Information

Gute gegen schlechte Käfer in Ihrem Garten

Gute gegen schlechte Käfer in Ihrem Garten


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Guten, die Schlechten und die Bugly (oder wie man einen Assassinen anstellt)

Um unseren Pflanzen die besten Überlebens- und Gedeihchancen zu bieten, ist es wichtig, in unseren Gärten eine Form der Schädlingsbekämpfung einzuleiten. Der beste Weg, dies zu tun, besteht nicht darin, auf tödliche Sprays und Gifte zurückzugreifen, die das sorgfältig gestaltete Ökosystem von Mutter Natur zerstören, sondern einfach zu lernen, wer wen isst.

Dazu teilen wir unsere Gartenräuber in zwei einfache Kategorien ein:gute Fehler und schlimme Käfer. Zu den bösen Käfern zählen all jene Kreaturen, die gerne an unserem wertvollen Obst und Gemüse und den beliebtesten Blütenpflanzen fressen. Die meisten dieser Käfer haben in verschiedenen Stadien ihrer Entwicklung andere natürliche Raubtiere. Dies sind diejenigen, die wir die guten Bugs nennen. (Ich werde den Begriff "Käfer" hier häufiger verwenden, als nur Insekten zu bezeichnen. Ich werde auch Spinnen, Eidechsen, Frösche, Fledermäuse, Vögel und Fische einschließen.)

Wir könnten uns fragen: "Wenn der Hauptzweck der bösen Käfer darin besteht, all unser Obst und Gemüse zu essen und unsere Ernte zu zerstören, warum hat Gott sie erschaffen?" Nun, alles hat einen Zweck. Es ist nur so, dass der Zweck möglicherweise im Widerspruch zu unseren Prioritäten steht. Zum Beispiel, im Frühling, wenn Vögel damit beschäftigt sind, ihre frisch geschlüpften Küken zu füttern, versorgt sie die Natur mit einem Smorgasbord aus aufstrebenden Maden und Raupen. Es ist nicht Gottes oder die Schuld der Natur, dass die bevorzugte Nahrungsquelle dieser Käfer in unserem Gemüsegarten gefunden wird.

Trotzdem ist es nicht falsch, dass wir der Natur helfen, ihren Lauf zu nehmen und die guten Käfer zu ermutigen und in unseren Garten zu locken, um sich an ihrer natürlichen Beute zu erfreuen. In diesem Artikel müssen Sie möglicherweise Ihr Konzept ändern gut und Schlecht auf den Kopf gestellt, weil die Kreaturen, die wir einsetzen, um andere auszurotten, diejenigen sind, die wir die nennen gute Käfer, und ihre Opfer sind die schlimme Käfer.

Schlechte Bugs

Hier ist eine Liste vieler der schlechten Käfer, die Sie in Ihrem Garten finden können. (Bitte beachten Sie, dass ich in Australien ansässig bin, sodass die Liste der hier aufgeführten Fehler möglicherweise mit der in Gärten in anderen Teilen der Welt gefundenen übereinstimmt oder nicht.) Ich bin mir jedoch sicher, dass Insektenarten wahrscheinlich weiter verbreitet sind als andere Tierarten, die häufig nur in bestimmten Ländern oder Regionen vorkommen. (Das Buch Guter Bug, schlechter Bug von Jessica Waliser bespricht Fehler, die spezifischer für Nordamerika sind, zusammen mit großartigen Fotos, und ich empfehle sie meinen Freunden auf der Nordhalbkugel.) Ich werde einige davon mit zusätzlichen Details versehen, andere werde ich nur den Namen nennen.

  • Ameisen kann sowohl schlechte als auch gute Fehler sein. Ihr Anbau von Blattläusen kann die Pflanze mit unschönen schwarzen Blasen oder Flecken bedecken und schließlich die Lebensdauer der Pflanze verkürzen. Ich fand auch heraus, dass Ameisen die Calixe von Rosella-Pflanzen, die ich anbaute, zu befallen und zu verderben schienen, aber ob dies auch das Ergebnis eines Blattlausbefalls war, weiß ich nicht genau.
  • Blattläuse versammeln sich in hellgrünen Büscheln an den Spitzen des neuen Wachstums. Sie saugen die weichen grünen Stängel, Blätter und Knospen von Pflanzen wie Zitrusfrüchten, Rosen, Hibiskus, Gardenien und Hortensien. Ameisen züchten sie für Milch, und eine Spur schwarzer Ameisen auf einer Pflanze führt normalerweise zu Blattläusen.
  • Apfelwurm
  • Bohnenkäfer
  • Bohrer oder Termiten greifen Flechten und ältere Bäume an. Ein verräterisches Zeichen ist ein Spalt in der Rinde, umgeben von weißem Sägemehl.
  • Kohlmotte / Schmetterling ist ein kleiner gelblich gefärbter Schmetterling, der seine Eier auf Kohl, Brokkoli oder Blumenkohl legt, von dem sich die Larven dann ernähren.
  • Aga-Kröte sind ein Schädling, obwohl sie große Mengen an Insekten fressen. Sie haben einen unersättlichen Appetit und jagen auch einheimische Frösche, Eidechsen, gute Käfer, das Futter Ihres Hundes und Ihrer Katze und vergiften viele einheimische Wildtiere und Wasservorräte.
  • Karottenfliege
  • Klicken Sie auf Käfer und Drahtwürmer. Drahtwürmer sind das zerstörerische wurzelfressende Larvenstadium der Klickkäfer, mit denen Kinder gerne spielen.
  • Kakerlaken züchte wie verrückt in Rinde und Hackschnitzelmulch, also benutze diese niemals. Es ist viel besser, stattdessen hochwertigen Luzerner oder Heumulch zu verwenden. Der Versuch, sie zu vergiften, tötet auch gute Käfer. Hühner und Perlhühner können helfen, sie unter Kontrolle zu halten.
  • Codling Motte und Fruchtfliege Lege ihre Eier in deine mit Spannung erwarteten Früchte, kurz bevor sie reif genug sind, um sie zu pflücken.
  • Gurkenkäfer
  • Würmer schneiden leben Sie direkt unter der Bodenoberfläche und sind bereit, sich an Setzlingen zu fressen, sobald Sie sie pflanzen.
  • Ohrwürmer Schlafen Sie tagsüber an einem trockenen Ort und speisen Sie dann nachts, sodass sie schwer zu finden sind. Sie lieben es besonders, Dahlien und Stockrosen zu essen.
  • Heuschrecken kann Ihren Garten dezimieren, wenn er nicht überprüft wird, obwohl Erwachsene Wasser hassen, so dass ein guter Schlauch sie in Bewegung bringt. Wenn Sie Vögel in Ihren Garten locken, werden sie ein Festmahl haben.
  • Harlekin Bug
  • Hornwurm Raupen "Was ist groß, fett und grün, mit hellen Markierungen und einem Stachelschwanz?" "Eine Hornwurmraupe, das ist was!" Dies sind unersättliche Esser und zwischen den Blättern schwer zu sehen.
  • Marienkäfer (Marienkäfer) mit nur 26 und 28 Stellen. Dies sind hungrige Pflanzenfresser, daher werden sie als klassifiziert schlimme Käfer, während alle anderen Sorten insektenfressend sind und daher gute Fehler.
  • Rasen Maden verursachen die braunen Flecken im Rasen von Winter bis Hochsommer. Sie gedeihen in langen Trockenperioden und treten als afrikanischer Schwarzkäfer auf. Sie mögen keinen nassen Boden, so dass ein ständig bewässerter Rasen sie verrotten und sterben lässt.
  • Leaf Miners sind zu klein, um sie zu sehen, aber ein Beweis für ihre Aktivität ist ein spitzenweißes Muster auf den Blättern von Pflanzen. Sie essen das Fleisch zwischen der oberen und unteren Haut des Blattes.
  • Mehlige Käfer sehen aus wie flauschiger weißer Staub auf den Stielen von Pflanzen. Sie sind teilweise an den unteren Stielen von Stöcken, Palmen und Zimmerpflanzen.
  • Mücken sucht nach Wassergefäßen oder Teichen, in die sie ihre Larven legen können. Drehen Sie daher alle Eimer, Schubkarren usw. auf den Kopf, damit sie bei Regen kein Wasser sammeln können.
  • Nematoden
  • Slaters sind flach und grau und sehen ein wenig aus wie winzige Gürteltiere. Sie werden auch Ihre Sämlinge schnell zerstören.
  • Schnecken und Schnecken sind Nachtfütterer, die, weil sie sich auf Schleim bewegen, eine feuchte, schattige Umgebung bevorzugen. Sie versammeln sich oft unter der schattigen Lippe eines Blumentopfs, in leeren Töpfen oder auf der Seite von Ziegeln.

Nützliche Insekten (Bennies)

Eines der "In" -Wörter unter den heutigen Schädlingsbekämpfungsspezialisten, "bennie", kurz für "nützlich" - diese guten Insektenfresser und Parasitoiden, die Ihrem Garten zum Gedeihen verhelfen.

Tödliche Attentäter in Ihrem Garten beschäftigen

Es gibt buchstäblich Tausende williger Arbeiter, die frei bei der Schädlingsbekämpfung und vielen anderen Jobs in Ihrem Garten helfen, wenn Sie nur ihre Bedürfnisse befriedigen. Bei der natürlichen Schädlingsbekämpfung geht es nicht darum, chemische durch organische Pestizide zu ersetzen. Organische Sprays können sowohl nützliche Insekten als auch Schädlinge vertreiben oder töten und sollten als letztes Mittel eingesetzt werden.

Wir müssen eine Reihe intelligenter Strategien anwenden, um sicherzustellen, dass ein ausgewogenes Ökosystem geschaffen wird, sodass es für jeden Käfer, der Ihre Pflanzen fressen möchte, sechs oder sieben andere gibt, die es oder seine Larven essen möchten.

Werfen wir einen Blick auf einige der hocheffizienten Attentäter, die gemietet werden können, um die Feinde Ihres Gartens abzuwehren.

Gute Bugs und andere angeheuerte Assassinen

  • Ameisen kann sowohl gute als auch schlechte Fehler sein. Sie sind die selbsternannten Müllsammler oder Bestattungsunternehmer Ihres Gartens, die die Leichen und Muscheln anderer unglücklicher Kreaturen beseitigen. Ihre Vorliebe für die Ernte von Blattläusen und ihre Invasivität können sie jedoch zu einem Schädling machen.
  • Assassin Bugs sind effiziente Killer, die ihre großen Rüssel verwenden, um ihre Beute wie Raupen, Heuschrecken und grüne Gemüsewanzen zu erstechen, zu lähmen und zu töten. Sie injizieren dann ein starkes Enzym, das die inneren Organe ihrer Beute verflüssigt, damit sie sie trinken können.
  • Fledermäuse: Nachts fliegen kleine insektenfressende Fledermäuse herum und verschlingen manchmal über 500 Insekten pro Stunde.
  • Bienen: Obwohl sie keine Raubtiere sind, sind sowohl die Honigbiene als auch die kleine einheimische Biene für jeden Garten unverzichtbar. Sie ernähren sich von Pollen und Nektar und tragen zur Bestäubung unserer kostbaren Pflanzen und Blumen bei.
  • Käfer: Obwohl einige Schädlinge sind, sind viele andere wie Laufkäfer und Bombardierkäfer ein großes Kapital in unserem Garten. Sie jagen als Larven und Erwachsene Raupen, Schnittwürmer, Marschfliegen, Nematoden, Fruchtfliegenlarven, Schnecken, Schnecken, Thripse, Blattläuse, Ameisen, Termiten und Heuschreckeneier.
  • Vögel: Kleine Vögel wie Fantails, Fliegenfänger, Rotkehlchen, Zaunkönige und Bachstelzen sind willkommene Besucher im Garten, da sie eine Vielzahl von Schädlingen fressen. Es ist gut, einige einheimische Sträucher mit kleinen, stacheligen Blättern zu pflanzen, um ihnen Nistplätze zu bieten, die vor größeren Vögeln sicher sind.
  • Schmetterlinge, Obwohl ihre Raupenlarven nur teilweise eine Mahlzeit aus einigen unserer Pflanzen zubereiten, machen die erwachsenen Schmetterlinge dies wieder wett, indem sie durch ihre Anwesenheit dazu beitragen, unseren Garten zu bestäuben und zu verschönern.
  • Hundertfüßer, die im Garten aufgrund ihres möglicherweise bösen Stichs nicht oft herzlich willkommen sind, sind dennoch gute Attentäter, die gerne auf Schnecken speisen.
  • Dobson Fly: Obwohl die erwachsenen Fliegen Vegetarier sind, sind die Larven aquatische und große Mengen an Mückenlarven.
  • Libellen und Damselflies, Fangen Sie als Erwachsene geschickt Fliegen, Mücken und andere fliegende Insekten in der Luft, während ihre Larven im Wasser leben und hungrig Mückenwickler verschlingen. Ein kleiner Gartenteich ist eine gute Investition, um diese effektiven Arbeiter zum Einzug zu ermutigen.
  • Frösche kann auch von einem Teich angelockt werden und ist ein effizienter Mörder vieler Schädlinge, einschließlich Motten, Kakerlaken, Fliegen und Heuschrecken.
  • Schwebfliegen sind einer der wertvollsten der guten Käfer in Ihrem Garten. Diese cleveren Fliegen ahmen Bienen und Wespen nach, um nicht angegriffen zu werden, wenn sie über Pflanzen schweben, die auf Beute wie Blattläuse, Käfer und Raupen warten. Sie legen ihre Eier in Blattläuse, damit ihre Nachkommen beim Schlüpfen reichlich Nahrung haben. Schwebfliegen brauchen auch Nektar und Pollen, also helfen sie wie Bienen, die Pflanzen in Ihrem Garten zu bestäuben.
  • Florfliegen: Die schönen schillernden Erwachsenen fliegen nachts herum und ernähren sich von Pollen und Honigtau, während ihre hungrigen Larven sich von Blattläusen, mehligen Käfern, Milben, Schuppen, Thrip-Eiern und weißen Fliegen ernähren. Sie sind als Blattlausbekämpfer so hilfreich, dass sie kommerziell hergestellt und an Gewächshäuser und die Landwirtschaft verkauft werden.
  • Marienkäfer (Marienkäfer) sind einer unserer wichtigsten Verbündeten, um Blattläuse unter Kontrolle zu halten. Sie kommen in vielen Farben und Flecken, aber stellen Sie sicher, dass Sie die identifizieren Schlecht 26 und 28 Spot-Sorten, da sie berüchtigte Pflanzenfresser sind.
  • Eidechsen sind wertvoll für den Garten, da sie eine Vielzahl von Insektenschädlingen fressen. Die häufigste Art in Vorstadtgärten sind normalerweise Skinke und Geckos, die Schutz wie Felsen und Baumstämme als Schutz vor Vögeln und Katzen schätzen.
  • Gottesanbeterinnen: Sowohl die Erwachsenen als auch die Larven fressen eine Vielzahl kleinerer Insekten, einschließlich der Kohlmotte. Tatsächlich warten die oft darauf, sich auf die Raubtiere der niederen Schädlinge zu stürzen, wenn sie für die Tötung einziehen. Ihre Präsenz ist ein guter Indikator für ein ausgewogenes Ökosystem.
  • Räuberfliegen: Diese relativ großen Fliegen fangen Schädlinge am Flügel und injizieren ihrer Beute wie der Attentäter ein Enzym, damit sie das Innere trinken können.
  • Schlangen. Jetzt weiß ich, dass Schlangen in vielen Gärten nicht willkommen sind, aber sie sind oft ein wertvolles Gut in größeren Gärtnereien und Farmen, insbesondere dort, wo Dinge wie Zuckerrohr, Mais oder Bananen gekleidet sind, um die Mäuse- und Rattenpopulation zu kontrollieren. Wenn Sie sie mit Respekt behandeln und ihnen einen weiten Bogen machen, können sie im Allgemeinen für Sie arbeiten. Die meisten Schlangen sterben, wenn sie eine Rohrkröte fressen, mit Ausnahme der harmlosen Keelback-Schlange, die offenbar junge Kröten ohne negative Auswirkungen fressen kann.
  • Spinnen sind sehr hoch entwickelte Kreaturen und wahrscheinlich die wichtigsten Raubtiere und Attentäter von allen. Das Problem ist, dass die meisten Menschen Angst vor ihnen haben, so dass sie nicht viel gute Werbung bekommen. Wenn sie nicht wären, wären wir vielleicht nicht einmal hier, weil die Erde möglicherweise von Insekten regiert wird.
  • Wespen und Mini-Wespen sind fast alle nützlichen Raubtiere oder Parasitoiden, die eine Vielzahl von Schädlingen angreifen. Einige Wespenlarven leben entweder in oder auf den Körpern ihrer Wirte, wie z. B. Raupenlarven. Viele erwachsene Wespen ernähren sich von offenen Blüten sowie Nektar und Pollen.

Bad Bug Repelling Plants

InsektRepellent Pflanze

Ameise

Rainfarn, grüne Minze, Pennyroyal

Blattlaus

Kapuzinerkressen, Schnittlauch, Tabak

Blattlaus (wollig)

Schnittlauch, Klee

Bohnenkäfer

Ringelblumen, Zwiebeln, Kartoffeln, Rüben, weiße Geranien

Bohrer

Lavendel, Rainfarn

Kohlmotte / Schmetterling

Pfefferminze / Tomate

Karottenfliege

Petersilie

Kabeljau Motte

gewöhnlicher Oleander

Gurkenkäfer

Rettich, Rainfarn

Heuschrecke

Rittersporn, Andorn

Harlekin-Käfer

Zwiebel, Rettich, Rüben

Japanischer Käfer

Knoblauch, Rittersporn, Rue

Blatttrichter

Geranien

Moskito

Balsam von Gilead, Fleabane, Lavendel, Santolina

Motte

Rosmarin (getrocknet), Santolina

Nematode

Französischer Lavendel, Ringelblumen, Senf

Stinkbug

Topinambur, Rettich

Thrip

Ringelblumen, Kapuzinerkressen, Tabak

Weiße Fliege

Ringelblumen, Kapuzinerkressen, Rhabarber

Guter Käfer, der Pflanzen anzieht

PflanzeInsekt angezogen

Amaranth

Boden- und Bombadierkäfer

Anis, Sellerie (in Blüte), Löwenzahn, Marguerite Gänseblümchen

Wespen

Kamille, Kerbel, Ysop, Ringelblume, Minze

Schwebfliegen, Wespen

Weihnachtsstern Blumen

Schwebfliegen

Kleeblatt

Laufkäfer, Wollapfelblattlausparasiten

Weißdorn

Diamantrückenmottenlarven

Efeu

Stubenfliegen, Wespen

Senf

große Vielfalt von Parasiten

Ragweed

orientalische Fruchtmottenlarven, Erdbeerblattwanzen

Brennnessel

viele nützliche Insekten

Erdbeere

orientalische Fruchtmottenlarven

Sonnenblume

Florfliegen, Wespen

Rainfarn

Marienkäfer

Schafgarbe

Marienkäfer, Wespen

Das Pflanzen von Gefährten, um die Form und den Geruch Ihres Gemüses zu verschleiern und verschiedene Insekten anzuziehen und abzulenken, hilft ebenso wie die Schaffung eines gesunden Bodens durch Mulchen, Kompostieren und Fruchtwechsel. Je gesünder Ihre Pflanzen sind, desto widerstandsfähiger sind sie gegen Schädlinge und Krankheiten.

Ausführlichere Informationen zum Pflanzen von Gefährten finden Sie in meinem anderen Artikel "Pflanzen von Gefährten (gute und schlechte Nachbarn)".

Verweise

Der Permakultur-Hausgärtner von Linda Woodrow

Intime Geheimnisse eines extravaganten Gärtners von Babs Corbett

Companion Gardening in Australien von Judith Collins

Paradies in Ihrem Garten von Jenny Allen

© 2014 John Hansen

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 12. Mai 2020:

Es gibt verschiedene Arten von Holzwanzen, können Sie sie entscheiden? Sie können Sowbugs oder Pillbugs sein. Wenn sie einem wünschenswerten Baum keinen Schaden zufügen, würde ich mir keine Sorgen um sie machen. Einige leben nur in totem Holz und verursachen keinen Schaden.

Roxy am 12. Mai 2020:

Ich habe Holzwanzen in meinem Blumengarten. Ist das in Ordnung?

John Hansen (Autor) aus Queensland, Australien am 25. März 2020:

Danke Joseph. Ich hoffe das war hilfreich.

Joseph Kojo Nyame am 24. März 2020:

Sehr schöne Lektion über Gartenarbeit und Landwirtschaft.

Vielen Dank für diesen Einblick,

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 24. Dezember 2014:

Danke Glenn, du auch.

Glenn Stok von Long Island, NY am 22. Dezember 2014:

Stahlrahmenhäuser lösen dieses Problem definitiv. Einige Gebäude sind auch hier so gebaut, aber normalerweise keine Häuser. Sie und Ihre Familie haben auch einen wunderschönen Urlaub.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 21. Dezember 2014:

Ja Glenn, die Termiten greifen sicherlich auch Häuser hier an. In der Tat, wo ich wohne, kann man keinen Holzrahmen nach Hause haben. Die meisten sind Stahlrahmen und farbgebundene Metallverkleidungen oder Ziegel / bessere Ziegel. Vielen Dank, dass Sie einen anderen meiner Hubs gelesen haben, und eine tolle Weihnachtszeit.

Glenn Stok von Long Island, NY am 21. Dezember 2014:

Es sieht so aus, als hätten wir hier in den USA viele der gleichen Insekten wie in Australien. Sie haben Termiten, von denen Sie sagten, sie hätten sich in Bäume gebohrt. Ich bin mir nicht sicher, ob Sie auch das Problem haben, das wir haben, und das heißt, dass sie unsere Häuser angreifen. Viele Menschen müssen die Situation sorgfältig überwachen und abfangen, bevor sie größeren Schaden anrichten. Einige Menschen hatten strukturelle Schäden, die aufgrund von Termiten einen größeren Wiederaufbau erfordern.

Ich fand Ihren Hub sehr vollständig und informativ. Viele nützliche und interessante Informationen.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 13. August 2014:

Ich wünschte, ich wüsste, was gerade mit Hub Pages los ist. Dieser Hub wurde in den 80ern eingestuft und fiel plötzlich auf 60 Punkte. Ich fügte sogar ein Video hinzu und es fiel noch weiter auf 58. Verrückt.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 11. August 2014:

Ja Zwerg, der Schmetterling ist unglaublich.

Midget38 am 11. August 2014:

John, mein Lieblingsmörder ist der Schmetterling!

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 11. Juni 2014:

Vielen Dank für das Lesen von Peg und für Sie auch interessante Kommentare. Mit diesen schwimmenden Spinnennetzen kann es etwas schwierig sein, damit zu leben. Ich mag Heuschrecken besonders nicht, aber ich lerne, sie zu kontrollieren. Ich bin froh, dass dieser Hub hilfreich war.

Peg Cole aus dem Nordosten von Dallas, Texas am 11. Juni 2014:

Ihr unglaublicher Verlust an diesen Gartenbesuchern ist erstaunlich. Ich habe die meisten dieser Exemplare im Laufe der Jahre gesehen und einige, die sich möglicherweise nicht in Ihrem Waldhals befinden. Wir haben festgestellt, dass verschiedene Arten zu unterschiedlichen Zeiten auftauchen. Manchmal haben wir die Invasion der Heuschrecken oder die Horde von Libellen oder die zügellosen schwimmenden Spinnennetze, die mich herauskriechen.

Die Fotos Ihres Gartens sind wunderschön und ich habe viel von Ihrem gut recherchierten Zentrum gelernt.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 04. Mai 2014:

Vielen Dank für das Lesen lehrt und für den freundlichen Kommentar. Ja, Ameisen können auch hier ein Problem sein. Es macht mir nichts aus, wenn sie ihre Arbeit draußen erledigen, aber ich wünschte, sie würden dort bleiben und nicht versuchen, ins Haus zu kommen. Wie auch immer, ich hoffe, dieser Hub erweist sich als hilfreich.

Dianna Mendez am 04. Mai 2014:

Dies sollte ein Seminar oder ein TV-Show-Segment über gute Gartenarbeit sein. Ich weiß, dass Ameisen harte Arbeiter sind, aber ich kümmere mich überhaupt nicht um sie. In Florida scheinen sie der einzige Schädling zu sein, der für alle Probleme bereitet. Ihre Ratschläge zu Gut und Böse sind jedoch richtig.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 04. Mai 2014:

haha mythbuster. Ich gebe zu, einige dieser Fehler haben mir auch die heebie jeebies gegeben, aber ich bin besser geworden, seit ich aufs Land gezogen bin ... nicht viel Auswahl. Ich hoffe, Sie können den Mut aufbringen, den Rest des Hubs vor Ende des Winters zu lesen. Auch hier hat der Kälteeinbruch begonnen.

Mythosbuster aus Utopia, Oz, Sie entscheiden am 04. Mai 2014:

Wow, ich glaube ich habe Bug-o-Phobie oder so. Zugegeben, ich habe nicht den gesamten Hub gelesen (aber ich werde zurückkommen und das tun!) ... Ich habe grafisch über die Fehler nachgedacht, die Sie beschrieben haben, und habe die heebie jeebies bekommen, lol ich kann heute mit ANTS und APHIDS umgehen ... Ich werde mich an einem anderen Tag um den Rest kümmern (zum Glück ist es Mai und es schneit immer noch, wo ich wohne, also bin ich noch nicht bereit für die Gartenarbeit).

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 04. Mai 2014:

Danke Marie. :) :)

Marie Flint aus Jacksonville, FL USA am 04. Mai 2014:

Ich liebe dich Titel auf diesem.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 04. Mai 2014:

Availiasvision, was für ein interessanter Name! Ich bin froh, dass dieser Titel dich reingebracht hat. Ich hatte gehofft, dass es nicht zu kitschig ist ... lol. Danke fürs Lesen und Kommentieren.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 04. Mai 2014:

Hallo Heidi, danke fürs Lesen, Abstimmen und Teilen. Sie haben Recht, eine Armee von nützlichen Nematoden zu beschäftigen, war ein guter Schachzug. Auch das regelmäßige Gießen des Rasens zwingt die Maden aus dem Rasen oder ertränkt sie und lässt sie ebenfalls verrotten.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 04. Mai 2014:

Vielen Dank, dass Sie diese Stephanie gelesen und als Referenz für Ihren Ehemann ausgedruckt haben. Es ist immer vorzuziehen, die guten Käfer der Verwendung von Pestiziden vorzuziehen.

Jennifer Arnett aus Kalifornien am 3. Mai 2014:

Ich habe auf diesen Hub geklickt, weil Ihr Titel einer der lustigsten ist, den ich je gesehen habe. Sehr eingängig!

Heidi Thorne aus der Region Chicago am 3. Mai 2014:

Hervorragende Bewertung der nützlichen "Attentäter" in unseren Gärten! Vor einigen Jahren wurde mein gerade bepflanzter Rasen durch Maden komplett zerstört. Da ich Hunde habe, wollte ich keine giftigen Chemikalien verwenden, um den Rasen von diesen Schädlingen zu befreien. Also "beschäftigte" ich einige nützliche Nematoden / Mikroorganismen (verkauft als Grub Guard Beneficial Nematodes), die sich von Maden ernähren. Mein Rasen erholte sich und ich schickte ein- oder zweimal im Jahr eine Armee von Verstärkungen für Mikroorganismen (habe das erst gestern getan). Abgestimmt, nützlich, interessant und teilend!

Stephanie Henkel aus den USA am 03. Mai 2014:

Ich liebe die Idee, Begleiter zu pflanzen und "gute" Käfer in meine Gärten zu locken, anstatt Pestizide zu verwenden, weil ich mir immer Sorgen um die Vögel mache. Ihr Artikel enthält so viele Informationen! Ich werde es für die Gartenreferenzen meines Mannes ausdrucken. Gut gemacht!

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 1. Mai 2014:

Nochmals vielen Dank Parrster. Ich bin dankbar, dass Sie so viele meiner Hubs gelesen haben. Es war eine angenehme Überraschung, heute meine E-Mails zu lesen. Sehr geschätzt. Viel Glück mit den Rasenmaden.

Richard Parr aus Australien am 01. Mai 2014:

Danke für diese Jodah, sehr hilfreich. Ich habe ein anhaltendes Problem mit Rasenmaden, insbesondere mit all den Trockenperioden in den letzten Saisons. Ich wusste nie, dass die Lösung so einfach ist wie normales Gießen. Abgestimmt und nützlich

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 26. April 2014:

Word55, vielen Dank für diesen freundlichen Kommentar. Ich lebe gerne dort, wo ich bin. Es sind anerkennende und unterstützende Leser wie Sie, die das Schreiben hier zum Vergnügen machen.

Al Wordlaw aus Chicago am 26. April 2014:

Sehr informative Jodah, ich wette, Sie haben dort eine schöne Verbreitung. Vielen Dank für das Schreiben dieses Artikels. Sie sind eine Bereicherung für Hub-Seiten.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 26. April 2014:

Nochmals vielen Dank Kim. Ich bin froh, dass Ihnen dieser Artikel gefallen hat und hoffe, dass Sie ihn hilfreich finden. Stimmen Sie ab und teilen Sie viel geschätzt.

ocfireflies aus North Carolina am 26. April 2014:

In vielerlei Hinsicht fantastisch und mit Sicherheit ein "grüner" Hub.

V + / Share, weil so ein informatives Stück so viele verwenden können und so viele von uns von ... lernen können

Segen,

Kim

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Es war mir ein Vergnügen, Alicia. Es ist ein bisschen mühsam für mich, einen Hub wie diesen zu schreiben, weil es so viele Informationen gibt, die ich einpacken muss. Wahrscheinlich sind meine Artikel über Gartenarbeit / Permakultur usw. selten und ich schreibe hauptsächlich Gedichte. Aber es ist gut und notwendig, mein Wissen gelegentlich zu teilen ... haha.

Linda Crampton aus British Columbia, Kanada am 25. April 2014:

Dies ist ein sehr nützlicher Hub, der voller großartiger Informationen ist, Jodah. Vielen Dank für den Austausch Ihres Wissens und Ihrer Erfahrung.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Vielen Dank für das Lesen, Ihren freundlichen Kommentar und das Teilen mit anderen Nellieanna. Das, was die Natur bietet, um die Arbeit für Sie zu erledigen, ist der richtige Weg. Es werden zu viele Chemikalien in jeder Facette des Lebens verwendet, wir müssen davon wegkommen.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Wow Eric, dein Wasser klingt beängstigend, wenn es Blattläuse töten kann. Ich kann mir nicht vorstellen, Marienkäfer kaufen zu müssen, sie sind überall hier. Vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Danke, dass du Frank gelesen und kommentiert hast. Ich bin froh, dass du es interessant gefunden hast.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Hey Ruby, ja Marienkäfer sind süß, aber tödliche Attentäter ... lol ... und einige sind besser als andere. Versuche nur nicht daran zu denken, dass sie draußen frieren. Schön, dass Sie Blumen in Ihrem Garten haben. Es hört sich so an, als hätten Sie dort viele gute Fehler. Vielen Dank für Ihren Kommentar.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Danke, dass du Jamie gelesen hast.

Nellieanna Hay von TEXAS am 25. April 2014:

Dieser Artikel inspiriert mich fast dazu, mich wieder mit Gartenarbeit zu beschäftigen. Ich liebe die Prämisse, natürliche Raubtiere einzusetzen, um mit natürlichen Gartenfeinden umzugehen, und ich liebe es, Pflanzen zu verwenden, um mich gegen feindliche böse Käfer zu wehren. Ich werde diesen Artikel ein paar Leuten empfehlen, die ihn zu schätzen wissen! Vielen Dank für Ihre hervorragende Organisation dieser wertvollen Informationen, John!

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Hey Libelle, danke fürs Lesen. Ich bin froh, dass der Soldatenbug bereit war, diese bösen Bugs zu bekämpfen.

Eric Dierker aus Spring Valley, CA. USA am 25. April 2014:

Sehr cooler Artikel. Wir müssen manchmal Marienkäfer kaufen. Aber unser Wasser hier ist so mit Chemikalien gefüllt, dass Sie Blattläuse töten können, indem Sie nur die Pflanzen gießen.

Vielen Dank für diesen wichtigen Hub.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Vielen Dank für das Lesen und Kommentieren von Shauna, sehr geschätzt. Es ist schwer mit Schlangen im Garten umzugehen. Ich versuche sie zu entmutigen und weiterzuziehen, es sei denn, sie sind harmlos wie eine grüne Baumschlange. Braune Schlangen sind unsere größte Sorge, weil sie tödlich sind. Zum Glück sehen wir sie nicht oft. Ich bin froh zu wissen, dass wir die meisten der gleichen Fehler haben.

Frank Atanacio von Shelton am 25. April 2014:

Jodah, das war lehrreich und hat Spaß gemacht zu lesen. Interessant und es lohnt sich

Ruby Jean Richert aus Süd-Illinois am 25. April 2014:

Ich mag Marienkäfer, sie sind so süß. Dies ist ein interessanter Artikel und sehr hilfreich. Ich pflanze jedes Jahr Blumen und einen Garten. Ich habe letzte Woche meinen Garten gemäht und eine Schlange gesehen. Es war braun mit Streifen. Ich habe fast aufgehört zu mähen, ich habe solche Angst vor ihnen. Ich hatte diesen Winter einige Marienkäfer in meinem Haus. Ich hob sie auf und stellte sie nach draußen, konnte es nicht ertragen, sie zu verletzen, aber ich denke, sie erstarrten. igitt ..

Jamie Lee Hamann von Reno NV am 25. April 2014:

Gut recherchierter und gut geschriebener Hub. Jamie

Devika Primić aus Dubrovnik, Kroatien am 25. April 2014:

Schöne Fotos hier und so viele gruselige Krabbeltiere Ich habe in letzter Zeit viele Fehler gesehen und beschlossen, sie frei zu lassen.

Libellenfarbe am 25. April 2014:

Ich habe vor ein paar Tagen einen Soldatenfehler in meinem Haus gesehen. Er sah kampfbereit aus!

Shauna L Bowling aus Zentralflorida am 25. April 2014:

Jodah, wir haben die meisten Fehler, die Sie hier in Florida erwähnen. Dieser Hub ist aus diesem Grund sehr nützlich. Ich sehe ziemlich häufig schwarze Schlangen in meinem Garten. Sie werden manchmal Gartenschlangen genannt. Solange sie mir nicht nahe kommen, lasse ich sie einfach ihr Ding machen.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Hallo MeKenzie, ich freue mich sehr über Ihren Besuch und Kommentar. Ich bin froh, dass Sie diesen Hub interessant fanden und etwas über neue Fehler erfahren haben. Vielen Dank auch dafür, dass Sie dies auf Ihrer FB-Writers-Seite geteilt haben. Ich werde das und Ihr Profil überprüfen.

Susan Ream aus Michigan am 25. April 2014:

Jodah, ich habe gerade von der Existenz von Fehlern erfahren, von denen ich nie wusste, dass sie existieren, und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich das wollte. ;)

Tatsächlich war dies ein sehr informativer Artikel, den jeder Gärtner gerne mit Lesezeichen versehen wird. Ich weiß, dass ich dies tun werde, und ich werde dieses Jahr möglicherweise einige neue Tiere treffen, da ich meine Pflanzen aufgrund dieses Hubs sicherlich viel genauer untersuchen werde .

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, einen äußerst nützlichen und anschaulichen Hub zusammenzustellen!

Ich werde dies auf meiner FB-Autorenseite veröffentlichen. Wenn Sie es sehen möchten, gehen Sie zu meinem Profil.

Mekenzie

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Danke Theresa. Ich hoffe wirklich, dass Sie die Informationen in diesem Hub für Ihre Gartenarbeit nützlich finden. Danke auch fürs Teilen.

Theresa Ast aus Atlanta, Georgia am 25. April 2014:

Jodah - Was für ein wunderbarer bunter interessanter und informativer Hub. Ich baue nicht viel an, Tomaten, Paprika, Iris und eine Auswahl an Büschen, aber ich werde von Zeit zu Zeit zurück sein, um dies zu lesen. Toller Hub! Teilen. Da ist ein

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Hallo Bill, danke fürs Lesen und deinen freundlichen Kommentar. Klingt so, als bräuchten Sie ein paar Tausendfüßler in Ihrem Garten, um mit diesen Schnecken fertig zu werden. Hühner sind gut, aber Enten und Perlhühner sind noch bessere beste Kontrolleure, obwohl Enten zu chaotisch sind.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Danke Jackie. Ich habe ein paar Tage daran gearbeitet. Deshalb habe ich in letzter Zeit keine Gedichte veröffentlicht. Ich bin froh, dass es sich gelohnt hat und froh, dass es hilfreich ist.

Bill Holland von Olympia, WA am 25. April 2014:

So ein kluger Titel und Hub, John. Hier sind es Blattläuse und Schnecken, mit denen wir ständig kämpfen müssen. Die Hühner machen einen guten Job bei Blattläusen ... Schnecken sind immer ein Problem. Vielen Dank für die Informationen und Unterhaltung.

Jackie Lynnley aus dem schönen Süden am 25. April 2014:

Sie haben es uns wirklich auf diesen einen John gesetzt; ein sehr gründlicher Artikel. Ich weiß es auch zu schätzen, wenn ich meine Gartenpflanzen in meinem erhöhten Garten anfange. Ich weiß, dass ich irgendwo eine schwarze Schlange habe, aber ich hoffe, er erledigt den größten Teil seiner Arbeit in der Nachtschicht! ^

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Hallo Lady Fiddler, vielen Dank für das Lesen und Ihren großzügigen Kommentar. Früher hatte ich Probleme mit bestimmten Fehlern, aber es geht mir besser.

Joanna Chandler von On Planet Earth am 25. April 2014:

Guten Morgen Jodah, sehr informativer Hub und gut geschrieben. Bugs und Würmer machen mich verrückt. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, einen solchen Hub für uns zu schreiben.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar Msdora. Ich bin froh, dass Sie diesen Hub interessant fanden. Alles Gute auch für dich.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar Faith. Ich bin froh, dass ich dir etwas Neues beibringen konnte. Was 'Hub of the Day' angeht ... Ich hatte noch nie einen und ich bezweifle, dass ich das jemals tun werde, selbst mit diesem, an dem ich seit drei Tagen arbeite. Ich werde ein gutes Wochenende haben, danke auch dir.

John Hansen (Autor) aus Queensland Australien am 25. April 2014:

Hallo Flourish, das muss für deine Mutter eine beängstigende Erfahrung gewesen sein. Lust auf eine Schlange. Ich habe von Schlangenbohnen gehört ... haha. Ich mag sie auch nicht wirklich im Garten, da einige nicht leicht zu identifizieren sind.

Dora Weithers aus der Karibik am 25. April 2014:

Großartiger Artikel, Jodah. Vielen Dank für die Beschreibungen, Erklärungen und Vorschläge zur Gartenverbesserung. Ich mag Ihre Beobachtung, dass "der Zweck möglicherweise im Widerspruch zu unseren Prioritäten steht". Gut für den Garten und das ganze Leben.

Glaubensschnitter aus den südlichen USA am 25. April 2014:

Faszinierende Drehscheibe hier, Jodah! Dies sollte zweifellos heiß werden. Ich habe hier viel gelernt. Als ich jünger war, wusste ich nicht, dass es "gute" und "schlechte" Fehler gibt, aber später wurde mir klar, dass es beide aus gutem Grund gibt!

Ich habe Angst vor Schlangen, aber ich kann sehen, wie nützlich sie in den Szenarien sind, die Sie hier besprochen haben.

Ich habe es wirklich genossen, diesen umfassenden Hub hier zu lesen, und Sie haben das Thema so gut behandelt. Ausgezeichneter Hub und ich habe es genossen, über all Ihre Erfahrungen auf diesem Gebiet zu lesen, sehr interessant.

Up and more, twittern, pinnen und teilen

Ich hoffe, Sie und Ihre Familie haben ein schönes Wochenende vor sich.

Segen

FlourishAnyway aus den USA am 25. April 2014:

Wenn ich jemals eine Schlange in meinem Garten gefunden habe, werde ich vielleicht nie wieder nach draußen gehen! Meine Mutter pflückte einmal Bohnen und pflückte eine Gartenschlange, die am Rebstock hing. Gibt mir den Willen, überhaupt daran zu denken.


Schau das Video: 14 Lustige Streiche. Geilste Pranks Für Freunde und Familie! (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Bothain

    Ich kann Ihnen empfehlen, die Website zu besuchen, mit einer Vielzahl von Artikeln zu dem Thema, das Sie interessiert.

  2. Kazitaur

    Sie liegen falsch. Treten Sie ein, wir diskutieren.

  3. Tujas

    Ein schöner Beitrag, aussagekräftig ...

  4. Todd

    Es ist interessant. Sagen Sie mir bitte - wo kann ich darüber lesen?



Eine Nachricht schreiben