15% Phosphor und 15% Kalium. Dies ist ein Verhältnis, das oft für englischen Efeu empfohlen wird, obwohl ich keine Erfahrung darin habe, es selbst zu verwenden. Es ist wichtig, die Anweisungen auf dem Düngerbeutel sorgfältig zu befolgen und zu vermeiden, dass der Dünger auf die Blätter der Pflanze gestreut wird.

Frage: Die Blätter meines englischen Efeus sind sehr trocken und knusprig. Ich habe gelesen, dass dies daran liegt, dass die Pflanze dehydriert ist, also habe ich sie mehr gegossen. Glaubst du, es wird wieder wachsen oder bedeutet dies, dass seine Wurzeln tot sind und es keine Möglichkeit mehr gibt, wieder zu wachsen?

Antworten: Dein Efeu klingt in einem schlechten Zustand. Sie können es zu einem Pflanzenexperten oder Gartencenter in Ihrer Nähe bringen, um dessen Rat einzuholen (oder ein Foto der Pflanze machen, wenn sie nicht transportiert werden kann). Sie können Ihnen Fragen stellen, die ihnen einen Hinweis auf das Problem geben und ihnen bei der Entscheidung helfen, ob die Anlage gerettet werden kann.

Frage: Ich habe Efeu in ein paar verschiedenen Bereichen, insgesamt ein paar hundert Quadratmeter. Es begann vor zehn Jahren mit einem kleinen Ast, der ungefähr zehn Zentimeter lang ist, und ist heute ein luxuriöser Teil unseres Gartens. Ich habe es in mehreren Bereichen begonnen und ich liebe es absolut. Meine Frage ist nach zehn Jahren, warum es nie geblüht hat.

Antworten: Englischer Efeu produziert erwachsene Blätter und Blüten nur, wenn er vertikal wächst. Das horizontale Wachstum ist vegetativ und produziert jugendliche Blätter. Juvenile Blätter entstehen auch, wenn die Pflanze vertikal wächst, aber irgendwann in ihrem vertikalen Leben produziert sie auch erwachsene Blätter und Blüten.

Berichten zufolge, die ich aus scheinbar zuverlässigen Quellen gelesen habe, kann es zehn Jahre oder länger dauern, bis die Rebe blüht, zumindest im pazifischen Nordwesten Nordamerikas, in dem ich lebe. Das klingt in Bezug auf meinen Efeu ungefähr richtig. Es hat lange Zeit keine erwachsenen Blätter oder Blüten produziert, selbst wenn es vertikal wuchs, aber jetzt blüht und produziert es jedes Jahr Früchte.

Frage: Wird englischer Efeu in der Nähe eines Meeresstrandes leben?

Antworten: Englischer Efeu soll mäßig salztolerant sein, daher würde er wahrscheinlich in der Nähe eines Strandes wachsen. Es eignet sich am besten für Böden, die reich an organischen Stoffen sind, und in Gebieten mit mindestens Halbschatten, obwohl es Sonne verträgt. Es ist am besten, es an einem windgeschützten Ort zu pflanzen, damit es nicht austrocknet.

Frage: Nachdem ich Efeu von den Außenwänden unseres Hauses abgezogen habe, bemerke ich, dass der Efeu beginnt, den gleichen Spuren zu folgen, die das hinterlassen hat, was ich abgezogen habe. Wird der Efeu diesen Markierungen weiterhin genau folgen?

Antworten: Ich weiß nicht, ob das neue Efeuwachstum genau dem Weg des alten Wachstums folgen wird, aber es ist möglich. Die Details, wie sich englischer Efeu an seinem Substrat festsetzt, sind nicht vollständig verstanden. Es ist bekannt, dass die Pflanze einen Klebstoff produziert, der an einer Oberfläche haftet, und dass sie einem geeigneten Wachstumspfad folgt, der im Allgemeinen einer mit Spalten ist. Es kann die Umgebung um die Luftwurzeln oder Wurzeln verändern, um eine feste Bindung zu erzeugen. Das neue Wachstum kann dem Weg des alten folgen, da dies der beste Weg zur Bindung ist.

Frage: Ich benutze englischen Efeu als Bodendecker. Unkraut (Typ mit langen Reben) vermischt sich und überholt den Efeu. Gibt es einen Unkrautvernichter, den ich verwenden kann, der den Efeu nicht tötet?

Antworten: Ich entferne Unkraut, indem ich es ziehe, anstatt Chemikalien zu verwenden, daher habe ich nicht viel Erfahrung mit Unkrautvernichtern. Ich kenne keinen Unkrautvernichter, der für Ihren Efeu absolut sicher wäre. Vielleicht würde ein Gartengeschäft oder ein Gärtner eines kennen.

Frage: Kann zu viel Regen dazu führen, dass English Ivy stirbt?

Antworten: Ja, es ist möglich, je nachdem, wo der Efeu gepflanzt wird. Englischer Efeu mag feuchten, aber gut durchlässigen Boden. Wir bekommen ziemlich viel Regen, wo ich wohne. Mein englischer Efeu wächst in dieser Umgebung gut. Wenn der Boden durchnässt würde und dies auch bleiben würde, würde ich erwarten, dass die Pflanzen beschädigt werden und zu sterben beginnen.

Frage: Werden Murmeltiere englischen Efeu essen?

Antworten: Ich muss ja sagen, weil ein hungriges Tier fast alles in einem Garten frisst. Es gibt wirklich keine tierresistente Pflanze. Es gibt jedoch Pflanzen, die bestimmte Tiere wahrscheinlich nicht essen. Ich habe noch nie Informationen gelesen, die darauf hinweisen, dass Murmeltiere (auch als Waldmurmeltiere bekannt) sich besonders für englischen Efeu interessieren, aber das bedeutet nicht, dass dies nicht der Fall ist. Die Tiere leben nicht in meiner Gegend, daher kann ich nicht aus Erfahrung sprechen. Sie sollten sich an einen Garten- oder Schädlingsexperten in Ihrer Nähe wenden, um zu erfahren, welche Informationen er über Ihre lokalen Murmeltiere weitergeben kann.

Frage: Ich habe drei baltische Efeuranken gekauft und plane, sie in der Nähe einer 10 Fuß hohen und 20 Fuß langen Steinstützmauer zu pflanzen. Würden sie sich zu weit ausbreiten? Soll ich nur eine Rebe verwenden? Wie viel Fläche kann man abdecken?

Antworten: Ich habe die baltische Sorte der Hedera-Helix nicht angebaut, aber sie soll schnell und sogar aggressiv wachsen. Ich schlage vor, dass Sie nur eine Rebe pflanzen. Das wird wahrscheinlich ausreichen, um mit dem Wachstum und der Ausbreitung der Pflanze fertig zu werden. Der Missouri Botanical Garden sagt, dass sich die Rebe bis zu fünfundzwanzig Fuß oder in einigen Fällen sogar noch weiter ausbreiten kann. Daher ist es wichtig, dass die Pflanze richtig bewirtschaftet wird.

Frage: Hat englischer Efeu die Fähigkeit, durch eine Mauer zu wachsen?

Antworten: Die Antwort lautet oft nein, aber unter bestimmten Umständen kann englischer Efeu Ziegel zerstören. Es ist eine sehr opportunistische Pflanze. If the mortar holding the bricks together has been damaged and weakened by another factor or if the brick itself has cracks, is lose, or has started to crumble, ivy roots may penetrate the damaged area and make it worse.

Frage: What will an English ivy grab hold of inside a home in order to "climb"?

Antworten: People often “train” their ivy to take a certain path as it grows indoors. Some ivy plants hang from a pot or basket. Others grow on an indoor trellis or a wire frame provided by the homeowner. The pot needs to be positioned carefully in a room and the vine wrapped around the trellis or frame if necessary. It's a good idea to do some research before buying an ivy plant to grow indoors in order to discover the requirements for keeping the plant healthy and well behaved.

Frage: A 30-foot ivy vine broke and became detached from the tree. Is there any way to save the vine? I stretched it out along the fence with the small roots on the ground.

Antworten: Saving the vine might be possible. The vine needs to form new subterranean roots that extend into the soil to survive, however. It’s quite easy to stimulate an ivy cutting to produce new roots with the aid of rooting hormone, which can be bought in garden supply stores.

The English ivy in my garden started from cuttings treated with a specific rooting hormone as part of a university project. The instructions for obtaining suitable cuttings from a vine and using rooting hormone might be present on the product package, and can also be found on various websites.

© 2014 Linda Crampton

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on August 24, 2019:

Thanks, Maren. Ivy can be lovely and a problem at the same time.

Maren Elizabeth Morgan from Pennsylvania on August 24, 2019:

Great article and WONDERFUL title!

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on July 24, 2019:

I try to keep my ivy under control by trimming it regularly and rarely find it growing where I don't want it to. With a brick wall, there is a danger of damaging the brick and the mortar when removing the ivy

I'm not an expert in ivy removal. I've heard about methods for removing the rootlets from brick, but I don't want to recommend them because I don't know whether they could damage the brick. I suggest that you contact a garden centre to see if they know of a safe and effective way to remove the rootlets.

Wanda on July 20, 2019:

What product or method could i use to get the rootlettes of English Ivy off the house brick? Vielen Dank.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on June 21, 2019:

Thank you, Sheila.

Sheila England am 21. Juni 2019:

Thanks so much for this information! I've actually learned quite a lot form you!

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on May 16, 2019:

I'm sorry that your ivy is having problems. I'm afraid I don't recognize the symptoms that you describe. I think you need to seek expert advice from someone who can actually see the plant (or at least photos of it) and ask you questions about the situation.

Perhaps a garden centre or the extension department of a college could help you or give you the name of someone who could help you. Viel Glück.

Rachel am 14. Mai 2019:

hi i have a rather large indoor hedera helix and one of the stems has turned black and the parts thay were touching leaf stems wilted and i pruned them off.

is this root rot? i cant find any information with this description

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on November 07, 2018:

Thanks for sharing your experience and the warning. English ivy certainly needs to be controlled. Here in Canada I’ve had the plant in my garden for many years and keep it under control by trimming it regularly. Ivy doesn’t overrule the local wild plants in my area, either. That being said, I have seen photos of wild ivy in North America that has smothered everything in its path, like you describe. Perhaps the situation depends on the local environment and the variety of English ivy that’s growing.

I’m sorry the plant is such a problem where you live. I’m glad you avoided the tree! Your comment is definitely food for thought.

maura adams on November 07, 2018:

HI i am writing from Ireland and I can tell you that ivy is the worse! It is killing our trees here right left and centre. It is all over the trees along the roads esp the minor roads. Its all over our forests and parks esp the Lagan tow path. It is smothering new seedllings in ground ivy and any wild flowers have no chance. so please Americans don't ignore this enviromental diaster. Kill it everywhere you see it get the saw and hatchet. it will kill your trees your forests and maybe you as it almost did me. Yes a tree with the crown covered in ivy fell 2 minutes from where I was walking. It was a lovely summer day no wind nothing. it just fell The ivy got heavy on one side and pullled it over. it was just standing there dead anyhow. :Please don't do as we Irish and English did and let this grow or it will kill everything and get beyond control

Maura

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on September 12, 2018:

I grow English ivy outdoors, but I’ve never grown it indoors. From what I’ve seen, I think it’s very attractive as it trails out of containers. It’s easier to control inside homes compared to outside and can be encouraged to climb over a trellis. It may need pruning as guidance, though.

I would be very careful about what I allowed it to climb over indoors in case it causes damage. Personally, I wouldn't try to deliberately guide it over another plant, even though the ivy won't attach to it. If you try this, you should observe the plant underneath regularly and carefully to see how it does. Viel Glück.

Nadia Berg am 11. September 2018:

Hi Linda :)

I have English ivy as a house plant and I'm hoping it'll climb the walls :) If it interacts with other house plants will they suffer at all? At this moment I'm thinking primarily of my philodendron that is growing around the kitchen, as neither will go outside in the summers because moving their long branches would probably stress them out, so they both have a permanent place to settle in. Can I drape the ivy branches over the established philodendron without harming it? Will the ivy grab on like it does to trees and walls? They're both in separate pots so nutrient are not a concern. I'm assuming it's fine as long as they both have access to sunlight?

Vielen Dank!

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on September 11, 2018:

Hi, Seyit. The aerial attachment roots and the subterranean roots have different structures and abilities. They are each specialized for their particular jobs. One type doesn’t turn into the other.

Seyit S Cihan from Ankara, Turkey on September 09, 2018:

It wasn't in the article, I wonder when you cut a branch that has climbing-holding roots but not subterranean roots, do the climbing roots transform into subterranean roots if they placed under soil? Always, sometimes or never? I have cut several branches that have roots and that don't and planted them in pots and waiting the result. If climbing roots turn into subterranean roots, next time I will put extra care for that kind of cuttings rather than the cuttings that have neither kind of roots?

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on May 03, 2018:

Thank you very much, Nicole. I love English ivy, but I must admit that its growth can be a problem!

Kitty Fields from Summerland on May 03, 2018:

I love the look of English ivy, and have thought often of growing it in my Florida garden. But I'm not sure how well it would do, plus it would probably take over and I don't want to be responsible for another invasive species in Florida. Great and informative article on this amazing plant!

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 23, 2017:

Danke für den Kommentar. It's interesting and frustrating that ivy can be both beneficial and annoying! It certainly needs to be managed well. Good luck with your business.

Thank You, Alicia! on April 21, 2017:

You are so good trying to see more than one perspective on this plant. All I can see is that it's killing environmentally valuable trees that I love. I am no ivy fan. Usages for it's remains would be most helpful, as I am trying to grow a tiny ECObiz removing invasive plants. Thanks for any/all help & wise advice. Greetings from NC where everything grows & grows & grows! I love birds, too. Sad, I heard ivy is even making some goats sick. Too much or something. Birds carry the seeds/are spreading the plant. Another concern. Only as a controlled groundcovers, I would speculate. Never as an out-of-control fruiting arboreal branching invasive shrub.

In it's proper place, with people aware of how to care for it without garming native trees, wildflowers & choking out fruiting native shrubs that would be better food for the birds & people, too! :) :)

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on September 23, 2016:

Hi, Isabella. The climate and environment is suitable for English Ivy in many areas, which enables it to survive outside of its native habitat. It seems to do very well as an introduced plant. It's very successful where I live.

Isabella am 18. September 2016:

why is English Ivy successful outside of its native habitat?

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on July 21, 2016:

Hi, Natalie. I find your comment very puzzling because it doesn't make sense in relation to the article. I'm glad that you're recovering from colon cancer. At no point in the article do I say that ivy can treat human cancer, however. What I do say is that in one experiment with animals, a specific chemical found in ivy had benefits when it was eaten. The chemical reduced the size of colon lesions that typically become cancerous at some point in time (but were not yet cancerous). I also state that more research is needed to determine whether the chemical has the same effect in humans and that the chemical is not currently used as a medicine in relation to cancer.

In addition, since I mention that some people find English ivy annoying and discuss the fact that the plant spreads rapidly and can be invasive, you are agreeing with me in your first sentence. Please read articles carefully before you make comments such as the one that you posted.

Natalie on July 20, 2016:

Well I have Ivy on the front of my house from next door and it's very annoying. I am also someone recovering from colon cancer i was very young to get it and was actually in the 5% statistics..... So considering all this is would say that the article is very misleading and evidently untrue.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on December 06, 2014:

Thanks so much for the lovely comment and for the vote and share, Jo! Ivy can certainly be annoying when it spreads. I think it can be attractive as well, though!

Jo Alexis-Hagues from Lincolnshire, U.K on December 06, 2014:

Alicia, great informative hub. Our previous home was a cottage practically covered in ivy, quite a job yanking the strands to stop it climbing into the guttering and on to roof. However, I do like the red ivy. You've done a sterling job of explaining the pros and cons of this plant. Voting Up +++ and sharing.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on December 06, 2014:

Thank you very much for the kind comment, the vote and the share, Alun! I appreciate your visit. I grew up in Britain, so I call the plant ivy, too. In Canada I need to use the more specific name when talking to people, though!

Greensleeves Hubs from Essex, UK on December 06, 2014:

Linda, a very informative and impartial look at the pros and cons of ivy both in the wild and in gardens (in England of course, it's just called 'Ivy' not 'English Ivy' !) The videos are all useful too. A great companion piece to your 'English Ivy Symbolism, Traditions and Mythology'. Abgestimmt und geteilt. :) :)

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on June 15, 2014:

This sounds like a great use for English ivy, Rolly! Thanks for the interesting comment.

Rolly A Chabot from Alberta Canada on June 15, 2014:

Hi Alicia... over the years I have used English Ivy, Virginia Creeper and Clematis as a safety barrier on Golf Course where there may be a danger of a poorly hit golf ball could hit others. Mainly on tee off boxes, installing a chain link fence and simply planting your choice on either side a foot or so apart. In a few years with all the organic fertilizers and water coming from the irrigated tee box and you have dense, lush green barrier both pleasing to the eye, a cheap alternative for course beautification and a privacy screen... works very well...

Hugs from Alberta

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on May 15, 2014:

Thanks, Deb. I appreciate your comment.

Deb Hirt aus Stillwater, OK am 15. Mai 2014:

Great information that I never knew about. Thanks so much for filling in so many of the details that I didn't know.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on May 08, 2014:

It is frustrating that the experts can't give us a definite answer about whether or not ivy damages walls. Some researchers say that the most important factor in determining the outcome of ivy growing on walls is the initial state of the wall. They say that if cracks are already present, ivy may cause further damage to the wall, whereas if the wall is in good condition the ivy is unlikely to cause any problems.

There may be other factors controlling the outcome of the ivy growth, though. Determining these factors is actually a harder job than it seems. Ivy is a complex plant!

Michael Thomas Lemen on May 07, 2014:

You would think that in this time in history we would know more about ivy's affect on walls. That was what I was trying to find out when I read the article, otherwise I already knew the rest. It doesn't seem like it would take some long term intricate test just that.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on May 04, 2014:

Thank you very much, Dianna! Ich freue mich über Ihren Besuch und Kommentar.

Dianna Mendez am 04. Mai 2014:

We had ivy covering our brick home in the midwest. It gave the home a nostaligic look. This is such an interesting topic and you wrote it with excellence.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 26, 2014:

Thank you for the comment, vespawoolf. I like the look of English ivy, too. Not all of the health benefits of ivy are definite yet, but they are all interesting!

Vespa Woolf from Peru, South America on April 26, 2014:

I love the look of English ivy, but I did know that it can damage surfaces and choke out other plants. I didn't know it had medicinal uses until reading this information. I do develop a slight rash if I handle ivy too much. This was enjoyable and well-written. Vielen Dank!

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 23, 2014:

Thank you very much for the visit and the comment, Flourish. Ivy does seem to have the ability to grow almost everywhere! It's a very successful plant.

FlourishAnyway from USA on April 23, 2014:

I learned so many things reading this. I didn't know rats mainly sought cover in ivy or about the health benefits or toxic effects. I certainly have experienced its rapid takeover of land, however. It grows anywhere and everywhere.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 17, 2014:

Thanks for the comment and the vote, Eddy. I hope you have a great day, too!

Eiddwen aus Wales am 17. April 2014:

Very interesting Alicia and your obvious hard work certainly paid off here.

Here's wishing you a great day and voting up for sure.

Eddy.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 16, 2014:

Thanks for the comment, Crafty. Ich freue mich über Ihren Besuch!

CraftytotheCore am 16. April 2014:

I've always loved ivy plants. I think it's so pretty growing up the side of buildings. This is a very well thought out and informative Hub.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 16, 2014:

Thank you very much, Liz!

Elizabeth Parker from Las Vegas, NV on April 16, 2014:

Beeindruckend! Very informative. I never knew any of this and it is certainly interesting!

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 16, 2014:

Hi, VioletteRose. Thank you very much for the comment! It's interesting that ivy may either be safe for walls or may damage them.

VioletteRose from Atlanta on April 16, 2014:

Great hub, you have shared so much of information about the plant here. English Ivy looks really great, its sad that they are invasive and may cause damage to the walls.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 16, 2014:

Thanks for the comment, TotalHealth. Ich schätze es. I don't know of a suitable book to read about Ivy's potential health benefits. There is information on the Internet. As is the case with lots of health information on the web, though, many people list benefits for the plant uncritically without looking at the evidence.

TotalHealth from Hermosa Beach, CA on April 16, 2014:

Interessanter Hub! Although I like the look of English ivy on structures, walls, and trees I would not, however, want to maintenance this growth or respond to the possible damage it can cause, as you highlighted so appropriately. Also, thanks for pointing the health advantages associated with this plant. Is there a book you recommend I purchase to learn more about these benefits?

Linda Crampton (Autorin) aus British Columbia, Kanada am 15. April 2014:

Thank you very much, Vellur! I appreciate your comment and vote.

Nithya Venkat from Dubai on April 15, 2014:

Great information about the English Ivy. It is a beautiful plant but it's rapid growth makes it a real problem. Toller Hub, abgestimmt.

Linda Crampton (Autorin) aus British Columbia, Kanada am 15. April 2014:

Hi, truthfornow. Thanks for the visit. I think that ivy is pretty, too. Some people are sensitive to it, so it is a good idea to be cautious.

Marie Hurt from New Orleans, LA on April 15, 2014:

I think ivy is very pretty but it does tend to take over. I had no idea it could irritate the skin - that is good info for me to know as I have very sensitive skin.

Linda Crampton (Autorin) aus British Columbia, Kanada am 15. April 2014:

Hi, Imogen. Yes, ivy can be useful, especially in its native habitat. I think that ivy growing on a fence or a wall looks lovely. Danke für den Besuch!

Imogen Französisch from Southwest England on April 15, 2014:

Very interesting, I have quite a lot of wild ivy in my garden growing up fences and walls, and it does have to be controlled to some extent as it can take over. However I really like the look of it and it is great for birds that like to nest in it and eat the berries.

Linda Crampton (Autorin) aus British Columbia, Kanada am 15. April 2014:

Thank you very much for the comment and the vote, WiccanSage. Chain link fences are useful, but they're certainly ugly! There is one around my garden to keep my dogs safe. My family has used cedar to disguise the fence, but ivy would have worked, too. Like you, I think that English ivy is a lovely plant (as long as its growth is controlled), but not everyone agrees with us!

Mackenzie Sage Wright am 15. April 2014:

Wonderful hub. Ivy is one of those plants I've never bothered to use medicinally, but I tell you-- I had a house once with a large expanse of ugly chain link fence at one end, and it was a pretty barren area. Planting Ivy at the base did the trick-- within a few years I had essentially a gorgeous. leafy living wall that gave me more privacy and a much better view. Love the hub, voted up.

Linda Crampton (Autorin) aus British Columbia, Kanada am 15. April 2014:

Thank you very much, Devika! Ivy does have an interesting appearance. I think it's a lovely plant, too, despite the problems that it can cause.

Devika Primić from Dubrovnik, Croatia on April 15, 2014:

Incredible hub!

The facts about English Ivy enlightened me more. The lovely plant has a very interesting appearance and character.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 14, 2014:

Hi, Faith. English ivy sometimes seems to have a mind of its own! It certainly has interesting growth habits. Thanks for the comment and for sharing the information about your ivy. I appreciate your votes and the share very much, too. Blessings to you as well, Faith.

Glaubensschnitter from southern USA on April 14, 2014:

We have English Ivy growing along the brick walls of one side of our driveway leading up to the walkway to our front door. It is very beautiful but we do have to keep it cut down as it does take over. I have a black cement container for container gardening on both sides of the driveway near my house, and the Ivey that is growing on one side has grown up the wall and attached itself to the container.

I did not know all of this interesting information as to its dangers too. Plus the cancer information is most fascinating.

Excellent job as always. Up and more und teilen.

Blessings

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 14, 2014:

Thank you very much for the visit, alison. Thanks for sharing the interesting story, too! Poor robins - especially the one that fell in the trash!

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 14, 2014:

Thanks for the comment, Bill. Ivy does look beautiful on buildings. Lots of ivy grows in my neighborhood, too, both in a cultivated and a wild form. It's an interesting plant. Thank you very much for the vote and the share.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 14, 2014:

Hi, Bill. Yes, I can definitely see how gaining control over ivy could be considered "more work than it was worth"! I guess it depends on how much a person likes the plant. Danke für den Kommentar!

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 14, 2014:

Hi, ologsinquito. I agree - I think that English ivy is pretty, too. It would be wonderful if new and safe cancer treatments were discovered. The falcarinol research suggests that the chemical may inhibit cancer development rather than treat it, but that's still important!

Alison Monroe on April 14, 2014:

In the Bay Area we would see Robins eat English Ivy berries and get intoxicated and fly into things One flew in the bathroom window and into the trash.

Bill De Giulio from Massachusetts on April 14, 2014:

Thanks for the education Linda. Sehr interessanter Hub. We see lots of ivy covered buildings here in the northeast. I didn't realize how difficult it can be to get rid of it. We also see it as ground cover around trees a lot. I can definitely see it providing cover for snakes and other critters. Gut gemacht. Abgestimmt, geteilt usw.

Bill Holland from Olympia, WA on April 14, 2014:

I've never been a big fan of ivy. It always seemed like more work than it was worth. Very interesting facts here my friend. Thank you for the research.

ologsinquito from USA on April 14, 2014:

English ivy is very pretty. It's interesting that it may have some medicinal uses. That would be wonderful if it could be used to treat cancer. I hope it would be a non-toxic treatment, as that's what is desperately needed.

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 14, 2014:

It's very interesting to hear that you have an English ivy plant growing in the desert, MJ. What a versatile plant! Where I live rats hide out in ivy, but generally not snakes. I'm lucky that there are no poisonous snakes living near me. Finding a dangerous snake in ivy would be very scary! Thanks for the visit and the comment.

Marcy J. Miller from Arizona on April 14, 2014:

I thoroughly enjoyed this, Alicia. Despite being in the hot desert, in my backyard I have a thriving, old, enormous English Ivy plant growing up against the drystone wall in the sunken garden. As an Anglophile at heart, I cherish that plant! I appreciate the reminder that it is toxic and can cause a skin reaction. Of course, I am already cautious around it because, as Jodah mentions above, it is a popular hangout for our snake population -- I never know what's lurking beneath those abundant leaves.

Best -- MJ

Linda Crampton (Autorin) from British Columbia, Canada on April 14, 2014:

Hi, Jodah. I know what you mean about English ivy! I love its appearance, but it can be a big nuisance if it's not controlled. Thank you very much for the comment and the vote.

John Hansen from Queensland Australia on April 14, 2014:

Very informative hub Alicia with great pics too. We have English ivy growing on our woodshed. It is a very attractive plant but grows quickly and becomes invasive, clogging the gutters and there is a chance as it thickens it could dislodge the guttering from the house, so I am forever cutting it back. It also provides a haven for snakes so that is a worry. Abgestimmt.


Watch the video: Facts about Wales. Englisch-Video für den Unterricht (August 2021).