Information

Schlangenpflanzenpflege

Schlangenpflanzenpflege

Allgemeine Namen

  • Schlangenpflanze
  • Schwiegermutterzunge
  • Tigerschwanz
  • Schwert des Heiligen Georg

Übersicht über die Schlangenpflanze

Die Schlangenpflanze, Sansevieria trifasciata, ist eine sehr verbreitete und einfach zu züchtende Zimmerpflanze. Es ist eine immergrüne krautige mehrjährige Pflanze, die durch Ausbreitung über kriechende Rhizome zu dichten Beständen heranwachsen kann. Die Blätter sind steif, glatt und meist bunt. Die Pflanze ist tropisch, da sie aus dem tropischen Westafrika stammt, von Nigeria nach Osten bis zur Demokratischen Republik Kongo.

  • Wachsende Anforderungen: Das Züchten von Schlangenpflanzen ist aufgrund ihrer Fähigkeit, Umgebungen mit wenig Licht und unregelmäßiges Gießen zu tolerieren, sehr einfach. Die Bewässerung im Winter kann nur einmal alle paar Wochen erfolgen. Übermäßiges Gießen ist normalerweise ein größeres Risiko für die Gesundheit der Pflanze im Vergleich zu zu wenig Gießen. Bei der Auswahl von Boden und Dünger für die Schlangenpflanze muss ebenfalls ein wenig berücksichtigt werden.
  • Luftfilterung: Einer der Hauptvorteile der Schlangenpflanze besteht in ihrer Fähigkeit, Luft zu reinigen, indem sie von Stickoxiden, Formaldehyd und anderen schädlichen Toxinen befreit wird. Die Luftreinigungsfähigkeit eignet sich hervorragend für Räume mit sehr geringer Frischluftzirkulation wie Bürogebäude.

Schlangenpflanze, die in der Ecke wächst

Beleuchtung für Schlangenpflanze

  • Beleuchtungsanforderungen: Schlangenpflanzen sind tolerant gegenüber schlechten Lichtverhältnissen, was sie perfekt für Bereiche macht, die keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind. Ein heller Schatten scheint das Wachstum von Schlangenpflanzen nicht zu behindern. Schlangenpflanzen können auch in voller Sonne gezüchtet werden. Künstliche Beleuchtung kann die Schlangenpflanze auch ausreichend beleuchten und gesund halten. Fluoreszierende Beleuchtung, wie sie in Bürogebäuden üblich ist, mag ausreichen, aber die Schlangenpflanze benötigt möglicherweise mehr Lichtintensität, um zu gedeihen.
  • Unzureichende Beleuchtung: Eine sehr geringe Beleuchtung kann dazu führen, dass die Blätter der Schlangenpflanze länglich, schlaff und unansehnlich werden. Schlangenpflanzen können natürlich lange Blätter wachsen lassen, aber der Mangel an Beleuchtung kann für gebogene und schlaksige Blätter verantwortlich sein. Die Blätter werden länglich, weil die Pflanze versucht, näher an die Lichtquelle heranzukommen. Bewegen Sie die Pflanze näher an die Lichtquelle, um schlaksige Blätter zu korrigieren.

Bewässerung der Schlangenpflanze

  • Schlangenpflanze richtig gießen: Schlangenpflanzen tolerieren unregelmäßiges Gießen und scheinen nichts dagegen zu haben, wenn der Boden austrocknet. Schlangenpflanzen benötigen in den Wintermonaten nur sehr wenig Wasser, normalerweise nur ein- oder zweimal im Monat.
  • Überbewässerung: Überbewässerung ist eher eine Bedrohung für die Gesundheit von Schlangenpflanzen als zu wenig Bewässerung. Übermäßiges Gießen, stehendes Wasser im Behälter oder zu lange eingeweichte Erde können leicht Wurzelfäule verursachen. Wurzelfäule ist eine Krankheit, bei der die Wurzeln verrotten und die Pflanze leicht abtöten kann, wenn sie nicht durch Austrocknen des Bodens und Förderung der Entwässerung korrigiert wird. Symptome der Wurzelfäule sind verfärbte Blätter, schlechtes Aussehen und ein fauliger Geruch, der von den Wurzeln ausgeht. Wachsen Sie Schlangenpflanzen immer in Behältern mit Drainagelöchern im Boden.

Boden für Schlangenpflanze

  • Bodenmischungen: Für den Anbau von Schlangenpflanzen wie Kakteen und Sukkulenten ist eine freie Entwässerung unbedingt erforderlich. In Gartencentern werden üblicherweise Kakteenmischungen zum Verkauf angeboten. Wenn normale Blumenerde verwendet wird, ist das Hinzufügen von Perlit und / oder grobem Sand ein Muss. Wurzelfäule kann auftreten, wenn die Pflanze in Böden wächst, die reich an organischer Substanz und / oder Ton sind. Es ist immer besser, ein wenig mehr Drainage vorzusehen, als nicht genug. Der Boden kann später jederzeit mit Vermiculit und / oder Sphagnummoos bearbeitet werden, wenn er zu schnell abfließt.
  • Wurzelfäule: Wurzelfäule ist die Folge einer unzureichenden Drainage, wie in "Überbewässerung"aus dem obigen Abschnitt. Es ist eine Krankheit, die dazu führt, dass die Wurzeln buchstäblich verrotten. Wenn sie nicht korrigiert werden, kann Wurzelfäule die Pflanze leicht töten. Wenn der Boden austrocknet und die Entwässerung mit Perlit und / oder grobem Sand gefördert wird, wird das Problem behoben Symptome von Wurzelfäule sind verfärbte Blätter, schlechtes Aussehen und ein fauliger Geruch, der von den Wurzeln ausgeht.

Düngung von Schlangenpflanzen

Düngen Sie Schlangenpflanzen während der Vegetationsperiode monatlich mit einem ausgewogenen Dünger. Kakteendünger sind mild und haben eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass die Wurzeln mit Dünger verbrannt werden. Eine N-P-K-Formulierung (Stickstoff, Phosphor, Kalium) von etwa 3-5-5 funktioniert gut. Im Winter die Düngung halbieren. Stoppen Sie die Düngung im Winter, wenn die Innentemperaturen unter 68 Grad Fahrenheit liegen.

© 2012 Sean Hemmer


Schau das Video: Scheidenblatt Pflegen - So gehts (August 2021).