Sammlungen

Wie ich schnell und einfach Zeitungssteine ​​zum Brennen in meinem Feuer herstelle

Wie ich schnell und einfach Zeitungssteine ​​zum Brennen in meinem Feuer herstelle

Vergessen Sie alles, was Sie jemals über das Zerkleinern und Einweichen von Zeitungen für Tage gelesen haben, um Papierprotokolle zu erstellen. Es gibt eine viel schnellere und einfachere Möglichkeit, Ihre Zeitung zu recyceln und effektive, lang brennende Papierbausteine ​​zu erstellen.

So mache ich schnell und einfach komprimierte Papiersteine, die ich in meinem Holzofen verwenden kann.

Verwenden von Papiersteinen als Brennstoff in meinem Feuer

Komprimierte Papierbausteine ​​/ Protokolle

Ich mache Ziegel aus Zeitungen, um sie als Brennstoff in meinem Holzofen zu verwenden. Da ich vom Stromnetz lebe, kann ich den Schalter einer elektrischen Heizung nicht betätigen, um mich warm zu halten, während meine Papiersteine ​​trocken sind. Daher muss der Vorgang schnell und einfach sein. Feuer hält meine Familie im Winter warm. Ich lebe ohne Strom vom Stromnetz und bin im Sommer stark auf Solarenergie angewiesen. In den kälteren Monaten muss mein Holzofen ständig funktionieren.

Wir verbrennen gespaltene Stämme und umgestürzte Äste von den vielen Bäumen in der Nähe unseres Hauses, aber ich verwende auch recycelte Zeitungen, die zu Ziegeln gepresst sind, um das Holz zu ergänzen. Komprimierte Papierprotokolle brennen heiß, was nützlich ist, wenn wir lange genug unterwegs waren, damit das Feuer erlischt. Außerdem sind sie äußerst effektive Feuerstarter.

Ihre Hitze ist intensiv, was bedeutet, dass es keine Verzögerung bei der Erzeugung von Wärme gibt, und die Flamme hilft, selbst große Stämme zu entzünden. Wenn kein trockenes Holz zur Verfügung steht, können Papierstämme dazu angeregt werden, lange zu brennen. Es ist nicht nötig, die Feuerkammer mit Papierprotokollen zu füllen. Sie können sie einzeln verbrennen und trotzdem Wärme erhalten.

Was können Sie also tun, um Ihre eigenen Papierbausteine ​​herzustellen, die innerhalb von Tagen einsatzbereit sind, anstatt wie empfohlen wochenlang zu warten?

Frisch gemachter Zeitungsstein

Meine schnelle und einfache Art, Papiersteine ​​herzustellen

Ich glaube, das Leben ist zu kurz, um Stunden damit zu verschwenden, Papier zu zerkleinern und dann Tage zu warten, bis das Papier eingeweicht ist, bevor etwas hergestellt wird, das nur ins Feuer geworfen und verbrannt wird. Ich erschaffe kein Kunstwerk oder Familienerbstück. Ich möchte, dass der Prozess der Herstellung von Papiersteinen schneller und einfacher ist.

Es gibt einen schwierigen und einen einfachen Weg, um fast jedes Ziel im Leben zu erreichen. Für eine mühsame Aufgabe wie das Erstellen handgefertigter Protokolle für ein Feuer bevorzuge ich die einfachere Option.

Ja, ich habe die Standardanweisungen für die Erstellung meines ersten Zeitungsbausteins befolgt. Ich riss das Papier in kleine Streifen und tränkte es länger, als ich für notwendig hielt, packte es dann in den Papierziegelhersteller und bemühte mich, das ganze Wasser herauszudrücken - packte die Griffe und drückte so fest ich konnte nach unten.

Der Gedanke, den Vorgang zu wiederholen, um meinen zweiten Papierstein herzustellen, reichte aus, um das Hacken von Holz sehr attraktiv erscheinen zu lassen.

Ein paar Wochen später hatte ich einen weiteren Versuch, diesmal nicht das Papier zu zerkleinern. Ich habe mit verschiedenen Ansätzen experimentiert.

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass meine Bemühungen erfolgreich waren, und habe einen schnellen und einfachen Weg gefunden, um meine eigenen Papierbausteine ​​herzustellen. Wenn Sie einen Ziegelhersteller (oder "Holzhersteller", wie es die Leute bei Amazon nennen) haben, finden Sie hier die LTM-Methode, um ihn zu verwenden.

Hier ist mein Ziegelmacher, bereit für die Arbeit

Zerkleinern Sie nicht Ihre Zeitung!

Der wichtigste Ratschlag, den ich jedem geben kann, der seine eigenen Papierbausteine ​​aus recycelten Zeitungen herstellen möchte, lautet "Zerkleinern Sie Ihre Zeitung nicht". Da musst du mir vertrauen. Alle anderen werden Ihnen sagen, dass es wichtig ist. Ich sage Ihnen, es ist verschwendete Mühe.

Teilen Sie Ihre Zeitung in einzelne Blätter und zerkleinern Sie jede Seite einzeln, bevor Sie sie in Ihren Eimer legen. Warum? Weil du dich selbst verrückt machst, wenn du versuchst, das Papier zu zerkleinern, nachdem es nass ist.

Setzen Sie sich draußen in die Sonne mit einer schönen Tasse Kräutertee und der Zeitung, die vor Ihnen auf dem Tisch liegt, lesen Sie eine Seite (natürlich beide Seiten) und wenn Sie fertig sind, zerkleinern Sie sie und lassen Sie sie neben sich fallen .

Okay, vielleicht haben Sie einen Stapel Papiere, den Sie vor Monaten gelesen haben ... zerkleinern Sie einfach jede Seite und machen Sie einen Stapel.

Schritt 1: Scrunch Up Your Newspaper

Nur ein kurzes Eintauchen in Wasser

Wenn Sie genug zerknitterte Seiten haben, um einen Eimer zu füllen, stapeln Sie sie hinein und bedecken Sie sie mit Wasser. Oder beginnen Sie mit einem halben Eimer Wasser und füllen Sie ihn dann mit den Papierkugeln. Ich finde es einfacher, das gesamte Papier gleichzeitig hinzuzufügen, damit jedes Blatt eine ähnliche Zeit hat, um nass zu werden.

Wenn Sie das Papier zu lange einwirken lassen, wird es sehr feucht und fällt auseinander. Sie machen Zeitungsprotokolle, keine Pappmaché, also müssen Sie keinen Papierbrei machen. Die Zeitung für Papierziegel, die ich gemacht habe, wird in weniger als einer Minute in Wasser getaucht genug sein.

Tauchen Sie die Papierkugeln schnell ins Wasser. Weiche sie nicht ein. Rein und raus. Ja so schnell!

Im Sommer benutze ich kaltes Wasser. In kühleren Monaten, wenn ein großer Topf Wasser auf meinem Holzofen sprudelt, füge ich etwas heißes Wasser hinzu, um die Mischung warm zu machen.

Ich bin nicht davon überzeugt, dass warmes Wasser einen so großen Unterschied in der Konstruktion der Papierbausteine ​​macht, aber es hilft auf jeden Fall, wenn ich meine Hände ins Wasser legen und das Papier an einem kalten Tag zurückholen muss. :) :)

Schritt 2: Legen Sie Papier in einen Eimer und bedecken Sie es mit Wasser

Papierziegelherstellungstechnik

Es wird eine gewisse Menge an Versuch und Irrtum geben, wenn Sie anfangen, Ihre Papiersteine ​​herzustellen. Ich war überrascht, als ich anfing, diese Idee durch die Menge an Papier zu entwickeln, die erforderlich ist, um den Rahmen angemessen auszufüllen.

Wenn Sie nicht genügend Papier in Ihren Log-Maker packen, können Sie nicht die erforderliche Komprimierung erzielen, um so viel Wasser wie möglich auszutreiben. Daher dauert das Trocknen Ihres Ziegels an der Luft länger.

Wenn Sie zu viel Papier einlegen, haben Sie Schwierigkeiten, es richtig zu verdichten - und riskieren, Ihren Ziegelhersteller zu beschädigen.

Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Technik zu perfektionieren. Wenn Sie darauf achten, was funktioniert und was nicht, können Sie zukünftige Fehler vermeiden und es überraschend einfach haben, viele, viele Papierbausteine ​​aus recycelten Zeitungen herzustellen.

Warnung bei der Herstellung Ihrer Papierbausteine

Das erste, worüber die meisten Leute Sie warnen werden, wenn Sie mit dieser Art von Ziegelmacher Papiersteine ​​herstellen, ist die Gefahr, Ihre Finger zu quetschen. Es ist leicht, Fingerschäden zu vermeiden, wenn Sie jeweils nur eine Hand verwenden, während Sie die Griffe in ihre Ruheposition kreuzen und bestimmen, auf welche Weise sie „richtig“ positioniert werden.

Wenn Sie sehen, wo die Griffe mit der Basis verbunden sind, sehen Sie, dass ein Griff nach außen gebogen ist - das ist Ihr äußerer Griff und der letzte, der angehoben wird. Sobald Ihre Griffe angehoben sind, drücken Sie fest genug, um die Metallabdeckung und die Griffe in Position zu bringen.

Danach benutzen Sie Ihren Fuß - mit einem starken Stiefel oder Schuh -, sodass Ihre Finger nicht in Gefahr sind.

Meiner Meinung nach ist die größere Warnung jedoch, dass Sie sich nicht die Griffe brechen müssen. Achten Sie genau darauf, wie das Gerät konstruiert ist.

Auch in einem leer Ziegelmacher wird die Abdeckung nicht unter einen bestimmten Punkt fallen. Schauen Sie sich die Fotos unten an. Zwei kleine Verlängerungen von der Abdeckung werden von den Griffen gedrückt, um das Wasser herauszudrücken. Sie werden noch nie Lassen Sie sich weiter als bis zur Oberkante der schwarzen Basis fallen.

Wenn Sie darauf bestehen, sie weiter als bis zu ihrem natürlichen Endpunkt zu bringen, werden Sie etwas kaputt machen. Garantiert.

Schritt 3: So drücken Sie Ihre nasse Zeitung in einen Ziegelstein

Wie Papierbausteine ​​beim Drücken aussehen sollten

Schauen Sie sich das Foto unten an. Sehen Sie, wie das Papier in die Formen der Löcher in der Abdeckung gedrückt wurde?

Versuchen Sie, diesen Effekt mit Ihren Händen zu erzielen. Vielleicht könnte ein 30-jähriger Gewichtheber es mit bloßen Händen erreichen, aber es tut meinen Handflächen weh, hart auf einen beladenen Ziegelhersteller zu drücken, selbst wenn ich Handschuhe trage - und ich habe keine Hoffnung auf ein so gutes Maß an Verdichtung.

Doch so sehen meine Papiersteine ​​aus, wenn ich meinen Stiefel zum Laufen bringe. :) :)

Überlappungspapier, damit neue Steine ​​so aussehen!

Das Foto oben zeigt deutlich, wie die zerknitterten Zeitungsseiten ineinander greifen, um ihre Form im fertigen Ziegel zu halten.

Lassen Sie die Kante eines dieser kleinen Teile los und Sie haben eine Art Docht, wenn es darum geht, den Papierstein in Ihrem Feuer anzuzünden.

Wenn Ihre frühen Bemühungen nicht erfolgreich sind, machen Sie sich keine Sorgen. Kleinere Stücke eignen sich auch gut als Feuerstarter.

Wenn Sie die nassen Zeitungsstücke in den Boden packen, legen Sie sie nicht als "Kugeln" ein. Stellen Sie sicher, dass sie etwas abgeflacht sind und sich überlappen, damit sie beim Verdichten ineinander greifen.

LTMs Methode zur Herstellung von Zeitungssteinen

Drucken Sie diese Tabelle mit Anweisungen aus, damit Sie Ihre ersten Papierbausteine ​​herstellen können. Zerkleinern Sie sie dann und fügen Sie sie Ihrer Papiermischung hinzu, nachdem Sie den Vorgang bequem gemeistert haben. lol.

ProzessWas ist zu tunWas man vermeiden sollte

Bereiten Sie das Papier vor

Scrunch jede Seite einzeln. Machen Sie einen trockenen Haufen auf dem Boden neben Ihnen.

Verschwenden Sie keine Zeit und Mühe beim Zerkleinern

Das Papier einweichen

Legen Sie das zerkleinerte Papier in einen Eimer und bedecken Sie es mit Wasser oder beginnen Sie mit einem halben Eimer Wasser und füllen Sie die Papierstücke hinein. Weniger Wasser, gleicher Effekt.

Warten Sie nicht tagelang oder sogar stundenlang. Sie brauchen das Papier nicht, um auseinander zu fallen. Sie brauchen es nur, um nass und biegsam zu sein.

Pack den Ziegelmacher

Stellen Sie den offenen Ziegelmacher auf grasbewachsenen, ebenen Boden in Ihrem Garten. Schieben Sie jedes kleine Papierbündel fest hinein und drücken Sie es ein wenig flach, so dass sich die anderen Teile überlappen und ineinander greifen. Sie müssen in der Lage sein, sich gegenseitig zu „greifen“, wenn das Wasser herausgedrückt wird.

Stress nicht. TU es einfach. Wenn Ihr erster Versuch scheitert, haben Sie wenig Feuerstarter und mehr Erfahrung, um den Ziegelhersteller beim nächsten Mal effektiver zu verpacken.

Setzen Sie die Abdeckung auf und bereiten Sie das Drücken vor.

Positionieren Sie die Metallplatte über dem nassen Papier. Es sollte nur innerhalb des schwarzen Metallrahmens ruhen. Heben Sie dann mit nur EINER Hand die Metallquerstangen an und positionieren Sie sie. Es gibt einen richtigen und einen falschen Weg, um die Stangen zu überqueren. Sie sollten "reibungslos" zusammen ruhen. Wenn nicht, wechseln Sie ihre Position.

Fangen Sie Ihre Finger nicht zwischen den Stangen. Verwenden Sie eine Hand, halten Sie den Griff und bewegen Sie jede Stange einzeln, bis Sie sicher sind, dass Sie die Stangen sicher überqueren können.

Drücken Sie das Wasser heraus.

Benutze deinen FUSS - nicht deine Hände. Ziehen Sie einen Arbeitsstiefel oder einen starken Schuh an und positionieren Sie Ihren Fuß direkt über dem Kreuz. Erhöhen Sie vorsichtig den Druck, um das Wasser aus dem Papier zu drücken.

Springen, schlagen oder brechen Sie den Ziegelmacher nicht. Treten Sie einfach fest und gleichmäßig nach unten, wo sich die Stangen kreuzen. Erhöhen Sie den Druck mit Ihrem Fuß, lassen Sie ihn dann los und drücken Sie das Wasser vorsichtig heraus.

Entfernen Sie den nassen Ziegel

Öffnen Sie die Querstangen und entfernen Sie den Rahmen, in dem sich Ihr neuer Stein befindet. Die Grundplatte ist flexibel genug, um sie beim Lösen des Ziegels ein wenig auszudehnen. Halten Sie die Grundplatte senkrecht und lassen Sie den Stein auf die Seite fallen, um auf einer ebenen Fläche zu ruhen.

Wenn das Wasser nicht frei genug auf das Gras unter dem Ziegelmacher läuft, kann es sich oben ansammeln. Gießen Sie einfach das Wasser ab und drücken Sie erneut mit dem Fuß, bis der Ziegel zu einer festen und festen Form zusammengedrückt ist.

Trockne die Ziegel.

Sie können diese Papiersteine ​​jederzeit während des Jahres herstellen, aber im Sommer trocknen sie natürlich schneller. Ich fange an, meine im Sommer zu machen und staple sie in ihrem eigenen 'Holzstapel' unter Deckung, wenn sie trocken sind.

Keine Panik, wenn Sie im Winter mehr verdienen müssen. Stapeln Sie Ihre nassen Steine ​​in der Nähe Ihres Feuers - zwischen ihnen zirkulieren Luftspalte, die innerhalb von ein oder zwei Tagen trocknen.

Verbrenne sie!

Es ist einfach, eine kleine Menge Papier freizugeben, um als "Beleuchtungspunkt" für diese Steine ​​zu dienen, wenn Sie sie zum Trocknen auslegen. Verwenden Sie beim Anzünden eines neuen Feuers einen Papierstein anstelle von Feuerzeugen, um Ihr Holz zu entzünden.

Unterschätzen Sie niemals die Wärme und Effizienz eines auf diese Weise hergestellten Papiersteins. Sie müssen einen Holzofen nicht so mit Papiersteinen füllen, wie Sie ihn mit Zeitungsblättern füllen würden. Brennen Sie ein oder zwei Steine ​​gleichzeitig, während Ihre Entlüftung fast geschlossen ist, und Sie werden schnell lernen, wie effektiv sie sein können. :) :)

Kaufen Sie es hier, aber ignorieren Sie ihre Anweisungen :)

Verwenden Sie Ihren Paper Log Maker, um solche Steine ​​zu erstellen

Herstellung von Zeitungssteinen im Winter

Wir treten hier in den Frühling ein, also lasse ich meinen Vorrat an Brennholz und Papierstämmen schwinden. Ich wurde von ein paar Wochen warmem Wetter ausgetrickst. Als eine weitere plötzliche Kälte- und Nassperiode begann, fing ich schnell an, Zeitung zu zerkleinern.

Im Ernst. Ich habe gestern eine weitere Charge Zeitungssteine ​​hergestellt und verbrenne heute Abend den ersten. Sie waren schnell zuzubereiten und ich habe nur minimales Wasser verwendet, als ich sie nass gemacht habe. Ich stapelte die nassen Ziegel neben meinem Holzofen auf den Boden (mit Raum für Luftzirkulation) und legte ein paar der neuen Ziegel auf ein Backblech, das auf dem Herd lag während ich im Raum war, um ein Auge auf sie zu haben.

Bei so kaltem Wetter brennen das Feuer Tag und Nacht. Während wir schliefen, befanden sich die Ziegel in sicherer, aber warmer Entfernung auf dem Boden. Heute Morgen habe ich die wenigen Auserwählten an ihren Platz auf dem Holzofen zurückgebracht. Alle paar Stunden drehte ich sie um oder auf ihre Enden.

Heute Nacht brennen sie hell im Feuer und halten uns warm.

Wenn Sie sich auf Feuer verlassen, um sich im Winter warm zu halten, empfehle ich Ihnen, sich einen Ziegelmacher zu schnappen und mit Zeitungssteinen Ihren eigenen Brennstoff für Ihr Feuer zu erzeugen.

In der Kälte gefangen ohne Feuer oder Heizung?

Jeden Winter wird mindestens eine unglückliche Seele während einer Kälteperiode oder eines eiskalten Schneesturms ohne Erwärmung gefangen. Entweder fällt der Strom unerwartet aus oder unvorhergesehene Umstände unterbrechen die Kraftstoffversorgung.

Meine Zeitungssteine ​​trocknen schnell und effektiv, aber sie brauchen offensichtlich eine Wärmequelle, um trocknen zu können.

Wenn Sie ohne Brennstoffquelle für Ihren Kamin überrascht werden, müssen Sie möglicherweise Sofortmaßnahmen ergreifen, um sich warm zu halten.

Dieser Artikel enthält meine Tipps zum Warmhalten im Notfall, wenn Ihr Zuhause ohne Wärme jeglicher Art ist. Dies ist auch hilfreich, wenn Sie nicht auf Ihren Holzstapel zugreifen können oder Ihr Kamin einfach nicht in der Lage ist, genügend Wärme abzugeben, um Sie warm zu halten. Zum Beispiel in einem extremen Schneesturm.

Wie füllst du deinen Holzstapel?

Fragen & Antworten

Frage: Wo finde ich einen Papierziegelhersteller?

Antworten: Wenn Sie einen wie meinen möchten, finden Sie in meinem Artikel einen Link.

Frage: Riecht das Papier, wenn Sie es verbrennen?

Antworten: Ich verbrenne meine in einem Holzofen, also nein, es riecht nicht. Aber ich habe sie nie in einem offenen Kamin benutzt.

Frage: Ist das ein feuerfester Papierstein?

Antworten: Nein, sie sind nicht feuerfest. Sie sind zum Brennen gemacht.

Frage: Gibt es eine schlechtere Ansammlung von Ruß usw. bei der Verwendung von Papiersteinen im Vergleich zu Holz?

Antworten: Nicht, dass ich es bemerkt hätte. Ich benutze meine Zeitungssteine ​​in einem Holzofen, der „heiß“ brennt. Außerdem reinige ich jedes Jahr meinen Schornstein.

© 2013 LongTimeMother

Carol am 28. August 2020:

Wie lange brennen sie?

Sarah am 28. Januar 2020:

Wird regulärer Papierkram funktionieren oder arbeitet der Papierziegelhersteller nur mit Zeitungen?

Marianne Erb am 06. Oktober 2019:

Lieber Herr

Was kostet der Paper Brick Macker? Gibt es eine Garantie?

auf dem Paper Brick Macker? Wie lange dauert es, wenn Sie die setzen

Papier im Paper Brick Macker fertig und gebrauchsfertig?

Mit freundlichen Grüßen

Marianne

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 18. März 2019:

Hallo Bernard. Ich habe gerade Ihre Nachricht gesehen. Entschuldigung für die Verspätung. Ich denke, Sie haben Ihren Zeitungsziegelhersteller inzwischen zurückgegeben. Ich bin mir nicht sicher, ob sie dir ein anderes geschickt haben oder nicht ... aber hier sind meine Gedanken zur wahrscheinlichen Erklärung für das Problem, das du hattest.

Leider scheint es, dass Sie nicht genug Papier im Ziegelhersteller hatten. Das würde erklären, 1) wie Sie es geschafft haben, die Griffe zu biegen, und 2) warum Ihr Ziegel drei Tage später noch feucht war.

~ Es ist fast unmöglich für mich, das Wasser aus einem korrekt geladenen Ziegel mit meinen Händen effektiv zu drücken. Wenn es für Sie einfach war, wurde nicht genug Papier eingelegt. Es hätte viel mehr Widerstand geben sollen.

~ Wenn Sie es geschafft haben, die Griffe zu biegen, müssen Sie Druck auf die „Stifte“ ausgeübt haben (was ich weiter unten erläutern werde). Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass der Ziegelhersteller beim Druck nicht genügend Papier hatte. Ich vermute, Sie hätten die Griffe begradigen und es erneut versuchen können. Aber jetzt möchte ich Ihnen helfen, das eigentliche Problem zu erkennen.

Ich möchte, dass Sie sich die Fotos unter meiner Überschrift "Schritt 3: So drücken Sie Ihre nasse Zeitung in einen Ziegelstein" ansehen.

Sehen Sie die kleinen "Stifte", die an den Seiten des Einsatzes herausragen?

Unter einem der Fotos schrieb ich: "Schritt 4: Bringen Sie die Abdeckung an. Der Pressvorgang beginnt über der Ebene des Rahmens."

Und ein anderer sagt: "Nachdem Sie auf die Querbalken getreten sind, ruht die Abdeckung mit den kleinen silbernen Balken fest auf dem schwarzen Rahmen. Es macht keinen Sinn, stärker zu drücken. Wenn Ihr Papier nicht genug komprimiert ist, müssen Sie mehr Papier hinzufügen!"

Leider, Bernard, ich denke, Sie müssen nasses Papier eingelegt und dann den Einsatz so angebracht haben, dass er genau zu Beginn mit den Stiften auf dem schwarzen Rahmen sitzt. Wenn Sie dann drückten, bogen Sie die Griffe.

Ich habe mir meinen vertrauenswürdigen alten Zeitungsziegelhersteller genauer angesehen und ihn mit unzureichendem Papier beladen, Druck ausgeübt und es geschafft, ein ähnliches Ergebnis wie Sie zu erzielen.

Vielen Dank, dass Sie mir geschrieben haben, damit ich das klären kann. Sie hatten mich dort eine Weile besorgt. Ich würde es hassen zu denken, dass das Produkt minderwertig war. Zum Glück war es nur ein Fehler. Wenn Sie in Zukunft eine andere bekommen, bezweifle ich, dass Sie den gleichen Fehler erneut machen werden. :) :)

Bernard Pinel am 01. Dezember 2018:

Ich habe den Zeitungsstein von Ihrer Website abgeholt. Ich habe ein schwächer aussehendes Faksimile erhalten. Die Artikel wurden nur mit meinem Handdruck gebogen und ich bin 76 Jahre alt. Gott sei Dank habe ich meine Füße nicht benutzt. Ich sende eine Rücksendegenehmigung ab, aber ich dachte, ich würde Sie wissen lassen, dass das Bild, das Sie zeigen, und der Artikel, den sie erhalten, sehr unterschiedlich sind (ein Stück Mist). Ich mag Ihre Anweisungen, aber es sind drei Tage vergangen und das Papier ist immer noch feucht wegen des billigen Ersatzes, den sie mir geschickt haben. Ich lasse Sie wissen, damit Sie dies überprüfen können, bevor Sie es in Zukunft weiterleiten.

Mädchen vom Lande am 24. November 2018:

Wir leben im Nordosten und mein ganzes Leben bis heute ist das Haus meiner Eltern holzbeheizt. Wir arbeiten hart und ich erinnere mich, wie ich meinem Vater im Wald geholfen habe, Äste zu bocken, um sie mit nach Hause zu nehmen und zu verbrennen, die die Holzfäller hinterlassen haben. Dies ist ein großartiger Artikel, und ich untersuche dies für meine Mutter, die dort aufsteht, seit mein Vater gestorben ist. Wir säuberten den Wald von Holz, das gerade gesessen hätte und unser Haus verrottet hätte. Klopfen Sie nicht an, bis Sie zu Hause sind und keine Hitze mehr haben, um Ihr Essen zu kochen, weil ein nor'easter eine Woche lang Ihre Kraft in Anspruch genommen hat ... Wie nehmen Sie an, dass diese Leute warm bleiben?

Neu am 25. April 2018:

wunderbare informative Anweisungen werden wir auf jeden Fall versuchen

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 07. April 2018:

Ich habe viele Jahre damit verbracht, vom Stromnetz zu leben, Cynthia, also habe ich herausgefunden, dass er der schnellste und einfachste Weg ist, die meisten Aufgaben zu erledigen. lol. Wenn Sie einen geschlossenen Holzofen haben und Zugang zu alten Zeitungen haben, sind diese Zeitungssteine ​​für Sie sehr hilfreich.

Cynthia Hoover aus Newton, West Virginia am 06. April 2018:

Es ist immer toll zu lesen, wie man Artikel schreibt, die von Ihnen geschrieben wurden! Dies ist viel einfacher als jeder Papierstein, der Anweisungen gibt, die ich zuvor gesehen habe. Ich freue mich darauf, bald meine eigenen Papiersteine ​​mit dieser Methode herzustellen!

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 10. Januar 2018:

Danke, Cathy. Zeit für Sie zu entdecken, wie einfach es sein kann, Zeitungssteine ​​herzustellen.

Cathy am 10. Januar 2018:

Nur um Ihnen für einen so brillant beschriebenen und gut geschriebenen Artikel zu danken. Voller Informationen! Inspirierte mich, noch einmal Papierprotokolle zu machen!

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 24. September 2017:

Sagen Sie mir, AusAirqual, welche Anstrengungen unternehmen Sie, um die durch Ihr eigenes Zuhause und Ihren Lebensstil verursachte Umweltverschmutzung zu verringern?

Ich hoffe, Sie gehen den Weg und sprechen nicht nur das Gespräch.

AusAirqual am 05. September 2017:

Die Holzheizung, die von weniger als 5% der Haushalte in Sydney als Hauptheizform verwendet wird, verursacht jedes Jahr schätzungsweise 100 vorzeitige Todesfälle - etwa 25% aller durch Umweltverschmutzung verursachten Todesfälle.

Buschfeuer und Abbrände sind zwar gesundheitsschädlich, aber der Rauch geht schnell vorbei. Es gibt also nichts Schöneres als die Gesundheitsschäden, wenn man neben einem Holzofen lebt und den ganzen Winter der Umweltverschmutzung ausgesetzt ist.

Eine weitere neue Studie zeigt, dass die Luftverschmutzung (ähnlich wie die Verschmutzung, wenn einige Haushalte in der Region Holzöfen verwenden) für Babys fast so schlimm ist wie das Rauchen während der Schwangerschaft.

Das Recycling von Papier ist für den Planeten viel besser als das Verbrennen. Soweit ich weiß, führt das RFS Verbrennungen zur Gefahrenreduzierung nur in Gebieten durch, in denen Buschbrände wahrscheinlich städtische Gebiete bedrohen. An anderen Orten warnen uns die Ökologen, dass das Sammeln von Brennholz umweltschädlich ist, da viele Arten, einschließlich bedrohter und gefährdeter Arten, Hohlstämme für Privathaushalte erhalten.

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 2. September 2017:

Hallo Alan. Ja, ich stimme zu, dass diejenigen, die schnell verurteilen, in praktischer Hinsicht oft am wenigsten tun. Und haben Sie bemerkt, wie oft sie nicht mit der realen Welt in Kontakt zu sein scheinen?

Es ist nur ein paar Wochen her, dass Sydney zuletzt von den kontrollierten Verbrennungen im Jahr 2017 in Rauch gehüllt wurde, um die Gefahr von Buschbränden in ländlichen Gebieten in NSW zu verringern.

Hier ist ein Zitat aus dem ABC Mitte August ...

Die ländliche Feuerwehr hat die Bewohner in ganz Sydney und den umliegenden Regionen gewarnt, mit rauchigen und dunstigen Bedingungen zu rechnen, da sie Aufholjagd auf eine erwartete frühe Buschfeuersaison macht. Am Montag erwachten Sydneysiders zu einer Dunstdecke, nachdem ein Südwestwind über Nacht Rauch von Verbrennungen zur Gefahrenreduzierung in der ganzen Stadt geblasen hatte. Die Verbrennungen wurden am Sonntag im südlichen Hochland und an der Central Coast durchgeführt. "Wir sind mit dem Brennprogramm weit hinterher", sagte Rob Rogers, stellvertretender Kommissar von RFS, gegenüber ABC Radio Sydney.

Und hier ist ein Link zu einem Nachrichtenbericht aus dem letzten Jahr, der Fotos des Sydney Opera House enthält, die während der Verbrennungen durch die Gefahr von Buschbränden 2016 in Rauch gehüllt waren.

Ich bekomme keine E-Mails von Bewohnern von Sydney, die meiner Familie dafür danken, dass sie sie vor zusätzlicher Verschmutzung bewahrt haben, weil wir im Winter umgestürzte Äste in unserem Holzofen verbrennen, aber ich persönlich denke, es wäre besser für die Umwelt, wenn mehr Familien dasselbe tun würden. All das gefallene Holz wird zu einer Buschbrandgefahr und wird im Rahmen der Gefahrenreduzierung absichtlich verbrannt.

In der Zwischenzeit hätten Menschen, die andere Heizmethoden wie Erdgas und „moderne effiziente Wärmepumpen“ verwenden, aktiv dazu beitragen können, die massiven jährlichen Verbrennungen zu vermeiden, die jedes Jahr um diese Zeit zu einer derart weit verbreiteten Umweltverschmutzung und den damit verbundenen Gesundheitsproblemen in Großstädten führen. Aber nein, sie sehen den Link nicht.

Leute wie du und ich werden als eine Art "Bösewicht" angesehen, weil wir Holzöfen haben. Hmm ... interessante Perspektive. Aber in den zehn Jahren, in denen meine Familie hier war, gab es in meiner Region keinen RFS-Abbrand. Das tote Holz im Busch wird von Anwohnern geerntet. Macht für mich vollkommen Sinn. :) :)

jonnycomelately am 02. September 2017:

LT Mum, es sieht so aus, als würde AusAirqual absolutistisch denken. Er oder sie kann nur einspurig denken.

Aber Sie und ich wissen zusammen mit unzähligen anderen hochrangigen Mitarbeitern, dass unterschiedliche Umstände ebenso unterschiedliche Lösungen erfordern. Was zu einem passt, passt nicht unbedingt zu einem anderen.

Wir können nicht alle alles tun, um den Schaden zu mindern, den unsere Spezies dieser Welt zufügt. Wenn jedoch jeder von uns nachdenklich genug ist, um etwas in seinem Leben sorgfältig anzupassen, das weniger Abfall und weniger Umweltverschmutzung verursacht; sei weniger egoistisch, weniger wertend; innovativer, rücksichtsvoller auf die Bedürfnisse anderer ..... dann könnten wir vielleicht helfen, den Planeten zu heilen, bevor er uns in unheilbare Krankheit ausspuckt.

Nach meiner Erfahrung sind es diejenigen, die schnell verurteilen, die in praktischer Hinsicht am wenigsten tun ..... ein fast religiöser Eifer, der erfordert, dass andere die Veränderung vornehmen.

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 31. August 2017:

Bill, ich bezweifle, dass es jemanden gibt, der nur Zeitungen verbrennt, wenn er die Wahl hat.

Meine Familie benutzt übrigens eine wasserlose Komposttoilette. Viel besser für die Umwelt als die Standard-Toilette, die die meisten Menschen benutzen. Was ist mit Ihnen? Ich hoffe, Sie verschmutzen die Wasserstraßen nicht mit Ihrem Scheiß.

:)

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 31. August 2017:

Hallo AusAirqual. Ich kann Ihnen versichern, dass es nur wenige Menschen auf dem Planeten gibt, die sich der Gesundheit ihrer Kinder bewusster sind als ich (ich bin seit fast 40 Jahren eine Vollzeitmutter mit meinen Geburts- und Pflegekindern, ohne Besuche in einer Notaufnahme). ... und Sie werden wahrscheinlich nicht viele finden, die meinen Bemühungen entsprechen, wenn es darum geht, ihren globalen Fußabdruck zu verringern.

Ich kann mir nicht vorstellen, warum ich (oder irgendjemand) denken sollte, ich müsste Geld für Zeitungen "verschwenden". Haben Sie keine Nachbarn oder Verwandten mit Zeitungen, die sie wegwerfen? Haben Sie jemals eine Nachrichtenagentur betreten und gefragt, ob sie alte Zeitungen haben, die für die Deponierung bestimmt sind?

Ich habe diesen Artikel zum Nutzen der vielen Menschen geschrieben, die Zeitungssteine ​​herstellen müssen, weil sie sich Holz für ihre Holzofen nicht leisten können (oder nicht immer darauf zugreifen können). Ich persönlich muss nicht oft Zeitungssteine ​​verwenden, obwohl ich sie immer noch mindestens ein paar Mal pro Saison benutze. Wie ich in meinem Artikel erklärt habe, kann ich schnell Zeitungssteine ​​herstellen und trocknen, um sie am nächsten Tag in langen, unerwarteten Regenperioden zu verwenden, wenn ich ein neues Feuer entzünden muss.

Ich habe das Glück, einen unbegrenzten Vorrat an umgestürzten Ästen zu haben, einschließlich vieler schwarzer Flechten in den Hunderten von Morgen Busch in der Nähe meines Hauses. und wenn meine Familie nicht so fleißig Brennholz aus unserer Gegend sammeln würde, um unser Haus im Winter zu heizen, wäre es nur noch mehr Treibstoff für die ländliche Feuerwehr, um sich auf die sommerlichen Buschbrandgefahren vorzubereiten. In jedem Fall wird dieses tote Holz brennen.

Ich sehe die Logik nicht darin, vorzuschlagen, dass jeder, der Holz zum Heizen und Kochen effizient verbrennt (insbesondere mit einem Wassermantel im Verbrennungsofen), seine vorhandenen Geräte ersetzen und auf Strom und / oder Erdgas angewiesen sein sollte. Warum all das Geld verschwenden, um weniger autark zu werden ... und das "verschwendete" Holz im kontrollierten Feuer des RFS trotzdem brennen zu sehen?

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 31. August 2017:

Gut zu hören, WSS. Jetzt bin ich daran interessiert zu hören, was Sie in Ihrem eigenen Zuhause tun, um Ihren Einfluss auf die Umwelt erheblich zu verringern. Was haben Sie, um Ihr Zuhause und Ihre Familie mit Strom, Wasser, Toilette, Essen usw. zu versorgen?

AusAirqual am 30. August 2017:

Als Mutter sollten Sie über die Gesundheit Ihrer Kinder nachdenken. Untersuchungen aus Neuseeland zeigen, dass ein einziger Haushalt pro Hektar, der mit Holz oder Kohle beheizt wird, das Risiko eines nicht versehentlichen Besuchs eines Kindes in einer Notaufnahme um 7% erhöht. "www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/articles/28841505/

Heutzutage gibt es sauberere und umweltfreundlichere Möglichkeiten, ein Haus zu heizen, auch außerhalb des Stromnetzes. Zum Glück werden keine anderen Familien unter Ihrer Umweltverschmutzung leiden. Jeder, der Nachbarn hat oder an das Stromnetz angeschlossen ist, sollte eine sicherere und umweltfreundlichere Art der Beheizung seiner Häuser in Betracht ziehen.

Moderne, effiziente Wärmepumpen / Heizungsklimageräte haben Holzöfen und Erdgas als kostengünstigste Heizung abgelöst. Sie können fünf- oder sechsmal so viel Wärme an das Haus liefern, wie sie mit Strom versorgen, sind erschwinglich (so billig wie der Kauf eines Holzofens) und haben niedrigere Betriebskosten als der Kauf von Brennholz und in der Tat weniger als die Kosten für den Kauf einer Zeitung Tag. Darüber hinaus verursachen Wärmepumpen eine viel geringere globale Erwärmung und schädigen unsere Gesundheit nicht.

Warum verschwenden Sie das ganze Geld für Zeitungen, wenn die Alternativen - Wärmepumpen und Lesen der Nachrichten im Internet - sowohl billiger als auch umweltfreundlicher wären?

Holzrauch stinkt am 30. August 2017:

Meine Ansichten zu den Gesundheitsgefahren von Rauch durch Verbrennung in Wohngebieten basieren nicht auf "meiner eigenen Angst", sondern darauf, dass ich mit den Hunderten von Peer-Review-Forschungsstudien, die darüber geschrieben wurden, gut vertraut bin.

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 30. August 2017:

Sie sagen nicht, wo Sie wohnen oder wie Sie Ihr Zuhause heizen, WSS. Vielleicht leben Sie in den Tropen, wo Kälte kein Problem ist und Ihr Klima keine saisonale Heizung benötigt. Ja, es wäre wunderbar, wenn die Welt keine Kraftstoffe jeglicher Art verwenden müsste ... aber das ist nicht die Welt, in der die meisten von uns leben.

Ich verbrenne meine Feuer in einem Verbrennungsofen und mein Kamin / Kamin erhebt sich weit über meine Dachlinie. Zum Glück bin ich von hunderten Morgen Bäumen und Busch umgeben, und der Wind, den ich oft verfluche, trägt meinen Schornsteinrauch von meinen Gärten weg. Trotzdem würde ich immer noch Zeitungssteine ​​zusammen mit Holz aus umgestürzten Ästen herstellen und verbrennen, selbst wenn ich anderswo leben würde.

Um ehrlich zu sein, gibt es viele andere Umweltschadstoffe, die mir auf globaler Ebene mehr Kummer bereiten ... aber ich respektiere Ihr Recht, Ihre eigene Angst zu haben und Ihre Meinung zu äußern. Also, danke für deinen Kommentar. :) :)

Holzrauch stinkt am 28. August 2017:

Sie sagen, Sie verwenden keine Zeitungen für Ihr Essen, geben aber gerne Partikel und Giftstoffe aus Ihrem Schornstein ab. Sie sollten wirklich etwas über die Wissenschaft der Feinstaubverschmutzung und der Giftstoffe in der Luft lernen. Wenn Sie etwas verbrennen - sei es Holz oder Papierziegel - liegen die Partikel in der von Ihnen erzeugten Verschmutzung im ultrafeinen Größenbereich. Sie infiltrieren leicht in Ihr eigenes Zuhause sowie in das aller Ihrer Nachbarn. Wenn Sie ein Haus dicht genug verschließen könnten, um Holz- (oder Papier-) Rauch fernzuhalten, würden Sie auch Sauerstoff fernhalten. Mehrere Peer-Review-Studien haben gezeigt, dass bis zu 80% der Partikel, die Sie aus Ihrem Schornstein freisetzen, in Ihr Haus und in die Häuser aller um Sie herum eindringen.

Papiere werden oft mit chlorierten Verbindungen gebleicht, und die Tinten enthalten oft Metalle und andere Toxine, unabhängig davon, ob sie auf Sojabasis basieren oder nicht. Jedes Verbrennen - sei es Holz oder Papier - erzeugt einen hohen Anteil an Partikeln und Toxinen. Wenn Sie jedoch etwas verbrennen, das gebleicht wurde, wie z. B. Papier, entstehen viel mehr stark krebserregende und endokrin wirkende Dioxine und andere toxische Verbindungen das sind persistente Umweltschadstoffe. Diese steigen nicht nur in Ihren Schornstein und verschwinden auf magische Weise - sie werden zu Luftschadstoffen in der Luft, die schließlich Teil Ihrer Umwelt werden.

Deborah Minter aus den USA, Kalifornien am 27. August 2017:

Das ist gut zu wissen .....

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 05. April 2017:

Viele Zeitungen werden jetzt mit Soja-Tinte, Adrian, anstelle der traditionellen petrochemischen Produkte gedruckt. In vielerlei Hinsicht sind Zeitungen weniger giftig als sie waren. In gewissem Maße enthalten sie jedoch noch Lösungsmittel und andere Giftstoffe, weshalb Zeitungen niemals zum Einwickeln von Lebensmitteln oder zum Einweichen von Fett aus frittierten Lebensmitteln verwendet werden sollten (wie dies in einigen Ländern der Fall ist). In meiner Jugend hinterließ das Lesen einer Zeitung Tinte an meinen Händen, aber das passiert nicht mehr. Die Drucktechnologie wird sich zweifellos weiter verändern.

Trotz der Verwendung von Soja-Tinte verwende ich in meinem Gemüsegarten nicht einmal Zeitungen als Mulch, weil ich Lebensmittel mag, die ich biologisch und frei von allen Giftstoffen anbaue. Ich benutze sie jedoch manchmal als Mulch in Bereichen, in denen ich nur Blumen züchte. Wenn es um das Verbrennen von Zeitungssteinen geht, habe ich keine Angst vor Giftstoffen. Hier ist der Grund ...

Mein Holzofen ist gegen die Luft versiegelt, die wir in unserem Haus atmen. Früher hatte ich in einigen meiner Häuser offene Kamine (wo sogar das Verbrennen von Holz potenzielle Probleme mit Kohlenmonoxidvergiftungen verursachte), aber jetzt werden Rauch oder Gase oben aus dem Schornstein ausgestoßen. Ich halte die Glasfront des Kamins immer fest verschlossen und überwache die Lüftungsschlitze, um sicherzustellen, dass ein angemessener Lufteinlass das Feuer „heiß“ brennt. Und beim Kochen stehen meine Töpfe auf einem geschlossenen Metallboden.

Making newspaper bricks using my method is quick and easy. My hands don't touch the wet newspaper for very long at all, and I wash them after brick-making sessions. However an additional protection would be to wear rubber gloves, although I'd not thought about that before now to be honest.

I hope my answer helps you. Perhaps you could contact your local newspaper office and ask them if they use soy-based inks.

Adrian on April 05, 2017:

I was keen to make my own bricks then my wife told me I can't burn paper bricks any more because the ink they have changed to using now gives off toxic fumes, so can't burn them in loung wood heater or anywhere near food. Please tell me if you have heard about this, I know you can't use coloured ink as it is a mineral base but don't know about just the black ink. Vielen Dank

LongTimeMother (Autor) from Australia on February 24, 2017:

I think you'd better read my article again, selvamani. I make newspaper bricks for burning in my fire to keep my home warm. Your question suggests you're considering them for building which worries me. These bricks are not designed for construction.

selvamani devendiran on February 22, 2017:

what is the compression strength and durability of this bricks.

LongTimeMother (Autor) from Australia on November 18, 2016:

I don't think it is possible to post a photo in these comments, Jeannie. You'll have to try describing your bricks. Or email me your pic to longtimemother at gmail dot com and I'll take a look.

Jeannie812 am 17. November 2016:

I'm getting the hang of making the paper bricks. I wish I could post a picture, but don't see how to post a picture.

LongTimeMother (Autor) from Australia on November 09, 2016:

Jeannie, I hope you've mastered the art of using your newspaper brick maker. You shouldn't need wire baskets. Just be sure to follow my instructions so the bricks look like those in my photos when you release them. :) :)

Jeannie812 on October 18, 2016:

opps, I forgot to mention, my newspaper brick maker came in mail yesterday. I tried it out and bricks fell apart. I reread this blog today. I saw the part that I missed. Press the wet newspaper firmly in the machine.

I'll try again tomorrow.

I could really use wire baskets the same size as bricks to hold them intact during drying time. At least until I become master paper brick maker..

LongTimeMother (Autor) from Australia on October 18, 2016:

Jeannie, you can't just 'put weight' on wet, crumpled newspaper and expect it to stay in shape. Were you using a newspaper brick maker? You don't mention using one. If you were, write back to me again and I'll give you some more hints. But it sounds like you were just putting some kind of weight on a pile of wet newspaper.

Christian Michael stark am 17. Oktober 2016:

To everyone

From Chris

I am having a candy sale for me.and for 1.00 doller each

Love Chris

Ps.and do you what candy from me to you too

Love Chris agin

jeannie812 am 17. Oktober 2016:

I crumbled newspaper, wet it, overlapped it, put weight on it. my bricks fall apart.

LongTimeMother (Autor) from Australia on June 23, 2016:

Mine is a wood-burning stove, Tilly I don't know enough about coalburners to advise you. If coal-burning stoves are still available for sale in your part of the world, perhaps you could ring up a store that sells them and ask the salesperson. They should know. If it is safe to use newspaper bricks in your stove, I suggest you give it a try. Viel Glück.

tilly on June 12, 2016:

Great tips

I can get a redunant coalburner from my mother. Can I burn paper logs in it?

There was an old rule: you can burn wood in a coalburner but not coal in a woodburner. Or was it the other way round? My grandfather isn't around anymore to answer.

sathish on February 17, 2016:

its good and save the money.....

LongTimeMother (Autor) from Australia on January 25, 2016:

Once you get in the swing of making your own paper logs, Solaras, you'll save lots of money. Three dollars a log for starter wood sounds crazy!

I've never used the 4-brick version so I'm reluctant to recommend it. However I look forward to hearing your feedback when you try yours out. If it works for you, I'll happily give it a mention. Vielen Dank. :) :)

LongTimeMother (Autor) from Australia on January 25, 2016:

Good luck with your paper bricks, Ngamminpye. I find them really useful!

LongTimeMother (Autor) from Australia on January 25, 2016:

Life holds unexpected twists and turns, cygnetbrown. The day may come when you burn wood again. If it does, I trust you'll remember newspaper logs. :) :)

Barbara Fitzgerald from Georgia on January 24, 2016:

Brilliant hub! I am so happy to have a use for all of these papers I have been schlepping out to the recycle bin, and now not to have to pay 3 dollars a log for my starter wood, wonderful!

So I went to order the paper log maker and it was out of stock. The 4 log maker was in stock, so I bought that, but you might want to update your link to the 4 in one while the other is out of stock.

Ngamminlen Haokip from India on January 23, 2016:

I never know waste paper could be turned into bricks for fire. I'll be making my own paper brick soon.

Cygnet Brown from Springfield, Missouri on January 23, 2016:

I like this idea! I just wish I had seen it back when I was burning wood!

LongTimeMother (Autor) from Australia on July 08, 2015:

Hello Hendrika. I'm burning a newspaper brick to keep warm as I write this. You'll be pleasantly surprised how much warmth they generate. :) :)

Hendrika from Pretoria, South Africa on June 16, 2015:

I like the idea of making paper bricks. It is so much more friendly to the environment than the fire starters we normally use here in South Africa, and they also do not smell as bad.

jonnycomelately on April 27, 2015:

Thanks LTM. I failed to emphasise that inner part of the wood chip pile needs to remain moist for fungi to thrive. Surface may dry up but not the deeper parts. Individual experiment will discover the best regime.

LongTimeMother (Autor) from Australia on April 27, 2015:

Hello again, jonnycomelately. Patience is the key ingredient in your formula. :) :)

jonnycomelately on April 25, 2015:

@ eugbug , a couple of points which you might find of practical use:

Using ash to clean the stove glass can cause scratching of the surface if there is any grit present. Charcoal tends to be very soft and forgiving. It does not scratch at all and, with a little water as the lubricant, glides over the glass surface easily.

Secondly, concerning your pile of wood chips and what to do with them.

There are numerous living organisms which break down organic matter. In the case of lignin, i.e., the substance in wood that gives it strength and structure, the primary organisms that begin to break down lignin are fungi. They are present in huge numbers but are mostly microscopic strands of mycelium. They exude enzymes which begin the chemical breakdown of lignin. Once the enzymes have started the process, this opens up the way for other organisms to come in and continue the process of decay.

Where do you find a source of these fungi? Look under the hedgerows, under trees, in the forest, in a pile of old rotting logs .... your own locality will have grown it's own resource. Get a few bucket-loads of it, as much as you can, mix it in with your wood chips. Make a compact pile, leave it exposed to the rain, snow, sunshine, whatever the weather for 6-9 months, and see what happens.

You will end up with a nice living mixture of humus and nutrients that can be incorporated into your garden soil.

But you have to give it time, lots of patience.

LongTimeMother (Autor) from Australia on April 25, 2015:

As we move into the colder months here in Australia, I am about to start making newspaper bricks again. I have a pile of newspapers ready and waiting. Making a paper brick is so much easier than chopping wood.

I imagine in Alaska, newspaper bricks would be very popular, Babbyii. You certainly have a cold climate. :) :)

Barb Johnson from Alaska's Kenai Peninsula on April 24, 2015:

Great hub LongTimeMother! No one has time or money to waste today. Thanks for the in-depth sharing. A cord of wood didn't use to be so expensive, and even so, using the newspapers too as you suggest helps with recycling. What you don't use can go in the compost pile.

LongTimeMother (Autor) from Australia on March 20, 2015:

Hello eugbug. I wrote a separate hub about 'How I clean my wood burning stove'. Take a look at it. It is much easier and cleaner than ash, and doesn't waste money like using hand cleanser. :) :)

Regarding your big pile of wood chips, I use clay for building walls. Not sure I'd want to use it in my fire though. I'm not a fan of slushy newspaper mush, but if you were to soak newspaper long enough for it to become slushy, you might be able to use it to bind clumps of wood chip. Of course you'd have to find somewhere for them to dry before you could use them, and I don't know what the result would be.

Have you tried simply rolling some in a couple of sheets of newspaper? That might be all you need. Or perhaps try filling an empty cereal packet ... and adding it to an already-burning fire, using it as fuel (instead of trying to start a fire with it.)

Eugene Brennan from Ireland on March 20, 2015:

....as regards cleaning tar from glass doors, wood ash is supposed to be good although I haven't tried it. Heavy duty hand cleanser ( the type used buy mechanics) also contains a mild abrasive and is great for removing tar and grease.

Eugene Brennan from Ireland on March 20, 2015:

Tedious work, but it's great to be able to make use of waste like this. The environmentalists would probably moan about this, butI think dioxin produced by burning is only an issue with white paper which has been bleached.

Voted up and useful!

I wish I could think of a way of using up the big pile of stuff I have accumulated from chipping branches with a small electric chipper. They could be turned into bricks if I could come up with a way of binding the material together, possibly using clay.

LongTimeMother (Autor) from Australia on February 16, 2015:

Life's too short to waste time on any task that has a quicker and easier option, Jonny. I'm pleased to hear you are saving time and money.

If you don't already have a paper log maker, you really should get one. Much quicker and easier than chopping wood! Let me know how you go if you decide to try it.

jonnycomelately on February 15, 2015:

Haha! Yes, LongTimeMother, it was of course yourself, a Senior's Moment on my part, please forgive.

You have saved me many a half-hour trying to scrape that tar off, like Woody is apparently doing. And I have passed the method on to several people now.

Previously I had used a spray can of stuff obtained at great expense at the store.... and the can lasted about 2 cleans only! Then I was trying the white wood ash as a "softener" for the tar before using the razor blade.

Now life is a dream! Thanks for all your useful hints here in HP.

You probably feel a bit like I do when people continually see my little Hub about using broken mozzy coils. It's totally un-commercial as far as I am concerned, but people all over the world have found it useful and that makes me feel really great!

LongTimeMother (Autor) from Australia on February 14, 2015:

Hi Jonny. The only writer I know of on HubPages who wrote about cleaning glass with charcoal is ... me. Does this mean you are actually cleaning your glass my way? Good for you!

If you want to read the article, Woody, there's a link above. Otherwise just google How I clean my wood burning stove and look for the link there. :) :)

I suspect you spotted the little promo for that other hub, Woody. If not, I'm puzzled about why you posted a comment about cleaning glass here, where I'm talking about making newspaper bricks.

Anyway, thanks to both of you for taking the time to comment. :) :)

jonnycomelately on February 14, 2015:

Woody, that is a good way to do it.... cleaning the glass of blackened carbon, etc. I used that technique for a long time until someone here on HubPages told of using just a lump of charcoal.

The charcoal is simply dipped in plain water.... no detergent, no ammonia, nothing other than plain water. Rub the charcoal all over the class, keeping it wet. This loosens the black and you can wipe it clean with newspaper. No scratching, no harsh chemicals. If there is a small area that has extra buildup that you can't move, then use your razor blade briefly.

It works. I am so grateful to that writer who ever she was.

LongTimeMother (Autor) from Australia on October 27, 2014:

Oh, and don't forget all the trees and plants I grow. Without any input from chemical fertilizers or pest control. :) :)

LongTimeMother (Autor) from Australia on October 27, 2014:

Don't waste too many tears, Crrafty. Next time you drive past a power plant spewing gunk into the environment, past a train hauling coal or through beautiful countryside blighted by coal seam gas fracking, be happy that I live off the grid and use solar power for all my power needs except one little wood-burner stove. :) :)

Crrafty on October 26, 2014:

I weep for what you're doing to the environment with all the dioxins you're dumping into it. Burning a little is not too much harm, but too much and concentrated in an area can do some damage.

LongTimeMother (Autor) from Australia on October 16, 2014:

Hello Southwest Girl. I am pleased to hear from someone else who has the same problem as I do when trying to press a logmaker with their hands. Put on a boot and use your foot. It is so much easier! :) :)

Southwest Girl am 14. Oktober 2014:

I have a logmaker but never used it coz it hurt my hands but I will be using the LTM method from now on. Tks

ClaytonDaily on September 21, 2014:

What a great idea

LongTimeMother (Autor) aus Australien am 15. Mai 2014:

Hello W kitchen. Gift wrapping your logs makes perfectly good sense - particularly to someone like me who lives off the grid and doesn't want to waste precious power on vacuuming all the time. :) :)

Thanks for adding your hint here in the comments for others to read. I don't use sawdust or bark chips in my brick maker, so it never would have occurred to me to wrap them.

I'll try and create some more helpful hubs for you soon. Vielen Dank.

W kitchen. am 12. Mai 2014:

haha!!! Ipad,

i wrap my logs ,when dry, in a sheet of paper as i add sawdust and bark chips to the logs ,like a xmas present with tape,it dose not take a minute ,and it keeps the log together and no mess from the sawdust.

GREAT IDEAS, KEEP THEM COMING.

WYN KITCHEN.

LongTimeMother (Autor) from Australia on May 06, 2014:

Hi jonnycomelately. One of my kids asked me a while back why I still insist on buying newspapers instead of reading news online and I told her I wouldn't get much heat burning her ipad.

You've just reminded me of another reason. Vielen Dank!

LongTimeMother (Autor) from Australia on May 06, 2014:

Hello Farouk Alam. Keep the process quick and simple. If your paper falls apart, you've left it in the water too long. :) Thanks for your comment.

jonnycomelately on May 05, 2014:

I just heard a funny story about the use of newspaper.

Grandfather, a bit deaf, says to his son, "lend me a newspaper will you, lad." "Dad, we don't use those these days. Here, try the Ipad."

Splat !! "Gee! That got him good! You call it a Flypad do you Lad?"

Farouk Alam south wales uk on May 05, 2014:

just about to have a log burner installed great article for making bricks

going to send for one straight away Thank a lot

LongTimeMother (Autor) from Australia on May 03, 2014:

Absolutely, Penny. If all your junk mail is really shiny paper, the brick may split but our junk mail includes normal paper texture. My junk mail, old bills, envelopes etc all make their way into my bricks (generally mixed with newspaper) to be burned.

Peony on May 03, 2014:

can i use junk mail instead of newpaper?

LongTimeMother (Autor) from Australia on April 24, 2014:

Thank you for the compliment, jonnycomelately. :) :)

jonnycomelately on April 23, 2014:

Very well written, LongTimeMother...... great read, sensible and useful.

LongTimeMother (Autor) from Australia on April 13, 2014:

Hello w kitchen. I am guessing your cellar must have moisture in the air, and your paper logs absorb it. That's just natural.

If you are stacking your paper logs directly onto the floor, try raising them. That could be as simple as stacking them over a couple of planks of real wood.

How damp do they get? Are you able to bring them upstairs into the warmth and have them dry again within the day?

w kitchen. am 10. April 2014:

hi,how do i keep my paper logs dry in winter.

when i make them i keep them in the greenhouse until really dry,then i stack them in the celler where they go damp again?

has anyone any ideas as to why they go damp.

help!!!

w.kitchen.

LongTimeMother (Autor) from Australia on March 19, 2014:

Hello stuff4kids. I am confident you will be pleasantly surprised. :) :)

Amanda Littlejohn on March 12, 2014:

Fantastic!

I have often considered getting one of these paper log maker things but could never believe that it would be a reasonable pay-off against the time spent preparing them.

The advice you give here is a game-changer. Gonna try this now.

Vielen Dank!

LongTimeMother (Autor) from Australia on October 09, 2013:

lol. Stick with me, MarleneB. I'll take you to all the good shortcuts. :) :)

Marlene Bertrand aus den USA am 09. Oktober 2013:

I like the way you think. If there is an easier way to do something, then I want to hear about it. Thank you for the clear and easy-to-follow instructions.

LongTimeMother (Autor) from Australia on September 22, 2013:

Thanks for the thumbs up, Rosie.

Very kind of you, aviannovice. :) :)

Deb Hirt from Stillwater, OK on September 22, 2013:

I cannot think of a better article on how to live better by your own means. Awesome and up!

Audrey Surma from Virginia on September 21, 2013:

Excellent instructions with clear explanations. This is a great way to save money and recycle at the same time.

LongTimeMother (Autor) from Australia on September 21, 2013:

Thanks for the vote up Eddy. :) Making paper bricks is one of those seasonal tasks that makes winter off-the-grid much more pleasant. I find they are extremely useful and I like the fact that I don't get splinters as I carry them inside. lol.

Eiddwen from Wales on September 21, 2013:

How this brought back great memoires ;I'd forgotten all about making these bricks. A great hub and voted up.

Eddy.


Schau das Video: Zunderschwamm, Baumpilz - Zunder herstellen (August 2021).