Information

So reinigen und lagern Sie Ihre Container für den Winter

So reinigen und lagern Sie Ihre Container für den Winter

Am Ende des Sommers reicht es nicht aus, nur die toten Pflanzen aus Ihren Behältern zu entfernen. Sie sollten auch die Blumenerde entfernen und Ihre Behälter reinigen und sterilisieren, bevor Sie sie im Frühjahr wieder verwenden.

Kann Blumenerde wiederverwendet werden?

Blumenerde sollte niemals wiederverwendet werden. Es hat den ganzen Sommer draußen gesessen und Unkrautsamen, Insekteneier, Pilze und Schimmelpilzsporen gesammelt, die alles, was im folgenden Jahr darin gepflanzt wurde, überwältigen und sogar töten können. Sie sollten Ihre gebrauchte Blumenerde im Herbst wegwerfen.

Im Internet finden Sie Artikel mit Anweisungen zum Sterilisieren Ihrer gebrauchten Blumenerde in Ihrem Ofen oder Ihrer Mikrowelle. Ignoriere sie. Hitze kann nicht alles töten und die Hitze kann nicht gleichmäßig im Boden verteilt werden. Einige Gärtner werfen ihre Blumenerde in ihre Gärten. Dies ist auch keine gute Idee. Sie fügen Ihrem Garten Unkrautsamen, Insekten, Pilze und Schimmel hinzu, die nächstes Jahr in Ihrem Garten wachsen werden.

Blumenerde ist teuer. Niemand mag es einfach wegzuwerfen. Ich füge es meinem Komposter hinzu. Richtig konstruierter Kompost kann eine Temperatur von 120 ° F erreichen. Dies reicht aus, um alle Unkrautsamen und Krankheitserreger in Ihrer Blumenerde abzutöten, da die Erde im Winter monatelang erhitzt wird und nicht nur etwa eine Stunde in Ihrem Ofen oder Ihrer Mikrowelle. Die Mikroben, die Ihre Kompostbestandteile abbauen, zerstören auch die Pilze und Schimmelpilzsporen. Der zusätzliche Vorteil ist der daraus resultierende nährstoffreiche, organische Kompost, der in Ihrem Garten sicher als Mulch oder Dünger oder sogar als Blumenerde in den Behältern des nächsten Jahres verwendet werden kann.

So reinigen und sterilisieren Sie Ihre Container

Bleichen Sie Ihre Behälter

Nachdem Sie den Boden aus Ihren Behältern entfernt und an den Seiten oder am Boden haftende Teile ausgebürstet haben, sollten Sie Ihre Töpfe sterilisieren, um Bakterien oder Schimmel abzutöten, die möglicherweise an den Seiten haften. Verwenden Sie eine Lösung von 1 Teil Haushaltsbleiche auf 9 Teile Wasser. Mischen Sie Ihre Lösung in einem Waschbecken oder Eimer, der groß genug ist, um den zu sterilisierenden Topf aufzunehmen. Sie möchten den Behälter mindestens 10 Minuten lang vollständig in die Lösung eintauchen. Dann gründlich ausspülen.

Salzablagerungen loswerden

Nachdem Sie Ihren Behälter sterilisiert haben, sollten Sie die Mineralablagerungen und Salze entfernen, die sich während der Vegetationsperiode angesammelt haben. Diese Ablagerungen wurden aus dem Wasser und dem Dünger ausgelaugt, die Ihre Pflanzen während der Vegetationsperiode gesund hielten. Wenn sie sich im Behälter ansammeln, können sie Ihre neuen Pflanzen im folgenden Jahr beschädigen oder töten.

Verwenden Sie eine Drahtbürste oder Stahlwolle, um die Ablagerungen von Ihren Tontöpfen zu entfernen. Für Plastiktöpfe sollte ein Kunststoff-Scheuerschwamm ausreichen. Hartnäckige Ablagerungen können mit einem Messer sowohl von Ton- als auch von Plastiktöpfen abgekratzt werden.

Waschen Sie Ihre Behälter und trocknen Sie sie in der Sonne

Der letzte Schritt bei der Vorbereitung Ihrer Behälter für die Wiederverwendung besteht darin, sie in Seifenwasser zu waschen und gründlich auszuspülen. Sie möchten sie nicht nur sauber machen, sondern auch Bleichmittelreste entfernen. Bleichmittel tötet Pflanzen sowie Pilze und Schimmel ab, sodass Ihre Behälter vollständig bleichmittelfrei sein sollen, bevor Sie Pflanzen wieder hineinlegen. Lassen Sie Ihre Töpfe einige Stunden in der Sonne trocknen. Dies nutzt die sterilisierende Wirkung der natürlich vorkommenden ultravioletten Strahlung im Sonnenlicht.

So lagern Sie Ihre Container ordnungsgemäß

Sie sollten Ihre Container möglichst in einem geschützten Bereich lagern. Ihr Keller, Ihre Garage oder Ihr Gartenhaus sind gute Orte, um Ihre Container über den Winter zu lagern. Wenn Sie sie draußen lassen und den Elementen aussetzen, werden sie verwittert. Sie sind nicht so attraktiv und halten nicht so viele Jahre wie wenn Sie sie drinnen gelagert hätten.

Plastiktöpfe können gestapelt werden, es wird jedoch empfohlen, Tontöpfe einzeln zu lagern. Sie sind zerbrechlich und das Gewicht der gestapelten Töpfe kann die Töpfe am Boden des Stapels zerbrechen oder sogar zerbrechen. Wenn Sie Ihre Töpfe in einem ungeheizten Schuppen aufbewahren, stellen Sie sicher, dass Ihre Tontöpfe vollständig trocken sind, bevor Sie sie dort abstellen. In Ihren Tontöpfen verbleibende Feuchtigkeit dehnt sich aus und zieht sich mit den unterschiedlichen Wintertemperaturen zusammen, wodurch Risse entstehen oder Ihre Töpfe zerbrechen.

Die jährliche Wiederverwendung Ihrer Container kommt sowohl der Umwelt zugute, indem Sie Ihren CO2-Fußabdruck und Ihr Budget verringern, da Sie nicht jedes Frühjahr neue Container kaufen müssen. Um gesunde Pflanzen in Ihren Behältern zu gewährleisten, reinigen und sterilisieren Sie Ihre Behälter am Ende jeder Vegetationsperiode und verwenden Sie im Frühjahr neue Blumenerde.

© 2013 Caren White

Lisa Bean aus Nevada am 12. Dezember 2018:

Das sind großartige Informationen. Ich bin so schlecht darin, Töpfe nach dem Gebrauch zu reinigen - die meiste Zeit werde ich sie im Frühling reinigen oder wenn ich bereit bin, etwas anderes in sie zu pflanzen ...

Caren White (Autorin) am 25. Oktober 2014:

Glaube, Töpfe putzen macht keinen Spaß, aber im Frühling bin ich immer froh, dass ich es getan habe. Vielen Dank für die Abstimmung, Tweet und Pin!

Glaubensschnitter aus den südlichen USA am 25. Oktober 2014:

Tolle Informationen, die Sie hier geteilt haben! Ich hatte keine Ahnung, dass die Töpfe überhaupt gereinigt werden mussten ... also danke dafür, und es macht sehr viel Sinn, nachdem Sie Ihren aufschlussreichen Hub hier gelesen haben.

Voted ++ Tweeten und Pinning

Caren White (Autorin) am 23. August 2014:

Ich bin froh, dass es hilfreich war, Peg. Danke fürs Lesen und Kommentieren.

Peg Cole aus dem Nordosten von Dallas, Texas am 23. August 2014:

Dies sind gute Informationen, die Sie im Sommer verwenden können. Ich hatte nicht daran gedacht, die Blumenerde in meinen Kompostbehälter zu geben, also ist das ein wirklich nützlicher Tipp. Vielen Dank.

Caren White (Autorin) am 07. November 2013:

Ich bin ein Kompostfanatiker und suche immer nach neuen "Zutaten"! Danke, dass du Jackie gelesen und kommentiert hast.

Jackie Lynnley aus dem schönen Süden am 07. November 2013:

Was für eine großartige Idee, ich beginne gerade mit einem Komposthaufen mit 3 Hühnern und streue und lese, dass in etwa drei Monaten ein Killerdünger entstehen könnte, also werde ich meine ganze Blumenerde darauf werfen, danke!

Caren White (Autorin) am 31. Oktober 2013:

Ingwer, ich bin so froh, dass du es nützlich fandest. Ich freue mich auch auf den Frühling!

ExpectGreatThings aus Illinois am 30. Oktober 2013:

Die Hälfte dieser Tipps kannte ich nicht. Ich habe immer nur den Boden in meine Betten geworfen. Kein Wunder, dass ich jedes Jahr so ​​viele Unkräuter habe! Hat dies angeheftet, damit ich mich im Frühjahr darauf beziehen kann. Und oh, ich kann den Frühling kaum erwarten! - Ingwer

Caren White (Autorin) am 30. Oktober 2013:

Gedeihen, es dauert ein wenig Mühe, aber es ist es so wert.

Pearl, ein Komposter, ist so vielseitig. Ich liebe es, aus Müll etwas Nützliches (Kompost) machen zu können.

Connie Smith vom Staat Southern Tier New York am 30. Oktober 2013:

Das sind großartige Informationen! Von nun an wird meine alte Blumenerde in den Komposter gelangen, und ich werde meine Töpfe sorgfältiger reinigen und sterilisieren. Danke fürs Teilen;) Pearl

Voted Up ++

FlourishAnyway aus den USA am 30. Oktober 2013:

Ich hatte keine Ahnung, dass Töpfe so gereinigt werden müssen, aber es macht Sinn. Ich bin froh, dass Sie einen Einblick in diesen Artikel gegeben haben. Danke dafür.


Schau das Video: So halten Sie die Küche mit geringem Aufwand sauber. Reduzieren Sie Einwegartikel (Juli 2021).